Clicky

Neues aus dem Hause Nahles. Deutschland bald ein großes Lager?

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
(Muss nicht immer mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.)

Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Zur Information zum heutigen Text.

Wir wissen, dass wir die Realität oft mit krassen Bildern widerspiegeln und den Gegenwartsterror ziemlich überzeichnen und kolorieren. Oft machen wir Spaß, sind lustig, frivol, anmaßend, zynisch, frech und vulgär.

Der heutige Bericht basiert auf grade gestern frisch Erlebtem.
Wir haben uns nun dazu entschlossen, nachdem wir selbst etwas Distanz dazu haben, darüber eins zu eins zu berichten. Natürlich in der gewohnten ohauerha Art.

Wir widmen diesen Text einem guten, sehr guten Freund und hoffen für ihn, dass er bald wieder auf die Beine kommt. Wir hatten großes Glück und kamen noch zur richtigen Zeit. Doch dazu gleich mehr.

Fangen wir von vorne an:

Frauen!

Frauen gelten in der Regel als liebevoll, sozial, helfend, fürsorglich, verständnisvoll, aufopfernd und mitfühlend.
Das es an dem nicht immer so ist und eher dafür spricht, dass Frauen in öffentlichen Ämtern nichts verloren haben, das zeigt der neueste Staatsterrorakt gegen den deutschen Bürger, den das Alphaweibchen im Arbeitsministerium mit neuen Foltermethoden beschlossen hat.

Ob nun die merkelsche Asylpolitik, der nahlessche Sozialrassismus oder die von der Leichen’sche Kriegsvorbereitungen sowie Einziehen von Minderjährigen zum Barras. Alle drei sind Frauen in hohen Ämtern. Alle ein Fehlgriff? Das Weibliche. Doch noch nicht so der Brüller, wenn es um das harte Business geht??? Vielleicht hilft ja ein großes rotes “L” am Revers des als Dienstkleidung steuerlich begünstigen Kostümchens…so wie sonst bei Fahranfängern auffe Auto-Rückscheibe…

Doch so ist halt Demokratie und deswegen oder gar vielleicht grade deswegen schätzen wir die Demokratie so sehr, weil Frauen in unserer Gesellschaft die selben Chancen haben, sich im Job genauso charakterlos und moralisch bankrott darzustellen wie die Männer, die in diesem niederträchtigen Gewerbe wie die wirtschaftsfreundliche und menschenverachtende Politik nun mal ist, darstellen und wie sie von sich selbst behaupten “Karriere” in ihrem Job zu machen.

Nehmen wir mal den Sektor Sozialgesetzgebung.

Kann man in diesem Fall überhaupt noch von Karriere sprechen, wenn man sein Geld auf miese und niederträchtige Art verdient, in dem man Menschen quält, sie denunziert, ausgrenzt, sie wie Scheiße und den letzten Dreck behandelt? Wenn man sie unschuldig verurteilt ohne Prozeß, ohne Gericht und ohne Grund? Wenn man wie eine Drecksau mit dem Schicksal von Menschen sein Geld verdient? Solche Vögel haben schon kurz nach dem letzten Weltkrieg den Begriff des “Deutschen Schweines” geprägt und ihm alle Ehre gemacht.

Leider beschränkt sich die sozialrassistische Ideologie nicht nur auf die Führungsetagen unserer Nation. Wäre an dem so…. ein oder zwei Killer im Regierungsauftrag, so wie bei Barschel und weggeputzt wäre das menschenfeindliche Subjekt. Fall erledigt und gut ist.

Leider hat sich vor langer Zeit schon dieser miese, menschenverachtende Melm krebsgleich durch die komplette Struktur der Gesellschaft gefressen, sodass es genügend gewissenlose und opportunistische Handlanger gibt, die durch ihren Job im öffentlichen Dienst und Beamtentum sich an der Vernichtungspolitik gegen den deutschen Bürger beteiligen.

Die eigenen Bürger beteiligen sich an der Ausbeutung, Unterdrückung bis hin zum Mord, denn Entzug vom Existenzminimum führte schon in vielen Fällen zum Tod von deutschen Bürgern.

Dabei besitzen solche dann die Frechheit zu meinen, sie hätten ja nix dafür gekonnt. Sie hätten ja nur Befehle ausgeführt. Was hätten Sie denn machen sollen? Sie hätten doch nur ihr Geld damit verdient und sonst nichts. Und Geld verdienen… was ist denn schon schlecht am Geld verdienen…?

Geld verdienen geht dem BRDeutschen immer vor Menschenleben.

Doch was soll denen schon passieren? Sieht man sich die Strafen gegen Ex Nazis oder Ex Stasis an, die damals genug Leid unter die Menschen gebracht haben, so haben die Handlanger des heutigen #Hartzionalsozialismus wohl auch diesmal gute Chancen für ihre asozialen Verbrechen an der Menschlichkeit nicht verknackt zu werden.

Mittlerweile weiß man als Bürger schon gar nicht mehr, vor wem man hier mehr Angst haben muss. Vor dem islamistischen Terror oder vor der eigenen Asozialgesetzgebung nebst deren Handlangern, die mit der Gängelung und Vernichtung von deutschen Bürgern ihr täglich Brot verdienen.

Und… wir wünschen keinem etwas schlechtes, doch eines sei diesen Vögeln gesagt:

“Erstickt an eurem täglich Brot. Ihr hab eure Sättigung nicht verdient. Weder ihr noch eure Familien. Denn auch eure Kinder werden wissen müssen, was ihr für gewissenlose Kreaturen seid und welcher Realität sie ihr Leben und Karriere verdanken. Ihr seid Handlanger des Todes und eine Beleidigung für die deutsche Volksseele.

Möge eure Brut in ewiger Schande leben.

Auf das sie euren Dreck niemals von ihren Händen gewaschen bekommen.
Auf das man auf sie immer wieder mit den Fingern zeigen wird.

Diesmal nicht aus Neid auf das, was ihr euch mit eurer Kohle zusammen geklaut habt, sondern diesmal als ewiges Mahnmal, was eure konservative Kleingeisterei aus euch gemacht hat. Da ist es schon fast ausgleichende Gerechtigkeit, dass heutzutage jeder dritte jämmerlich an Krebs verreckt.

Werden wohl genug von denen darunter sein, die durch ihr mieses kleines Ego, ihre Beliebig- Charakter- und Rückgratlosigkeit, ihrem Neid und Missgunst, ihre Niedertracht, fehlende Empathie, Verblendung und niederster Kriecherei vor dem System, ihre gewissenlose Obrigkeitshörig- und Verantwortungslosigkeit, ihre konsequente Verweigerung gegenüber allem menschlichem an sich selbst qualvoll verrecken werden.

Und Ja! Man darf wohl niemals damit aufhören den Deutschen dran zu erinnern, was für ein verkommener Lump er sein kann, hat er schon in der Vergangenheit bewiesen, wie geflissentlich und kreativ er ist, wenn es darum geht, Menschen das Leben zur Hölle werden zu lassen.

Wie wir darauf kommen? Ganz einfach. Mit den geplanten Verschärfungen des SGB’s, das wieder aufs Neue als Ersatz Strafgesetzgebung missbraucht wird.

Mit welchem Recht werden Menschen dafür bestraft und ohne Grund verurteilt?
Will die BA-Nahles jetzt aus ganz Deutschland ein Lager machen?

Weit ist die rote Trutsche und ihre protestantisch-christliche Terrormiliz, diese konservativen Totalausfälle, von den Rassegesetzen der Nazizeit nicht mehr fern. Für watt brauchts da noch ne AfD, wenn für die CDU, die SPD den Job auch übernehmen kann?

Welche Demütigungen und staatszersetzende Maßnahmen werden die eigene durch Steuergeld finanzierte Kriminellenkaste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung noch auf den Bürger herab regnen lassen?

Auch das wird der deutsche Bürger über sich ergehen lassen. Weil all das schon längst beschlossen ist. Und all das hält der Bürger ohne Murren aus, denn das verlangt die tiefe Verbundenheit zu den Freunden aus Übersee.

Deutschland wird auf ewig für die Verbrechen transatlantischer Krimineller zu haften haben. Wir müssen für all die Scheiße bezahlen, die der Ami anrichtet.

TTIP, CETA, Migrantenwaffe, Ami-Feuerring um Europa von der Ostsee bis rund um das Mittelmeer, Hartz vier Terror, Hochverrat am Land und Leuten, Spionage, Datenspeicherung, Rauchverbot in Kneipen, Währungsreform und Abwertung des Geldes, der Euro, die Skandale durch kinderfickende Geistliche, Politiker und Bosse, der inszenierte Verfall des Glaubens an traditionelle Werte, der Raub am deutschen Volk, die Zerstörung der deutschen Kultur und Kunstszene, die Verblödung durch die Medien, all das riecht doch irgendwie nach einer späten Umsetzung eines Morgenthau Planes, das ist geopolitischer Vatermord! Danke Amerika. Danke.

Genauso sinnfern ist es da, in einem System, das auf Schulden und Ausgrenzung basiert und jede Partei drin verstrickt ist, da sie alle vom System partizipieren, eine neue Partei zu installieren, die auf Grund der selben Basis auch nicht anders handeln kann, als die besorgten Bürger für ihren und nur für ihren Aufstieg zu instrumentalisieren, bis sie so weit aufgestellt sind, dass sie noch mehr am System verdienen werden.

Bitte…. allerwertester AfD-Allerwertester…geh an dieser Stelle mal in Dich und frage Dich, ob Du nicht auch zukünftig eher Opfer als Gewinner der menschenverachtenden Politik geriatrischer Konservativer wirst, die Dich genauso bescheißen werden, wie alle anderen auch.

Denn!!! Dieser rechte konservative Mob hat nur eins zum Ziel, das für ihn “Schwache” und “Andersdenkende” zu vernichten. Und da gehörst Du Loser, den sie jetzt schon ausgegrenzt und beschissen haben auch dazu.
Du wirst der nächste sein, den sie in ihren Ofen schieben werden.
Tja…. das haben der Rechte und der konservative Platzhalter bis heute noch nicht begriffen.
Und wem hast Du dann so freudig nachgeeifert außer Deiner eigenen Vernichtung, du Depp?

Also….wenn Du nun denen nachlaufen willst…. bitte….. nach den heutigen Opfern der Faschisten wirst Du der nächste Frosch sein, dem sie einen Strohhalm in den Arsch schieben werden und so lange in ihn hinein blasen, bis er platzt.

Reichen euch denn diese Demütigungen nicht aus, die dieses Land bis heute hat hinnehmen müssen und die immer und immer wieder von den Linken und den Rechten gemeinsam inszeniert werden? Na, rappelts langsam im Denkmeier?

Das System zwingt Dir eine Meinung auf in der Du artig rechts oder links werden darfst. Dann darfst Du, mit der festen Meinung, du hättest Dir selbst Deine Meinung frei bilden können, auf die andere Seite losgehen und für das System anderen Bürgern aufs Maul hauen. Na…. wenn das nicht Manipulation ist. Vielleicht biste ja gar nicht rechts oder links…. wennse mal in Dich reinfühlst….. Vielleicht biste ja viel schlauer, wenn Du den Müll, den sie Dir vorgeben mal außer 8 läßt….

Das System ist das Problem. Nicht die Menschen.

Das, was da nun auf den Bürger zukommt, das ist ein sozialpolitisches und gesellschaftliches Standgericht. Das ist Mord an der deutschen Seele und läßt sich in einem Atemzug mit allen Verbrechern und Massenmördern der letzten Jahrhunderte gelassen aussprechen.

Nennt uns nicht schon wieder unverschämt oder gar tendenziös! Wir spiegeln nur die Gegenwart wieder und fragen uns, warum so ein Gauck noch nicht beim Sprechen an seinen Lügen erstickt ist, wenn er an NS-Opfer Gedenktagen die Opfer scheinheiligst bejammert, wenngleich die Gegenwart nicht grausamer sein könnte und den Verbrechen von damals in keinster Weise nachstehen? Lenken diese Berufsmarionetten nur von ihren eigenen Schandtaten ab und erheben sich so auch noch zu einem höheren Wesen? Das ist hinterfotzig, krude, kaltschnäuzig und verhöhnt im Grunde genommen auch all die toten Menschen, die das Naziregime zu verantworten hatte.

Und wenn wir eines jetzt nicht gebrauchen können, dann ist das eine alternativlose und totalitäre Ideologie. Egal ob monetär oder spirituell.

Sprechen Sie uns Deutsche bitte an, wenn sie mehr über den Verderb durch Totalitarismus, Unterdrückung durch religiöse oder wirtschaftliche Gewalt wissen wollen. Wir deutsche Bürger wurden schon mehrere Male in unserer Historie von Verbrechern und Schmarotzer aus Politik, Kirche und Wirtschaft um unser Land und unsere Freiheit gebracht.

Grade wir Deutschen wissen, was es heißt geknechtet zu werden und büßen zu müssen für die Schande anderer. Schon allein aus diesem Grund kann man weite Teile unseres Verwaltungsapparates als Volksverrat bezeichnen.

Für was haben wir uns in all den Jahren bemüht? All unser Streben, unsere Energie, unsere Arbeitskraft, unsere Motivation, unser Antrieb und unser Sinn und unser Leben haben wir gedankenlos gewissenlosen Totbringern anvertraut, weil man uns von allen Seiten förmlich zugeschrieen hat, wie toll das alles ist und wir uns keine Sorgen machen brauchen. Ja, damals waren wir schon deren Opfer, wir alle wollten das nur nicht wahr haben. Wer hätte das auch gedacht, das Menschen und grade Deutsche noch einmal zu solch einem Auswurf der Evolution werden? So! Das musste jetzt mal raus.

Der totale Ernst während karnevalistisch ausgelassener Zeit.

All das, was da draußen geschieht, wollten wir für einen Moment mal vergessen und den Karneval nutzen um uns ein wenig von der Asozialität und der Verwerflichkeit unserer Gesellschaft abzulenken. Sie hat auch gute und lebenswerte Seiten. Keine Frage.

Die fünfte Jahreszeit im Rheinland genießen, raus auf die Straße und mit unseren Mitmenschen feiern, trinken, lachen und mal für fünf Minuten lustig sein.

Doch Regen, Sturm und die Gewissheit, dass unter all den liebevoll kostümierten Jecken auch eben diese Arschlöcher sind, die wir oben beschrieben haben, ließ uns unsere Pläne spontan ändern.

Es steht ja keinem ins Gesicht geschrieben, was er für nen Job macht und ob er menschlich relevant sein könnte oder doch nur ein mieser kleiner Fußabtreter. Man kann doch auch nicht jeden direkt fragen, ob er ein Arschloch ist oder nicht, wenn man Menschen beim schunkeln und feiern kennen lernt.

Und da die Gefahr trotz all dem über uns schwebt, auf irgend einem Karnevalszug Opfer von Taschendieben, Antänzern oder Attentätern zu werden, haben wir uns entschlossen, uns in unserem Office zu treffen, ein Fass Bier in die Mitte zu stellen, Schnittchen zu schmieren und in gemütlicher Runde und im sicheren Trockenen ein wenig Karneval zu feiern.

So weit so gut. … Obwohl… jetzt bewegen wir uns auf ganz dünnem Eis. Denn, wenn man eins in unserem Land nicht öffentlich äußern darf, dann ist es eine Mitteilung darüber, dass Du mal ganz gelassen Spaß in unserem Land hattest. Jede noch so wahnwitzige Kritik ist erlaubt. Aber öffentlich über Spaß am Leben zu berichten…. ohauerha…. Da wird der Deutsche falsch! Ganz falsch.

Das ist leider auch eine der heiligsten deutschen Tugenden, neben Selbstverleugnung und Selbstüberschätzung, nämlich neidvoll und missgünstig auf seinen Nebenmann zu starren und ihn zu diskreditieren, wenn jemand mal etwas mehr Lebensfreude und Spaß verspürt, als das dieser kleine dreckige konservative Wurm es jemals in seinem eigenen minderwertigen Dasein für sich in Erfahrung bringen wird. Da hilft auch kein lustiges Kostüm. Wenn Du menschlich scheiße bist, dann biste es eben.

Wir saßen also nett zusammen, hörten gute Musik, die Böden der Kelche wurden nicht trocken…
Der Abend schritt voran, wir waren fröhlich, ausgelassen und unbedarft. Für einen Moment vergaßen wir alle Schmach unserer Gegenwart und warteten freudig auf das Klingeln des Pizzaboten, der uns unseren Hunger stillen sollte.

Kaum dran gedacht, klingelte er auch schon.
Eine unserer Kolleginnen ging zur Tür, nahm die Pizza in Empfang und bezahlte sie.

Sie kam mit der noch einigermaßen heißen Mafiatorte wieder und meinte, es hätte noch ein Briefumschlag in unserem Briefkasten gelegen, den sie gleich mitbrachte.

Ein weißes Kouvert mit der Aufschrift: An meine Freunde.
Ich öffnete den Brief und entnahm ihm zwei Blatt Papier und einen Schlüssel. Einen Hausschlüssel.

Das eine Blatt war ein Brief eines langjährigen Freundes, mit dem wir seit Kindertagen verbunden sind. Das andere ein Ausdruck von der Pressemitteilung über die Verschärfungen der Hartz vier Terror Gesetze, die wir oben anführten. Und… sein Haustürschlüssel.

Wir wollen den Brief nicht im Original veröffentlichen, ist er doch zu persönlich und zu bewegend.

Claus (Name aus Respekt geändert) bedankt sich darin für unsere Freundschaft seit Kinderzeit. Er schrieb über die ein oder andere Erinnerung, die wir gemeinsam teilen.
Wieviel Spaß wir einmal hatten und wieviel Lebensqualität.
Wieviel Hoffnung, Träume und Zuversicht.

Doch all das Gute, all die Freundschaft wären nun seit geraumer Zeit für ihn wie ausgelöscht. Wie aus seinem Leben heraus operiert. Als ob man ihm sein Herz herausgerissen hat. Er lebe zwar aber es wäre alles so kalt in ihm. So tot.

Er schrieb von dem unermesslichen Druck, von den Repressalien, die er in den letzten zwei Jahren, nachdem er seinen Job verloren hatte, von der Ausgrenzung, vom Sozialmord an seiner Person, von Angst, Hunger und Schlaflosigkeit.
Von der Leere, von dem Gefühl, das er nur noch Dreck für die Gesellschaft wäre.
Er kann nicht mehr.

Nichts Gutes und kein Mensch könnte all das wieder zum Guten wenden, was man ihm angetan hat. Seine eigenen Leute. Sein eigenes Land, für das er Steuern gezahlt und immer fleißig gearbeitet hat. Arbeit verloren. Haus verloren. Frau weg. Kinder weg. Und nun, so empfindet er es, nimmt man ihm auch noch das letzte Fitzelchen Hoffnung, jemals wieder aus der Hartz vier Internierung heraus zu kommen.

“Was hab ich denen bloß getan? Was?”

Man hätte ihn unschuldig zum Tode verurteilt. Er hat, wie die meisten Bürger, sich nie etwas zu schulden kommen lassen und nur immer zugesehen, dass er seine Familie und sich über die Runden bringen kann.

Doch auch das hat man ihm genommen und nun wäre endlich Schluss damit.

Er verabschiedete sich in den abschließenden Zeilen in aller Freundschaft und Liebe von uns und bat uns den Rettungskräften den beiliegenden Schlüssel seiner Wohnung zu geben, damit sie ihn wegräumen können.

Wenn wir ihn finden würden, wäre er nicht mehr da und übergegangen in etwas, was bestimmt besser sei, als sich mit einem Haufen Schwachsinniger, Krimineller, Opfern und Tätern ein Leben auf diesem Planeten teilen zu müssen.

Er habe alles versucht aus diesem Hartz vier Dilemma raus zu kommen, doch die neue Gesetzgebung würde ihn noch weiter in die Verzweiflung treiben. Er könne nicht mehr. Wir sollen ihm nicht böse sein für sein eigen geplantes Ableben.

Dann noch ein kurzes “Danke für alles, Freunde. Ich liebe euch.”

Das war es.

Zum Glück waren wir noch nicht alle karnevalistisch betrunken und rasten mit vier Autos durch die halbe Stadt und haben wohl fast jede Verkehrsregel für uns ein wenig weiter ausgelegt, wenn nicht sogar gebrochen. Wir wollten nur eins. Nicht zu spät kommen und Claus vielleicht noch retten.

Mehr schon tot als lebend fanden wir ihn Samstag Nacht (06.02.2016, kurz nach 23.00 Uhr) in seiner Wohnung. Was für eine Scheiße. Was für ein Horror. Wir betraten seine Wohnung, fanden ihn bewusstlos unter Wodka und Schlafmittel im Badezimmer in der Wanne.

Im TV lief grade noch der Abspann vom Film über die Barschel Affäre im Ersten. Was für eine Perversion.

Wir alle haben so etwas noch nie erlebt und wir wünschen es keinem so etwas erleben zu müssen.

Wir holten ihn wieder. Er hat überlebt.
Er hat überlebt, weil ihm trotz Hartz vier Holocaust und sozialer Ausgrenzung noch ein paar wenige Freunde geblieben sind.

Dieses Glück haben nicht viele, denn die mit dem #Hartzionalsozialismus verbundene soziale Ausgrenzung, die Vernichtung der Menschlichkeit und die Verurteilung trotz nicht vorliegender Kriminalität, das Aushungern und diese täglichen Unverschämtheiten, staatlichem Stalking und menschenunwürdigem Mobbing von Seiten ganz primitiver Gesellen treibt die Menschen zu den verzweifelsten Handlungen.

Wir verurteilen den staatlichen Terror am deutschen Bürger aufs Schärfste und werden jedem in Zukunft die nötige gewaltfreie Missachtung seiner Person zu Teil werden lassen, der am Schicksal anderer Menschen verdient.

Bleiben Sie uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft. Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Links zum Selbstnachlesen:

ALG II: Künftig 4 Jahre Hartz IV Sanktionen!

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/alg-ii-kuenftig-4-jahre-hartz-iv-sanktionen.php

Erstmals ohne Abstimmung: Diäten-Erhöhung: Bundestagsabgeordnete bekommen bald 250 Euro mehr

http://m.focus.de/politik/deutschland/erstmals-ohne-abstimmung-diaeten-erhoehung-bundestagsabgeordnete-bekommen-bald-250-euro-mehr_id_5265379.html

Hartz IV – Sollen sie doch verrecken!