Presse und Politiker vertuschen Mord an deutschem Bürgermeister in Polen

Dieter Przewdzing, der deutschstämmige Bürgermeister der oberschlesischen Stadt Deschowitz ist am 18. Februar diesen Jahres ermordet worden. In den letzten Jahren setze sich Przewdzing für den Ausbau der kommunalen Selbstverwaltungsrechte und eine größere wirtschaftlichen Eigenständigkeit der Regionen gegenüber Warschau ein. Zeitgleich wurde die Autonomie-Bewegung in Oberschlesien immer stärker. Przewdzing wurde vorgeworfen, zum Separatismus anzustiften. Nach einer nationalistischen Pressekampagne fand im Dezember 2013 sogar eine Demonstration polnischer Nationalisten vor seinem Haus statt. Daher gehen nicht wenige von einem politischen Mord aus.

Sowohl die Presse als auch die Politiker in Deutschland schweigen den Mord kollektiv tot – Ein weiterer Nachweis der totalen medialen Gleichschaltung und des antideutschen Klimas in Deutschland, in dem Gewalt gegen Deutsche so weit es geht verschwiegen wird.

Demonstration vor Przewdzing Haus:

Artikel der Jungen Freiheit
Artikel der Sächsischen Zeitung

 


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: