RA Lutz Schaefer: Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Liebe Leser, liebe Hoffnungschöpfende, liebe Merkel-Bezwinger, lieber Souverän, der sich sein Land zurückholt und von dieser Freimaurerpest befreit,

es bewegt sich etwas in diesem „Land der unbegrenzten Möglichkeiten!“

Ja, Deutschland ist mittlerweile das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, längst nicht mehr die USA, hier muß gewaltig umgeschrieben werden:

Während in den USA hart gegen Straftäter jeglicher Coleur vorgegangen wird, so heute z.B. gegen einen VW-Mänätscher (mehr als drei Jahre Haft), oder ebenfalls Unfallopfer und sonstige Geschädigte mit veritablen Entschädigungen rechnen können, bzw. diese erhalten, befindet sich dieses furchtbare Land in einem Ausnahmezustand, was das Recht und eine evtl. folgende Gerechtigkeit angeht:

Hier bewegt sich so ziemlich alles an Personen unbehelligt auf freiem Fuß, welche in die Kategorie des Vergehens oder des Verbrechens eingestuft werden müssten, die Möglichkeiten sind also „unbegrenzt“!

Das beginnt beim zugewanderten Schwarzfahrer, beim zugewanderten Drogendealer/Waffenhändler/Zuhälter, der zugewanderten OK durch arabische Clans und der italienischen Mafia, geht weiter über Korruption in Wirtschaft und Industrie (öffentlich bekannt) und endet logischerweise in der Politik, denn dort sitzt der Kopf der ganzen Verbrechen!

Also tatsächlich, es ist so, hier herrschen „unbegrenzte Möglichkeiten“, aber net für den anständigen Bürger, dem täglich mehr auf den Pelz gerückt wird, und der wie immer die Party bezahlen muß ohne wenn und aber …

Diese Republik ist zu einer Institution des ungehemmten Verbrechens verkommen und hat ihre Justiz wohl geplant in die Schranken der babylonischen Gefangenschaft verwiesen!

Das kann man wunderbar daran erkennen, was z.B. eine Frau Ulla Jelpke von den ‚Linken‘ heute von sich gab, als bekannt wurde, daß die Seite von „Indymedia“ gesperrt und verboten wurde.

Diese Dame hat kein Problem damit, von „illegitimer Zensur“ zu sprechen!

Werte Frau Ulla Jelplinkowitsch,

heute schon aufgeschlagen? Ihrer Partei könnte man eigentlich recht nahe stehen, denn die Forderungen Ihrer Partei sind kaum zu unterscheiden von dem, was eine AfD im Programm stehen hat.

Soweit so schlecht.

Ihr heutiges „stäitment“ zum Verbot von „Indymedia“ schlägt dem Faß den Boden aus und zeigt auf, wo Sie offensichtlich persönlich stehen, nämlich bei nackter Gewalt! Genau dazu haben Sie offen aufgerufen, schon bemerkt, Frau Jelpke?

Und solche Terroristen sitzen im Bundestag? Haben Sie auch keine Angst vor der Wende, wenn hier die Müllabfuhr anrückt?

Das Verbot dieser Seite ist längst überfällig, denn dort wird zu Verbrechen und Vergehen aufgerufen, welche auch umgesetzt wurden, ebenso wurde eine eklatante Bewaffnung der Szene festgestellt.

Vielleicht kennen Sie diese Beiträge:

– „Linke Brandanschläge mit teuren Folgen“

– „Zahlreiche Waffen bei Betreibern von `Indymedia- Seite` gefunden“

Also Ulla, Sie als eingeschleimte Bezügebezieherin durch den Steuerzahler (übrigens ebenso wie jeder Hartz-IV-Empfänger, der pausenlos ausgeforscht, überwacht und sanktioniert wird) erdreisten sich, den Aufruf zu Vergehen, ja Verbrechen und der somit folglichen Unterbindung als „illegitim“ zu bezeichnen.

Das konnte man sich bislang nicht in seinen kühnsten Träumen vorstellen, aber so etwas ist nun offensichtlich möglich! Dieser Staat kracht zusammen und hat keinen Rest von Anstand mehr, der im Chaos auch nicht benötigt wird, danke für die Aufklärung …!

Ich weiß nicht, welchen Schaden Sie damit Ihrer Partei zufügen oder bereits zugefügt haben, es fehlen einem in jedem Fall die Worte! Ein Parteirausschmißverfahren müßte auf dem Fuße folgen, mal sehen, wie dies bei den ‚Linken‘ organisiert wird.

Nun, das Irrenhaus Deutschland ist Bestandteil der EU, unseres Lebens (noch), also Neues aus der Anstalt, der ist echt:

„EU begrenzt den Bräunungsgrad von Pommes“, ne, ist wirklich echt, kann man nachlesen …, wann übernimmt der Souverän?????

Hier noch ein Video, es geht um die Zustände in Bad Kreuznach, hören Sie sich Herrn Junge an, klar, deutlich und eloquent, eine Frau Klöckner stellt allenfalls eine Figur dar, die um ihr Dasein und ihre Berechtigung kämpft, wenn sie auch nur Lügen offenbart:

Also, man sollte es mit dem Bürgermeister von Venedig halten:

„Wer hier Allahu akbar ruft, wird erschossen …“,

das sind doch mal klare Worte, oder?

c.c.K.e.d. – die Luft wird dünner, werte KANZLERIN, selbst deine Medien können nicht umhin zurückzurudern. … The time has come … (Adam Faith) … (sdg)

Teil 4 meiner Fortsetzungsgeschichte folgt morgen, es mußte mal wieder ein Schriftsatz raus noch vor Mitternacht, sorry, aber der Dienst geht vor …!

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: