RA Lutz Schaefer: Möge die Wut das wahre Ziel finden

Liebe Leser, lieber „Souverän“ und ähnliche imaginäre Fiktionen,

ja, der „Souverän“, das war einmal vielleicht, die Zeiten sind längst vorbei, der „Souverän“ ist allenfalls nur noch ein, dies auf dem zunehmend wertlos werdenden Papier des GG beschriebenes Nichts, dem tagtäglich mehr durch Gesetzesbruch, Rechtsbeugung, aus dem Nichts gezauberte Anordnungen, Bedrohung, Gewalt, Nötigung u.v.a.m. von den eigenen ‚Dienern‘ zugesetzt wird, einfach hinreißend …!

Und nein, es sind nicht die Parteien/Regierung, welche sich den Staat zur Beute machen, denn den Staat stellen diese Parteien lt. noch geltender Rechtsprechung eigentlich ja selbst dar.

Nein, die Parteien/die Regierung, dies zusammengedrückt unter einem Klumpen namens „Merkel“, haben sich aus jeglichem rechtsstaatlichen Procedere ausgeklinkt und machen sich allein den Bürger zur Beute, wenn es sein muß, dann auch jeden Einzelnen, sie hassen uns, verfolgen uns, wo immer sie können, ein weiteres Beispiel:

Die Stromkosten für Haushalte schießen in die Höhe, dies Dank der Energiewende unserer „Kanzlerin“, während also Wind und Sonne kostenlos zu uns kommen, explodieren die Stromkosten:

Von 1.000 Euro bezahlten Stromkosten landen mittlerweile ca. 600 Euro im Steuersäckel, ist das nicht geil?? Warum eigentlich?? Es gibt völlig freie Energie, mein Zeuge sei die ‚Wissenschaft‘.

Eine halbwegs seriöse Erklärung (außer stetig steigendem unendlichem Finanzbedarf) hierfür dürfte sich nicht finden lassen, aber der Michel zahlt, der Michel zahlt auch mit seinem versteuerten Einkommen pausenlos weitere Steuern auf Waren und Verbrauchsgüter, er zahlt und zahlt (aber besser wird nichts – warum nicht?)

Junge Menschen, noch alleinstehend, die aber z.B. vorhaben, eine Familie zu gründen, ein Haus zu bauen usw., diese werden mit dem höchsten Steuersatz belastet, es bleibt folglich kein Raum für Planung, Familie und … Zukunft.

Die befristeten Jobs tun ihr Übriges, ‚Berufe‘ gibt es ja schon lange nicht mehr. Und wer noch einen hat, der sollte gut aufpassen, u.a. ist der Mittelstand ein nicht mehr gewolltes Fossil.

All das gewollt, oder nur ein Versehen?? Nein, ausschließlich gewollt und minutiös geplant, aber so was von!!!!

Bei dieser Gelegenheit stelle ich mal die Frage:

Wer überprüft eigentlich allein das Treiben der örtlichen Finanzämter?

Welches Finanzamt führt welche Gelder wofür und wohin ab???

Da ist „nada“, gell, Herr Holznagel vom Bund der Steuerzahler, das interessiert nicht die Bohne!

Müsste es nicht z.B. eine jeweilige Überprüfung durch z.B. amtierende Kreisverwaltungen/Gemeinderäte etc. geben??

Wann finden endlich einmal Betriebsprüfungen bei den Finanzämtern statt, die uns Bürger ständig damit überziehen?

Gibt es da etwas zu verheimlichen, daß den
‚Souverän‘ absolut nichts angeht?

Woher kommen denn unsere 2 bis 7 Billionen Staatsschulden? Wer greift diese Gelder ab, und wo? Kein Prüfungs- und Erklärungsbedarf, ganz klar, das würde ja die „Leistungen“ unserer Politiker in ganz anderem Licht erscheinen lassen. Ist dieser Merkel-Staat etwa ein Zombie, der immer noch zur Ader gelassen wird? Rechnen Sie mal nach, ein Astronomie-Studium wäre dabei ganz hilfreich, ein passender Taschenrechner ebenfalls, dem nicht schon bei ein paar Milliarden die Luft ausgeht …

Ja, wir Menschen dieses Landes werden gehasst, also, wie sieht`s aus Herr Maas, gehen Sie auch gegen diesen Hass vor?

Geben Sie meinetwegen eine neue Studie in Auftrag, die sich mit den Millionen täglichen ‚Gelben Briefen‘ befaßt und dem Haß, der allein darin enthalten ist … kein Thema? Das einzige Thema, Herr Maas, das können Sie leicht herausstudieren lassen, garantiert!

Das wäre Ihre zuvörderste Pflicht als Justizminister, Herr Maas, aber ich denke, das würde zu sehr mit den Interessen Ihrer Regierungs-Junta kollidieren, nicht wahr?

Der Haß wird von Ihnen nach anderen Grundsätzen verteilt, nicht wahr? Denn Sie haben anscheinend auch hierüber die Definitionsmacht, das macht das ‚Regieren‘ doch so schön, oder irre ich mich?

Wie weit Sie bereits ge(ver)kommen sind, das lässt sich wunderbar z.B. bei „brd-schwindel.org“ nachlesen:

Maas wirkt: Facebook löscht SPD-Kritik“,

ja, wir sterben tatsächlich mit den letzten Bastionen des Rechts …

Aber es gibt noch Hoffnung, denn Deutschlands verpönte Wutbürger haben prominenten Zuwachs bekommen, dies nach den brutalen Angriffen auf christliche Einrichtungen in Ägypten am heutigen Tage.

Da kommt doch tatsächlich ein Herr de Misere und stellt fest:

„Mein Mitgefühl gehört den Opfern und ihren Angehörigen, meine Wut den Tätern!“

Echt jetzt, Herr Minister, Sie empfinden Wut?? Ich fasse es nicht!

Nun, bei dieser Gelegenheit darf dann doch wohl die Frage gestellt werden:

Wissen Sie eigentlich, wie viel Wut dem Volke hier in diesem furchtbaren Land innewohnt???

Dafür braucht das Volk wahrlich keine ägyptischen Kopten, die Wut auf die hiesigen Verhältnisse, für die Sie, verehrter Herr Innenminister, mitverantwortlich sind, reicht dem Volk absolut.

Ich sagte bereits, der, der über den Tellerrand ‚wütet‘, sieht den Sumpf nicht, in dem er knöchelhoch selbst steht.

Ach wie schön, daß es das ferne Ausland gibt, wie grauenhaft, wenn man sich nur noch mit sich selbst befassen müßte – müßte man dann etwa seine Wut gegen sich selbst richten? Da stehe doch der Scheitan davor, oder wie?

c.c.K.e.d. – Möge die Wut das wahre Ziel finden, die Welt wäre ein besserer Ort. Gruß an die Ochsenfrösche in aller Welt, der Frühling naht! (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: