RA Lutz Schaefer: Ab sofort eine Schlaftablette nebst Handschellen für jeden Fluggast

Liebe Leser, liebe Deutsche,

in aller Kürze und saugen Sie jedes Wort wie Honig, anderer Worte mehr bedarf es nicht:

Imad Karim an Margot Käßmann: „Diesen ‚Nazi‘, der in Ihrem Kopf geistert, habe ich NIE getroffen“

Der Autor war bereits Opfer der Zensur, „die nicht stattfindet“ …

Ich fahre fort, es ist 22.30 Uhr, nur zwei kurze Bemerkungen:

Ich bin unendlich dankbar, daß ich heute früh, nach einem kurzen Blick in die Nachrichten, den täglich üblichen Messertod oder auch Brände in Flüchtlingsheimen emotional einfach mal vernachlässigen konnte, denn ich konnte nur herzhaft lachen, wenn auch auch „terroristischer“ Hintergrund vorlag:

Da landet ein „easy-jet-Flieger“ in Köln/Bonn „not“, die Passagiere müssen über Notruschen das Flugzeug verlassen und anschließend wird ein „verdächtiger“ Rucksack „kontrolliert“ gesprengt, hinreißend, der Grund:

Einige Passagiere hatten „verdächtige Gespräche“ geführt!!

Das dürfte unsere Zukunft sein!

Also liebe Fluglinien, auf geht`s zu neuen Ufern:

Jeder Fluggast bekommt ab sofort eine Schlaftablette nebst Handschellen, das sorgt für Ruhe an Bord und der Service kann ebenfalls eingespart werden, herrliche Zeiten werden kommen, den Irrsinn liefern wir frei Haus!

Die KANZLERIN äußerte sich in einem Interview (ich glaube, es war in Argentinien) zur wirtschaftlichen und technologischen Zukunft, auch in Deutschland.

Sie gab z.B. als Ausblick, daß spätestens in 20 Jahren das selbstfahrende Auto zwingend ist, Selbstfahrer müssten dann eine Sondergenehmigung beantragen, das ist schön.

Entsprechend fanden sich heute Kommentare in den verschiedensten Medien, blanke Wut und Verachtung wurden in Serie geliefert! (Auch deshalb steigen die Umfragewerte einer Frau Kasner stetig )

Nein, liebe Leute, kommt runter, das ist die Aufregung nicht wert, seht wirklich in die Zukunft, denn das, was wir Realisten sehen (also wir Rechten, also die Spinnerten und die ewig Gestrigen, somit aber auch die Verfolgten und/oder zumindest Bedrohten) stellt sich so dar, nämlich:

In 20 Jahren werden wir keine selbstfahrenden Autos mehr benötigen, denn ich denke, daß diese spezielle „Software“ nicht mit den bis dahin erfolgten Veränderungen in diesem Land Schritt halten konnte und kann.

Wenn nicht eine entscheidende Umkehr Einzug hält, dann werden in zwanzig Jahren unsere Städte und Dörfer etwa denen gleichen, die wir aus muslimischen Ländern kennen: Schutt und Asche!

Es werden allenfalls noch Ochsen- und Eselskarren zum Einsatz kommen, in abgelegenen Gebieten gibt es vielleicht noch die beliebten Kamelrennen, das war`s. Also, keine Aufregung!

Die KANZLERIN sprach von „20 Jahren“, das scheint eine magische Zahl zu sein, ihre zweite Identität, also Frau v.d. Laien, sprach heute ebenfalls von 20 Jahren, dies in Bezug auf die Notwendigkeit der Bundeswehr in Afghanistan.

Werte Frau v.d.Laien, wie kommen Sie auf diese Zahl: „20 Jahre sind noch notwendig??“

Sie haben sich gründlich verrechnet, denn ich habe recherchiert:

Es sind exakt 19 Jahre, 11 Monate, 3 Tage, 17 Stunden, 33 Minuten und 12 Sekunden notwendig, also bitte!

Ach, und noch etwas, sehen Sie mal nach, wo Sie Piloten herkriegen, auch das sieht mittlerweile etwas dürftig aus. Wissen Sie was, Frau v.d. Laien, gehen Sie reiten, kümmern Sie sich um Ihre Kinder und Enkel und verschonen Sie dieses Land mit Ihrer desaströsen Inkompetenz, ausgelöst durch pure Geltungssucht. Unerträglich, zeitnah einen Psychiater zu finden, das dürfte für Sie kein Problem darstellen!

Weshalb braucht eigentlich dieses Land einen „Verteidigungsminister“, bzw. eine „Verteidigungsministerin“??

Weshalb wird speziell dieses sensible Ressort nicht ausschließlich von erfahrenen Soldaten, ob aktiv oder auch von Soldaten im Ruhestand, geleitet, nur von dort kann man doch wirkliche Kompetenz in allen Bereichen erwarten und wohl auf finden?!

Wollen Sie überhaupt keine Kompetenz? Wie sieht der Auftrag Ihres Schrottplatzes kurz- und mittelfristig aus? Alles, was funktioniert möglichst weit weg, Schrott und Kitas hier im Land, oder wie? Die Entwaffnung marschiert, den Rest können wir uns denken, danke, ihr seid auf einem guten Weg …

c.c.K.e.d. – unabdingbar, wenn hier noch einer glaubt, mit heiler Haut davon zu kommen … (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: