RA Lutz Schaefer: Die Arschkarte zieht wie immer der kleine Mann!

Liebe Leser, liebe Klimawandelleugner,

so, ich habe mal zunächst all den Geifer vor meinem Radio, dem Fernsehapparat und dem Bildschirm vor meinem Rechner mit ausreichendend Feuchttüchern entfernt, ekelhaft, was sich da angesammelt hat!

Trump und Klima, nichts anderes heute, ich komme gleich darauf zurück, denn vorab möchte ich Sie zunächst „erheitern“ und „entspannen“ (sofern Sie das als Erheiterung und Entspannung verwerten können):

Volker Pispers – Abrechnung Merkel 2017“, aufzurufen bei „youtube“, Sie bekommen dort en detail erklärt, daß und warum Sie, also ich/Sie/wir alle nur die Arschkarte gezogen haben und diese auch immer ziehen werden, es sei denn, es ändert sich was, und es werden endlich andere Saiten aufgezogen, aber von der richtigen Art, die hier Schluß macht mit der totalen Verarschung, die der verehrte Volker Pispers einmal wieder meisterhaft darstellt :-)!

Kommen wir folglich zu Trump und dem Klimawandel, seinem Austritt aus dem „Pariser Abkommen“ usw.:

Zunächst möchte ich feststellen, daß es ohne Klimawandel, der Bestandteil der gesamten Erdgeschichte mit und ohne diesen anmaßenden und hochmütigen ‚Homo Sapiens‘ ist, keine Artenvielfalt gäbe, auwei, bin ich jetzt evtl. rechts? Naja, bestens …

Im Netz finden sich jedenfalls unzählige Beiträge über den klimatologischen Wandel der Erde, z.B.: „Schneeball Erde: Warum die Welt einst vereiste“, und das ist noch gar nicht so lange her, nämlich letzten Mittwoch vor 20.000 Jahren plus minus, die Uhrzeit muß noch weiter ermittelt werden.

(Ich unterbreche kurz, 22:00 Uhr: Das Radio meldet eben den Abbruch des „Rock am Ring“, eine alljährliche Musikveranstaltung am Nürburgring, wegen Terroralarms, danke, keine Fragen), weiter geht`s:

Der Klimawandel dürfte unbestritten sein und das ist die Hausnummer, die Herr Trump nicht auf die Reihe bekommt, denn er negiert den Klimawandel, ist aber im Gegenzug nicht fähig oder aber nicht willens, das aufzuzeigen, was unsere Erde wirklich ruiniert, nämlich das Pack der Eliten aus Wirtschaft, Militär, Regierungen und Prominenten, sowie das Geschmeiß der Geldeliten!

Wie sollte er auch, ist er doch ein Bestandteil dieser Banden!

Er hat recht, wenn er sich und die USA von einem Machwerk „Pariser Abkommen“ verabschiedet, denn was soll dieser Mist??

Dort wurde auf zig Seiten Papier lediglich versteckt festgelegt, daß die Bürger der unterzeichnet habenden Länder zu gängeln, zu unterdrücken, zu reglemtieren und notfalls zu sanktionieren sind, um „das Klima zu retten“.

Wenn ein Herr Trump von einem idiotischen Papier Abstand nimmt, so kann das nur begrüßt werden, denn seit wann „retten“ Stapel von Papier unsere Erde?

Diese Stapel von Papier in Paris haben allenfalls das Fortkommen all der Profiteure in Industrie, Wirtschaft, Banken und Unternehmen gesichert, Milliarden an Euronen und Dollars werden umgeschichtet, verfrachtet und mißbraucht, dies z.B. für „Umwelt-Schutzprojekte“, an denen sich wiederum die Wirtschaft und anderes Geschmeiß eine goldene Nase verdienen, kennen Sie z.B. Mr. Al Gore???

Die Arschkarte zieht eben wie immer der kleine Mann!

Eine interessante Sichtweise zu diesem Thema findet sich auch in der „welt“:

„Das Pariser Abkommen ist Vergeudung von Zeit und Geld“, einfach mal nachlesen, der Autor hat hervorragende Ansatzpunkte nachzuweisen.

Bleiben wir noch beim Thema „Klimarettung“, wie sehr sich dieses Thema in Lügen verstrickt hat, das sehen wir z.B. an einigen Beispielen, denn wollte man ernsthaft etwas erreichen, dann dürfte z.B. ab sofort nicht mehr erlaubt sein (Verbote für Bürger schießen andererseits und derzeit wie die Pilze aus dem Boden), die grassierende Pest dieser unsäglichen Vielfliegerei!

Wir kommen somit zum Klimakiller Nr.1, dem Flugzeug, in einer vernetzten Welt eigentlich so unnötig wie ein Kropf, von Ausnahmen für Rettungsflieger abgesehen, aber es ist dennoch möglich, daß ich z.B.:

– einen Flug von Frankfurt nach Stuttgart buchen kann!!? Flugzeit: 04:20 Std., Zwischenstopp in München, der Irrsinn pur!

– für 199.- Euronen mal eben zum Einkaufen nach N.Y. fliege,

– ein John Travolta seit Jahren eine Boeing 707, die größte Dreckschleuder der neueren Luftfahrt, zum privaten Vergnügen nutzt (wer Interesse hat, kann sich dieses Drecksding bei „youtube“ ansehen: John Travolta – Private Boeing 707 – Take off from L.A.),

– die Nato nutzt ebenso diese Dreckschleudern als Awacs-Aufklärungsflieger, aufgrund der „Abgasentwicklung“ und der „Lärmbelästigung“ bedürfen diese Maschinen teilweise einer Ausnahmegenehmigung …, aber sie fliegen und verpesten für den Krieg, wahrscheinlich wurden hierfür auch die sogenannten „Verschmutzungsrechte“ gekauft!

– wir erfahren mittlerweile über jedes Auto dessen Emissionswerte, erfahren wir etwas über den Dreckauswurf in 10 km Höhe, über die Menge der Flugzeuge allein über Deutschland, aber auch über den weltweiten Flugverkehr, über den Dreckauswurf eines einzigen Flugzeugs, z.B. einer A 380?

Nein, darüber erfahren wir um Gottes Willen nichts, und der Klimakiller Nr. 1 ist auch kein Thema im „Pariser Abkommen“, na klar, man pisst sich doch nicht selbst ans Bein, bzw. schon gar nicht ans Bein der Luftfahrtindustrie!

Das Flugzeug, Klimakiller Nr. 1, Sie finden im Netz unzählige Beiträge und Erkenntnisse hierzu, aber den Menschen auf der Erde geht`s ans Leder, ob giftige Leuchtmittel, die kaum noch zu bezahlen sind, Strompreise, die leicht astronomische Höhen erreichen oder die zu erwartende Enteignung der Dieselfahrer!

Demnächst wird die längst überfällige ‚Richtlinie‘ aus Brüssel kommen, die den Kühen und Schweinen und anderen Vierbeinern das Furzen verbietet. Auf jeden Fall wird dieses Naturereignis wieder gut sein für eine neue Umweltsteuer, die natürlich Hunde- und Katzenbesitzer als Erste treffen wird.

Sicherlich wird man hierfür wieder begeistert Fähnchen schwenken nach dem Motto:

„Recht so, wir Methanschweine …“

Ja geht’s noch? Und kein Mensch hat etwas dagegen, wenn ganze Regenwälder als CO2-Konsumenten abgeholzt werden, nichts dagegen, wenn uns aus dem Radio im Frühjahr ständig entgegengeplärrt wird:

“Verkehrsbehinderungen wegen Baumfällarbeiten.“

Und wenn man entlang den Autobahnen dann sehen muß, wie sich gefällte Bäume wie nach einem Massaker türmen, und in die Natur reingedroschen wird, daß einem nur noch übel wird, dann hört man keinen Pieps von den sogenannten ‚Grünen‘ oder von anderen gesponserten wohlgenährten Verbänden und angeblichen ‚Naturschützern‘, wobei die ganze Verlogenheit in ihrer emetischen Art sichtbar wird.

Rufen Sie einmal bei den Säge-Behörden an, was diese ganze Naturzerstörung soll, Sie werden staunen, was Ihnen da für ein Stuß erzählt wird, wir haben die Probe gemacht, einfach hinreißend!

So, nun noch ein Betthupferl, das beginnt mit einem Hinweis auf einen Beitrag in der „welt“:

„Deutscher Auslöschungsfuror“, es geht dort um die Tilgung von Straßennamen in Berlin, welche offensichtlich mit dem Bild Merkel-Deutschlands „unvereinbar“ sind, hierzu kann ich nachliefern:

Willkommen im Irrenhaus

Warum eigentlich nicht einfach Deutschland von der Landkarte löschen, nebst seinen deutschen Bewohnern, ginge die Auslöschung damit nicht wesentlich schneller?

Nein, das geht wiederum nicht, denn wir werden noch zum Zahlen ohne Obergrenze benötigt, so einfach ist das!

Liebe Gutmenschen, wenn ihr schon alles auslöschen wollt, was ‚deutsch‘ war, warum löscht ihr euch nicht als Erste von der Landkarte? Wer weiß, wie lange ihr euch noch ungehindert absetzen könnt, denkt an die Ochsenfrösche …!

c.c.K.e.d. – und zwar bevor sie zur Kaiserin von Europa installiert wird, Trump hat da so gewisse Ideen ins Spiel gebracht, die sicherlich das nötige Vakuum mit sich bringen werden … auwei …! (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: