Clicky

Naturrechtliche Grundlagen

Wunderbare Erklärung von Freiheit! Den Beitrag in der Schule und Für- u. Gegenargument diskutieren — zum Schluss: Wo stehst Du, wo die Gesellschaft? Freiheit als Ziel und Pflicht für den eigenen Lebensplan.

Erziehung und Bildung als Wegbereiter die Freiheit im Einzelnen zu stärken. In der Psychologie als Therapiekonzept ganz oben auf. In der Medizin als Hauptlieferant von gesunderhaltenden Methoden (Krankheit vs. Salutogenese).

In der Politik als Staatsräson zur Innen- u. Außenpolitik etc. Faulheit ist der Motor aller Legitimationsstrategien für Gewalt, um Vorteile aus der freiwillig gewählten Unfreiheit zu generieren und andere dazu auffordern, Unfreiheit für Freiheit zu halten. Lasst uns eine Gesellschaft erschaffen, in der Freiheit als Recht und Pflicht des Einzelnen besteht und in der der Einzelne auch die geistige Kraft, Freiheit zu leben und selbst zu verantworten, gelehrt bekommt.

Weg von der „schwarzen Pädagogik“ des Strafens und des staatl. Gewaltmonopols, hin zu einer Gesellschaft, in der das Produzieren, leben, weitertragen und schöpfen von Freiheitsräumen, Lebenswerte erschafft, von denen die meisten heute lebenden Menschen nicht die Spur einer Vorstellung haben, was für ein gutes Leben sie dadurch führen würden.

Wäre da nicht der Schöpfer allen Übels: die eigene Angst vor eben dieser Freiheit, vor Selbstverantwortung und vor dem Schöpfen des eigenen Lebenssinns — ohne fremde Staatshilfe, die alles vorbereitet hat. Ich kann mir nichts befriedigenderes und glücklicheres Vorstellen, als eben diese Freiheit frei(willig) leben zu können.