RA Lutz Schaefer: Die Jagd ist eröffnet!

Liebe Leser, liebe Menschen, die Sie schon länger hier leben, aber nicht mehr so lang…

die Jagd ist eröffnet!

Ich kann als Jurist, Mensch und Bürger dieses Landes keinen anderen Ausdruck mehr finden!

Was mich allein heute an Hilfegesuchen erreichte, das sprengt jede Vorstellungskraft!

Es werden mittlerweile Menschen verfolgt und sanktioniert, die ein redliches Leben führen, Steuern bezahlen, absolut straffrei durch das Leben gehen, einen Personalausweis besitzen, das einzige Manko ist allgemein die „Beantragung eines Staatsangehörigenausweises“ …, wer dann noch z.B. einen Kleinen Waffenschein besitzt, nun, der hat fertig …

Liebe Leser, ich habe heute in einer Klagebegründung bzgl. dieser Thematik u.a. das Gericht aufgefordert, sich auf Recht, Gesetz, das GG und die FDGO zu besinnen, wir werden sehen, was daraus wird …, was hier geschieht, das kann nicht mehr unter dem Begriff „Rechtsstaatlichkeit“ gehandelt werden!

Inzwischen sind wir hier so weit, daß die freiheitlich-demokratische Grundordnung (fdGO) des Grundgesetzes mit dem Merkel-Regime gleichgesetzt wird. Und wer auch nur mit der Wimper dagegen zuckt, der ist …? Richtig! Reichsbürger!

Diese Spezies sitzt inzwischen mitten in der Gesellschaft, keine Spur von rechts oder Radikalismus, nur einfach so … Steuerzahler, Unternehmer, Mitte der Gesellschaft, wo diese CDU sich wähnt in ihrem Wahn …

Man fühlt sich bedroht, kauft eine Platzpatronenwumme und kommt auf die bescheuerte Idee, sich hierfür einen KW (kleinen Waffenschein) zu beantragen. Peng! Schon schnappt die Falle zu, denn hier darf sich niemand nach seiner echten Staatsangehörigkeit erkundigen und sich diese womöglich noch nach Geburt und Abstammung bescheinigen lassen wollen.

Irgendwie ist dies die größte Todsünde, die ein Bürger begehen kann, warum, weiß kein Mensch. Ist da etwas faul oder sogar oberfaul? Wir werden sehen, jedenfalls sind die Verwaltungsgerichte derzeit gut versorgt mit Eilanträgen, die diesen merkwürdigen Angst-Spuk zum Thema haben.

Liebe Leute, paßt Acht, daß ihr keine Anträge aus Versehen falsch ausfüllt und z.B. behauptet, daß Ihr Großvater im Staat Preußen gelebt hat … auweia, das schlägt Wellen!

Und kommt nicht auf die Idee, im EStA den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Geburt und Abstammung bescheinigt zu bekommen … das schlägt noch höhere Wellen.

Hier gibt es keine Eingeborenen, die auf eigener Scholle sitzen, hier gibt es demnächst nur ‚Deutsche‘, die noch nicht so lange hier leben und euch rausschmeißen zwecks Neuansiedlung und Landnahme … ‚we have need‘ … das wird das Zauberwort, gegen das es kein Mittel geben wird, und Rechtsmittel schon gar nicht.

Tolle Zeiten werden kommen …! Daher: Weg mit allen Waffen, die könnten nur zum Widerstand reizen, und der … ist absolut verboten und in höchstem Maße strafbar.

Also werden derzeit ‚Reichsbürger‘ ohne Ende produziert, denn mit diesem links-autonomen Kampfbegriff kriegt man sie alle und schafft freie Bahn für ein ‚verändertes‘ Deutschland, wie eine Merkel so schön sagte. Das Orakel von Delphi war ein Nichts gegen Merkels Weitsicht, wahrlich, ich sage euch …!

Themenwechsel:

Googeln Sie sich mal den § 1 SGB VIII, dort finden sich all die Maßgaben und Regeln, die beeindruckend sind, wenn es um das Wohl von Kindern und Jugendlichen geht, ich nehme jetzt mal an, daß das für dieses furchtbare Land gelten soll, obwohl ich mir nicht sicher bin.

Dies ist eben auch die Grundlage dafür, daß minderjährige, unbegleitete Flüchtlingen die volle Unterstützung unseres Staates erhalten, derzeit also pro Kopf/Jugendlichem ca. 5000 – 6.000 Euro monatlich, das ist schön und reicht für viele Kaugummis und Smartphones.

Diese Leistungen erklären sich rein daraus, daß diese Kinder und Jugendlichen „unbegleitet sind“ und somit das volle Programm der „Begleitung“ benötigen.

Also, liebe Frau Zwally in Pirmasens, dann verlassen Sie schleunigst Ihre Kinder und Ihnen und Ihren Kindern wird die „Wohlfahrt“ gem. Flüchtlingsprogramm zuteil, so sieht es aus!

Liebe Leser, ich möchte jetzt nicht in Rätseln sprechen, sondern bitte Sie dringend, unter: „Der Abstieg der ehemaligen Schuhstadt Pirmasens“ nachzuhören, was diesem Land angedacht ist!

Was dort zu erfahren ist, ist erschütternd, 1.300 Euro für fünf Menschen mtl., leben müssen sie in einer Abbruchbude, aber sehen Sie selbst!

Ein Anruf/eine Nachfrage meiner wackeren Anette in der Stadtverwaltung Pirmasens zu diesem Fall ergab volles Verständnis des Mitarbeiters für die Kritik an den bestehenden Verhältnissen, führte aber letztendlich zu der resignierten Bemerkung:

„So sind halt die Gesetze und die können wir nicht ändern“,

liebe Leser, suchen Sie jetzt auch mal wieder den Souverän, wenn es nicht einmal mehr die Kommunen, Stadtverwaltungen sind, ja selbst der „Deutsche Städte – und Gemeindetag“ das nicht mehr ist??!

Es geht aber nicht nur um dieses erschütternde Beispiel, wie auch unsere Kinder zerstört werden, nein, dieser Bericht ist nichts anderes als eine Vorschau auf Deutschland generell, also auf das, was unserem Land und seinen Menschen angedacht ist, Pirmasens 2017, deutsche Städte generell 2020, spätestens!

Was sich diese Politiker hier leisten, ein Merkel vorneweg, das wäre für einen Anwalt der Parteiverrat ohne Ende, aber wir wissen: ‚What once were vices, are now habits‘ mit den besten Grüßen von den ‚Doobie Brothers‘, die sicher wissen, wovon sie reden.

‚Poverty welcome‘ – die bescheuertste Art, den Armen zu helfen, ist, einer von ihnen zu werden. Und wir werden noch unter diesem Niveau landen, weil nach diesem Kol-Nidre-Politiker-Eid alles wichtiger ist als das eigene Volk, das immer wieder denselben Fehler begeht, seine eigenen Schlächter zu wählen … Die Rechnung wird kommen … und muß bezahlt werden, das ist ein Naturgesetz.

c.c.K.e.d. – Wer bewahrt den Menschen vor sich selbst? Ich denke, daß dieses Experiment der Natur, es einmal mit ‚Intelligenz‘ zu versuchen, das gleiche Ende nimmt wie mit den Sauriern und als vollkommen untauglich in den Abgründen der Zeit verschwindet. Mutter Erde oder der Kosmos werden’s richten … vor allem aber: Nie mehr Regierungen, die der unseren gleichen, davor bewahre uns die Wahrheit …! (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: