Neues aus der Bevormundungs Republik

von Lux

Die Entmündigung des Bürgers schreitet voran. Um die bürgerlichen Freiheiten auszubauen, werden die bürgerlichen Freiheiten abgeschafft. Dahinter steckt Methode. Nur führt das zwangsläufig zu einem Zustand, der mit bürgerlicher Freiheit ganz und gar nichts zu tun hat.

Vorbeugend verbieten, nennt Ilona Schilk vom Landratsamt Zwickau diese Vorgehensweise und beweist damit lediglich, dass es keinen konkreten Anlass für das Verbot gibt. Stattdessen werden grundlos alle Bürger unter Generalverdacht gestellt. Wie in der DDR. Demzufolge muss erst gar nicht über so etwas wie die Verhältnismäßigkeit der Mittel gesprochen werden. Es geht hier schlichtweg um nicht zu rechtfertigende Panikmache. Letztendlich geht es aber auch um Amtsmissbrauch seitens paranoider Staatsdiener.

Je verdorbener der Staat, desto mehr Gesetze hat er.
Tacitus (um 58 n.Chr. – um 120)

Und es geht um Arbeitsbeschaffung zugunsten eines sich weiter aufblähenden Bürokratismus, der sich wie ein Moloch auf Kosten der Gesellschaft ernährt. Nebenbei werden dem Moloch namens Staat Mehreinnahmen verschafft. Nicht nur über die Gebühren für neue Kennzeichen, sondern auch über Justizverfahren und derlei Dinge mehr. Dieser Umstand wirkt sich dann auch noch positiv auf das Bruttosozialprodukt aus. Wenn auch zur Zeit 30.000 Arbeitsplätze bei VW vernichtet werden, am Ende stimmen dann doch wieder die Zahlen und somit auch das ominöse Wachstum.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: