Clicky

RA Lutz Schaefer: Die Würde des Menschen ist unteilbar

Liebe Leser, liebe Menschen DER KANZLERIN,

Art.1 GG: „Die Würde des Menschen ist unteilbar“,

alles klar, KANZLERIN, Sie schoben ja die richtige Formulierung noch hinterher, denn es gab ob Ihrer Wiedergabe des Art.1 GG eine gewisse Unruhe unter den 70-tausend Zuhörern beim Kirchentag.

Das ist schlimm, schlimmer ist jedoch Ihre weitere Äußerung zu diesem, ja, wie soll man das nennen, evtl.: „Faux pas“?, nein, das trifft es nicht, das ist weitaus mehr, das offenbart lediglich, das SIE, DIE KANZLERIN, … ne, ich sage lieber nichts mehr, das kostet sonst nur wieder einmal mehr Bußgeld von der Kammer!

Aber wir haben sicherlich Verständnis dafür, so wie Ihre historischen Kollegen, daß Sie nicht den ganzen Tag mit dem Grundgesetz unter dem Arm herumlaufen … Wozu auch, lesen muß man das, und nicht damit ‚herumlaufen,‘ aber das kommt ja mehr und mehr aus der politischen Mode … könnte Ärger und lästige Fragen geben …!

Kommen wir also zu der weiteren Äußerung der KANZLERIN, unmittelbar darauf folgend, und wir können daraus ersehen, daß die KANZLERIN mittlerweile das GG daselbst und adhoc verändern kann:

„Beides (sie meint damit: unteilbar und unantastbar) ist richtig“,

so die KANZLERIN, ach ja, na dann, auf geht`s in Karlsruhe, da muß was neu formuliert und verabschiedet werden und dann `raus an die Druckereien und so weiter!!

In diesem Zusammenhang ein Vorschlag an die KANZLERIN, quasi als Nebenerwerb gedacht und bestimmt nützlich für jede Form der „PR“: Kontaktieren Sie Sarah Connor und gründen Sie mit ihr eine „girls-group“! Sie dürften hervorragend harmonieren, vor allem, wenn es darum geht, Stumpfsinn und offen zur Schau getragene Unkenntnis zu verbreiten, denn wie sang Sarah Connor anläßlich eines internationalen Sportwettbewerbs:

Brüh`im Lichte dieses Glückes…

Auf geht`s KANZLERIN, neue Möglichkeiten tun sich auf!

Kennen Sie eigentlich, Frau KANZLERIN, den Text der Nationalhymne des Landes, in dem Sie die KANZLERIN mimen? Sicherlich kennen Sie nur den Tagesordnungspunkt, den Bestandteil ‚National‘ aus der Hymne zu entfernen, gelle? Ihre politische Abreißbirne hat noch viel zu tun, sicherlich teilt sie auch noch die Menschenwürde in zwei Teile, die unbegrenzte Auslegung wird’s richten, da bin ich sicher.

Während Deutschland also paralysiert im zerstörerischen KANZLERIN-HYPE versinkt, dieses furchtbare Land also Schritt für Schritt ins Aus trudelt, regt sich in Österreich Mächtiges!

Wir beneiden euch, liebe Österreicher, wir beneiden euch für den offensichtlich vorhandenen Aufbruchsgeist, für eure Wehr und vor allem für euren Sebastian Kurz!

Ich übergebe nun an den zu verehrenden Kollegen RA Steinhöfel, dort ist eigentlich alles gesagt:

Trotz ‚Vatertag‘ kam ich nicht umhin, bei „ZDF-Info“ mir die Beiträge zu Donald Trump und die Katastrophe Obama anzusehen.

Als Trump von der illegalen Einwanderung sprach, sagte er so richtig, daß ‚die‘ nicht ihre Besten schicken, sondern Mörder, Drogenhändler und Vergewaltiger, und daß er eine Mauer bauen wird, und daß er sich fragte, wie bescheuert sind eigentlich unsere Politiker, die dies alles sehenden Auges ermöglichen?

Verehrte Frau KANZLERIN, wenn Sie diese Reden von Präsident Donald Trump mitverfolgt haben, dann kann man nur zu dem Schluß kommen, dies angesichts Ihrer Zerstörungspolitik, daß Sie Präsident Donald Trump bitten, die Regierungsgeschäfte hier in seiner deutschen Kolonie sofort zu übernehmen, bevor ein neuer IS-Staat auf deutschem Boden entsteht, der ganz Europa in den Strudel des Abgrunds reißt.

Wenn Sie dies nicht tun, werden die Bürger dies selbst veranlassen. Wie wir Herrn Trump kennen und erlebt haben, wird er reagieren, und das dürfte Ihr politisches Ende sein, werte Frau Merkel, denn hier sind nicht alle bescheuert, wie Herr Trump dies seinen eigenen Republikanern vorhielt.

Da es in deutschen Politkreisen keinen gibt, der auch nur annähernd das Format eines Donald Trump hat, wird er sicherlich Vorschläge haben, den Mann der Stunde außerhalb des Polit-Establishments zu suchen, was sich als einzige Rettung als notwendig erwiesen hat. Die Norweger haben dies übrigens schon früher mit bestem Erfolg ausprobiert, darauf kann nur verwiesen werden, alles bei mir zu lesen.

c.d.K.e.d. – Das möge Herr Trump übernehmen, wir werden ihn dafür interessieren, keine Angst! (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email