„Papst Franziskus hasst den Westen und will ihn zerstören“

von David Berger

Marcello Pera ist kein Nobody. In Italien kennt ihn jeder. Er ist nicht nur ein prominenter Philosoph und war Präsident des Italienischen Senats, sondern gilt auch als enger Freund des „emeritierten“ Papst Benedikt XVI.

In einem Interview mit der Tageszeitung „Il Mattino“ hat er nun schwere Vorwürfe gegen Papst Franziskus erhoben.

Franziskus sei ein Papst, „der nur Politik macht“. Besonders tragisch wirke sich sein Linksdrall, den er dabei an den Tag legt, dort aus, wo er sich berufen fühle zur Migrationspolitik Stellung zu nehmen.

Franziskus gilt in diesem Bereich als treuer Gefolgsmann der Pläne des Multimilliardärs George Soros. Einige Insider in Italien und den USA gehen sogar davon aus, dass Soros die letzte Papstwahl so beeinflusst haben könnte, dass ein Mann wie Bergoglio in dieses Amt gewählt wird.

Am vergangenen Samstag etwa hat er sich in der italienischen Tageszeitung La Repubblica gegen jede Begrenzung und Kontrolle der Masseneinwanderung nach Europa ausgesprochen. Mit Äußerungen, die weder von der Vernunft noch vom Evangelium her inspiriert seien, so Pera.

Frage von Il Mattino: „Präsident Pera, wie beurteilen Sie die ständigen Willkommensappelle dieses Papstes an die Einwanderer? >Wie die Tatsache, dass er eine unterschiedslose, bedingungslose, totale Aufnahme fordert?

Peras Antwort: „Ich kann darauf nur eine Antwort geben:

Der Papst tut es, weil er den Westen verachtet, darauf abzielt ihn zu zerstören und alles tut, um dieses Ziel zu erreichen.

Wenn man der kritischen Schwelle nicht Rechnung trägt, jenseits der unsere Gesellschaften nicht mehr jeden aufnehmen können und ihnen nicht einmal mehr jene Mindestwürde garantieren können, werden wir bald Zeugen einer regelrechten Invasion werden, die uns überfluten und unsere Sitten, unsere Freiheit, ja sogar das Christentum in eine Krise stürzen wird.

Es wird eine Reaktion folgen und ein Krieg. Wie kann das der Papst nicht verstehen? Und auf welcher Seite wird er stehen, wenn dieser Bürgerkrieg erst einmal ausgebrochen sein wird?

♦ Das Onlinemagazin „Katholisches“ hat jetzt weitere Auszüge aus dem Interview in deutscher Sprache publiziert: KATHOLISCHES.INFO


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: