Clicky

RA Lutz Schaefer: Bewahre uns der Himmel vor ‚Experten‘

Liebe Leser, liebe Belogene,

ich möchte zunächst eine „Lanze brechen“ für Donald Trump, für ihn als Mensch:

Noch nie wurde ein Präsident der USA so von Medien beobachtet und vor allem gehetzt, es beginnt bei der Länge seiner Krawatte, wie viele Schritte er zur „Air-Force-One“ benötigt, ob er „gelächelt“ oder etwa doch „gegrinst“ hat, das geht weiter über das Hütchen seiner Tochter und den Gürtel seiner Frau, bis hin zu seinen teilweisen Ausbrüchen auf Twitter.

Mit solchem medialen Dreck, der völlig neben der Spur und vor allem neben jedweder Sachlichkeit liegt, kann kein Mensch dauerhaft unbeschadet umgehen, auch nicht der Präsident der USA!

Er wird infolge dessen „dünnhäutig und verletzlich“ und deshalb Fehler machen, ist es das also, was gewünscht und herbeigezwungen wird/werden soll?

Nun, ich denke, daß auch ein Präsident der USA, also auch nur ein Mensch, das Recht hat, zumindest einen gewissen persönlichen Spielraum bzgl. seines Auftretens und dem seiner Familie leben zu können und zu dürfen!

Wo bleibt eigentlich im Gegenzug und im Sinne von Gleichberechtigung und auch der Objektivität halber die mediale Hetze gegen das Ungetüm „Kasner/Merkel“, hallo, ist da jemand?? Also von den Medien jemand?? Irgend jemand da??

Nö, hab`niemanden gehört …, wir sehen folglich, „wie der Hase läuft“!

Dazu gehört auch:

Medien= Betrug (Ausnahmen bestätigen die Regel), Studien= Betrug (ob es da allerdings Ausnahmen gibt, das darf füglich bezweifelt werden), hier das Ergebnis einer neuesten „Studie“, vorab:

Vor einigen Tagen kursierte in den Medien eine „Studie“ über das Warum und Wieso der Fremdenfeindlichkeit im Osten der Republik, mein Zorn ob dieser Studie war gewaltig, weil ich daran nichts anderes sehen konnte, als Zwietracht im Volk zu säen, der Inhalt der „Studie“ war vollkommen entbehrlich!

Heute nun folgende Meldung in der „welt“, Hut ab, liebe „welt“, in diesem Fall also die eine berühmte Ausnahme:

„Diese Studie über den Osten ist haarsträubend“

Na klar, ich habe definitiv nichts anderes erwartet!

Da liest man z.B., dies neben einer anderen als „fake“ enttarnten Studie:

„(…) Name und Funktion von mehreren Befragten wurden frei erfunden (…) Auch ist durchaus umstritten, wann eine bestimmte Einstellung als „rechtsextrem“ zu bezeichnen ist. Manchem gilt ja schon die Heimatliebe als radikal.“

Lügen, Lügen, Lügen, so weit das Auge reicht, und diese Lügen-Studien werden von uns bezahlt, mit unseren Steuergeldern!

Also, liebe Leute, Finger und Verstand weg von „Studien“und gebt das intensiv dem blöden Volk weiter, lasst nicht nach! Und vor allem: Bewahre uns der Himmel vor ‚Experten‘ …! Dies ist die schlimmste Sorte, wenn es um fake-news geht – allesamt selbst ernannt, alle liefern die bestellten Ergebnisse, natürlich streng ‚wissenschaftlich‘, ein Abschaum eigener Art, aber unentbehrlich in der heutigen durch und durch verlogenen Zeit.

Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg (Brandenburg) leitete im Februar 2017 18.000 Verfahren gegen Flüchtlinge wegen illegaler Einreise ein, die Staatsanwaltschaft kommentierte das mit „populistischem Quatsch, der uns nur Arbeit macht“ …, danke, alles klar, nun wissen wir, wie die Justiz tickt!

Ich schließe für heute mit klaren Worten eines wachen Menschen:

Offener Brief an Aydan Özoğuz

Die deutsche Kultur geht mit Merkel unter, wer schreibt das nächste und letzte Deutsche Requiem? Einem Herrn Bohlen werden wohl die Töne dafür ausgehen, wie überhaupt der ‚zeitgenössischen‘ Musik.

c.c.K.e.d. – gibt es endlich eine EU-Richtlinie dafür? (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email