RA Lutz Schaefer: Einfach fertig

Liebe Leser,

„Was also will Angela Merkel? Wenn sie – als Reinkarnation der Mutter Teresa – nur den Mühseligen, Beladenen und Verfolgten helfen wollte, dann hätte sie nicht die Forderung erheben dürfen, dass sich Deutschland ändern muss.

Warum eigentlich? Dann hätte sie zwischen echten Flüchtlingen und Einwanderern in das Sozialparadies Deutschland unterscheiden müssen. Das hat sie nicht getan.

Dann hätte sie die jungen, gewaltbereiten Männer, die ein Sicherheitsproblem nach Deutschland importierten, zurückweisen müssen – das hat sie nicht getan.

Dann hätte sie sich für die Christen im Orient engagieren müssen – sie ist nicht einmal gegen deren Drangsalierung durch Muslime in den Asylunterkünften eingeschritten.

Dann hätte sie das Recht der Syrer auf Rückkehr in die verlassene Heimat ausdrücklich vertreten müssen – statt dessen propagiert sie deren Umsiedlung in ein fremdes Land, eine Umsiedlung, die durch das Asylrecht im GG nicht gedeckt ist.

Dann hätte sie eine saubere Unterscheidung zwischen Asyl und Einwanderung treffen müssen – statt dessen bewegt sie sich in einem Dunst von Begriffsverwirrung, der ihre Motive und Endziele im Dunkeln lässt.

Als Regierungschefin eines großen Staats, die den humaitären Impuls wirklich bis zur letzten Konsequenz auslebt, wäre sie eine absolute Ausnahmeerscheinung. Nichts in ihrem phänomenalen politischen Aufstieg lässt den Schluss zu, dass im Sommer 2015 lediglich die Pastorentochter mit ihr durchging. Ihre Karriere bezeugt ihren Willen, Konkurrenten auszuschalten, Macht an sich zu reißen und an der Macht festzuhalten, auch um den Preis des Opportunismus.

Ihre Partei beherrscht sie mit harter Hand, einer in Formeln erstarrten Sprache, die nichts preisgibt, und mit einem Spitzelsystem, das sie von Kohl übernommen hat. Per Smartphone, dem ständig befingerten Handwerkszeug ihrer Macht, bleibt sie auf dem Laufenden. Noch haben die Funktionäre Angst vor ihr.

Als sie schon Parteivorsitzende, aber noch nicht Bundeskanzlerin war, konnte man in der Presse lesen, daß Mitglieder des CDU-Präsidiums selbst positive Urteile über sie nur anonym abgeben wollten, weil die Chefin ja fragen könnte, was sie sonst noch ausgeplaudert hätten“.

Soweit dieser Auszug aus dem Buch von Bruno Bandulet „Beuteland“.

Tja, was soll man dazu sagen? Was soll man sagen zu einer Frau, die ihre Willkürherrschaft über Deutschland und Europa noch immer unangefochten betreibt, es waren weniger als ein Viertel der Wähler, die dieser Frau noch ihre Stimme gaben, aber sie wird die neue Kanzlerin!

Ich schrieb bereits einmal, daß Helmut Schmidt über nur eine einzige Entscheidung stolperte (NATO-Doppelbeschluß), aber eine Frau Merkel, nein, es fehlen mir und Millionen Menschen schlicht die Worte, also:

Auf geht`s, dieser Person muß das Handwerk gelegt werden, organisiert euch deutschlandweit, verbindet euch im Netz, startet Aktionen vor dem Kanzleramt, zeigt dieser Frau, wo der Hammer hängt, ach und nicht zuletzt, werte CDU/CSU:

Mit was hat euch diese Frau eigentlich in der Hand, daß ihr nicht intern und selbst rebelliert?? Schließlich (also unter rein „wirtschaftlichen“ Aspekten betrachtet) hat sie doch einigen von euch etliche lukrative Posten gekostet, wo bleibt also allein der Selbsterhaltungstrieb, das wäre doch wenigstens etwas??

Lassen Sie mich schließen mit einem Kommentar des mal wieder großartigen Jan Fleischhauer, aufzurufen im Netz:

„Die Arroganz der Macht“, alles gesagt …, aber man kann es auch etwas anders deuten und hinterfragen:

Wir sehen Merkel und ihre Strelizen, ähnlich wie die Puppen in einem Marionettentheater und wir sehen sogar die Fäden, welche die Puppen bewegen, aber wir können die Puppenspieler nicht sehen!!

Bei facebook sollen sich Fotos von demonstrierenden Personen der Antifa finden, ich kann einen Link hierzu nicht einstellen, es wurden mir nur Bilder geschickt, allein das reicht, sofern wahr, aber es sieht alles danach aus. Dort finden sich, tja, junge Leute mit Schildern:

  • „Für jedes Kind, das ihr bekommt, treiben wir eins ab“
  • „abtreiben gegen Deutschland“
  • „Kondome bis zum Volkstod“

Nun, das sind offensichtlich alles Personen, die dem Verfolgungswahn ihrer Selbstzerstörung anhängen. Warum gehen diese armseligen Kreaturen, die sich offenbar zu Recht für absolut nichts wert halten, nicht z.B, nach Norwegen und springen den ‚Prekestolen‘ oder den ‚Vöringsfossen‘ runter, dann ist die Welt ein paar Irre los und ihr könnt euch die Mühe einer Abtreibung sparen.

Aber nein, man bleibt penetrant am Leben und verpestet die Gegend mit Sprüchen, die zur lebenslangen Unterbringung in einer Geschlossenen berechtigen. Haltet endlich das Mundwerk und verschwindet einfach, denn ihr lebt ja ausschließlich wohl von denen, die nicht abgetrieben wurden!

Bevor ich Sie, liebe Leser, kurz auf eine „Reise“ durch die erfolgreiche, vor allem „friedensstiftende“ EU mitnehme, noch ein paar Kurzmeldungen:

  • Niedersachsen (rot-grün-regiert, noch) will „Problemwolfsrudel“ abschießen lassen, dies zum Schutz der Nutztierhalter.

Alles klar, das 21. Jahrhundert sollte zwar fähig sein, Tierherden effektiv vor Wolfsangriffen zu schützen, aber soweit will man offensichtlich nicht sein, rumballern ist viel mehr sexy, bald werdet ihr selbst das Ziel sein, wenn das hier so weitergeht. Aber zurück zu anderen Methoden:

Wie wäre es z.B. mit Bauzäunen unter Strom, evtl. Stacheldraht oben auf und, ganz effektiv: Esel! Diese Tiere sind äußerst wachsam, lärmend, furchtlos und äußerst bissig! Billig sind sie auch noch …

Aber alles klar, weg mit der Natur und allem Natürlichen, vor allem geschieht das dort, wo „grün“ herrscht, unser „grün“-geschundenes Rheinland-Pfalz steht als Zeuge jederzeit zur Verfügung!

  • „Wolkenbruch“

Ich kenne und mit Sicherheit auch alle anderen Menschen diesen Begriff seit meiner Kindheit, also heftige Regenfälle mit Unwetterpotential.

Nun, heute heißt das „Starkregen“ und ein „Wetterexperte“ meinte im Radio heute sinngemäß: „Starkregen, das ist ein neues Wetterphänomen, welches auf die Klimaerwärmung zurückzuführen ist“, alles klar, Herr Experte, leben Sie einfach nochmal, am besten vor 100 oder 50 Jahren und dann erzählen Sie uns diesen Mist nochmals, viel Spaß dabei!

  • „Einer der Türme steht uns zu“

So ein Beitrag in der „welt“. Es geht um den bevorstehenden Einzug der AfD in den Bundestag.

Lesen Sie diesen Beitrag, er ist wichtig, denn Sie sehen dort, wieviel „Demokratie, Anstand, Gleichheit, Fairness und Sachlichkeit“ in diesem Merkelland herrschen! Nämlich keine Spur davon.

Dieser Bericht ist erschreckend und widerlich, er zeichnet ein Bild Deutschlands, dies ausgehend von „Demokraten“, wie es eigentlich niemals sein dürfte!! Die Versager und Nullen in der Politik haben eben ihren genauso passenden ‚Wortschatz‘, nur weiter so, Jakob Grimm hätte seine helle Freude daran, wir übrigens auch …

  • Mit Angst blicke ich oder blicken wir wohl alle nach Katalonien,

zu einem Volk, das sich stets als eigenständig empfand, aber sich immer unter irgendwelchen staatlichen Knuten befand, möge es zu keinem Blutvergießen kommen, sondern zu einer rein politischen (Los)-Lösung!

Ich denke allerdings, daß madrilenische „Demokraten“ hierzu nicht in der Lage sind! Man läßt doch nicht sein Netz sausen, das immer die meisten Fische bringt, oder …?

So, nun reisen wir kurz durch das „Erfolgsmodell“ EU, beginnen wir im Südwesten und bewegen uns dann im Uhrzeigersinn:

  • Spanien steht vor einem Bürgerkrieg, die Jugendarbeitslosigkeit ist hoch, das Flüchtlingsproblem wird derzeit nicht benannt,
  • Frankreich erlebt eine Revolte gegen Macron, die Landnahme durch Muslime und muslimische Straftäter nimmt stetig zu, einzelne Städte und Landstriche wurden quasi aufgegeben, die Arbeitslosigkeit ist hoch,
  • Belgien erlebt das gleiche Szenario wie Frankreich, evtl. etwas schlimmer, gleiches gilt für die Niederlande,
  • Dänemark ruft um Hilfe, allerdings sind erschütternde Beiträge hierzu im Netz nicht mehr zu finden,
  • Norwegen, speziell Oslo: Verschiedene Stadtgebiete wurden von der Polizei aufgegeben, muslimische und afrikanische Clans haben die Macht übernommen,
  • Schweden: dito, nur zehnmal schlimmer,
  • die östlichen Länder können bzgl. dieser EU-Politik und Zuwanderungsproblematik vernachlässigt werden,
  • Italien, das Land steht vor dem finanziellen Kollaps, sowie vor der kompletten Zerstörung durch Zuwanderer, die mittlerweile ebensolche Clans gebildet haben wie die Mafia, bzw. mit der Mafia zusammenarbeiten,
  • Kosovo, Serbien und Albanien unterliegen mittlerweile einer stringenten Einwanderungspolitik durch Muslime, kurz, Saudi-Arabien und die Türkei treiben die Islamisierung des Balkans massiv voran,
  • Griechenland taumelt dem Untergang entgegen. Immer mehr Menschen verlieren ihr Eigentum, ihre Immobilie an den Staat, die Prostitution aus Geldmangel greift mittlerweile selbst in intakten Familien und auch bei Studenten als Erwerbsquelle um sich.

Ach, jetzt hätte ich fast die BRD vergessen, also was der Motor der EU ist, so was aber auch:

Immer mehr Menschen in immer mehr Armut, immer mehr Zerfall in und an öffentlichen Einrichtungen, immer mehr Notstand in der Pflege und nun kommen auch noch immer mehr suchtkranke Menschen hinzu, die mittlerweile das Rentenalter erreicht haben!

Das Radio meinte heute zu dieser Problematik: „Früher sind diese Leute bereits in jungen Jahren gestorben, heute erleben sie oft das Rentenalter“, na, das ist aber auch so was von ärgerlich, nicht wahr??

Allein an dieser Meldung sehen Sie, was vom Volk, dem „Souverän“ gehalten wird, nämlich gar nichts, er ist Dreck, er wird so behandelt und soll wohl auch so enden!

Ich resümiere die EU, so wie aufgezählt: Einfach fertig, mehr Worte sind vergeudet!

c.c.K.e.d. – Ich komme doch wieder darauf zurück. Zahlreiche Journalisten zerbrechen sich gerade den Kopf über das ‚Phänomen Merkel‘, die Frau ohne Eigenschaften, eine menschliche Hülse, die fortlaufend Plattitüden von sich gibt, aber … einen ominösen Status hat, der durch (fast) nichts erklärbar erscheint.

Liebe Spurensucher, die Lösung ist ganz einfach: Ihre Loge muß geschlossen werden, dann ergibt sich der Rest von selbst … (sdg)


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: