Orientiert sich die BRD am Plünderungsmodell Illinois?

von Hadmut Danisch

Die Amerikaner sind uns – wie immer – in allem etwas voraus. Will man in unsere Zukunft schauen, muss man nur über den Teich in deren Gegenwart blicken.

Scheint, als wäre Illinois pleite. Jedenfalls schreibt das jemand so.

Also nicht einfach nur pleite, sondern so pleite, dass das nichts mehr wird, und schon gefordert wird, Illinois einfach aufzulösen, abzuwickeln und ersatzlos zu streichen.

Faktisch haben sie überhaupt keine Zahlungs- oder Entscheidungsmöglichkeiten mehr, 100% ihrer monatlichen Einkünfte sind angeblich schon durch Gerichtsentscheidungen zu Zahlungsverpflichtungen gebunden.

Illinois is the perfect example of what happens when your state is run by fiscally irresponsible dunces for decades. The state is buried debt, and hasn’t passed a budget in over 700 days. 100% of their monthly revenue is being consumed by court ordered payments, and the Illinois Department of Transportation has revealed that they may not be able to pay contractors (who are working on over 700 infrastructure projects) after July 1st if the state doesn’t pass a budget. […]

The root of the problem is Illinois’ unfunded pension liabilities, which amount to $130 billion. The state’s leaders simply promised what could not be delivered. Most of their employees can retire in their 50’s, and many of them will receive 1-2 million dollars over the course of their retirements. As the debts associated with those pensions reached astronomical levels, the government increased taxes so much that many of the wealthiest and most productive citizens and businesses have moved away, leaving an even smaller tax base to draw from.

In short, Illinois is in a death spiral, but it’s not alone. Illinois is merely the canary in the coal mine.

We’re only hearing about Illinois right now because the percentage of their pensions that have been funded is the lowest in the nation. However, there are plenty of states that aren’t too far behind Illinois. There are plenty of states with a higher debt to GDP ratio, and more debt per person. And it’s not just public pensions.

Man könnte sagen, dass man Illinois bis in die Pleite ausgeplündert hat – durch den öffentlichen Dienst. Leute, die nichts produzieren, haben trotzdem enorme Pensionsansprüche, können zwischen 50 und 60 in Rente gehen und streichen fette Pensionen ein. Und das platzt gerade.

Bei uns ist das nicht anders, nur früher.

Jede Menge Politiker, Beamte, Pseudo-Wissenschaftler an den Universitäten, der ganze Gender-Zirkus, dieser ganze Diversitätskult. Dazu noch jede Menge solcher Migranten, die hier nur enorme Sozialleistungen abgreifen ohne jemals etwas beizutragen. Wir werden gerade restlos und hemmungslos ausgeplündert.

Die Frage ist, ob das nicht genau das Ziel ist. Denn es gibt ja eine Menge Leute, die sich „antideutsch“ nennen und genau das auch verfolgen.

Ist es das Ziel, dass Deutschland pleite geht, aufgelöst und ersatzlos gestrichen wird?


Glaube nichts und prüfe selbst!


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: