RA Lutz Schaefer: Nach Kasners Plan hinweggefegt

Liebe Leser, liebe aufrichtige Menschen,

man will, daß wir verrecken, anders kann ich es nicht mehr beschreiben, wenn sich auch das Betreiben des Verreckens zunächst nur auf den ohnehin unnützen Personenkreis von Rentnern und Hartz-IV-Empfängern bezieht (ich verzichte inzwischen auf etwaige Anführungszeichen, da diese obsolet sein dürften), denn da fängt man mit dem Vernichten einfach mal an, denn, wie bereits erwähnt, der malochende Rest wird noch zum Zahlen benötigt:

– Ein Professor der Uni Koblenz stellte heute im Radio fest, daß kein Land in der EU eine so schlechte Altersversorgung (dies bzgl. Betriebsrenten) hat wie Deutschland!

Tja Herr Professor, wie sollte es auch anders sein, schließlich ist Deutschland mittlerweile fast Spitzenreiter, was Negativbewertungen im sozialen Bereich und den Zustand dieses furchtbaren Landes angeht, läuft alles nach Plan, haben Sie einmal darüber nachgedacht? Nö, denken verboten, gilt für Professoren jeglicher Couleur!

– Die Tschoppcenter sind mittlerweile so überlastet (dies aufgrund der stetig steigenden Zahl von Geld absaugenden ‚Schutzsuchenden‘), daß sie z.B. Sanktionen gegen ethnisch Deutsche bereits nur noch telefonisch mitteilen, dies auch dann, wenn sich der Hartz-IV-Empfänger in einer Klinik befindet.

Solch ein Skandal traf heute frisch auf meinem Schreibtisch ein, eine junge, schwerkranke Frau hatte kurz vor Klinikantritt (das Tschoppcenter ist involviert) und einem noch schnell über die Bühne zu bringenden Umzug versäumt, sich nochmals und völlig unnützerweise, im Tschoppcenter einzufinden, die Kürzung ihrer Bezüge wegen dieser Versäumis wurde ihr gestern telefonisch mitgeteilt … zack, wieder eine abgeschossen, oder wie?

Wir dürfen in steigendem Maße alles beerdigen, was mit „Rechtsstaatlichkeit“, Würde, Anstand, dem „Recht“ und der Lose-Blatt-Sammlung ‚Grundgesetz‘ schlechthin zu tun hat!

Das gab es vielleicht einmal, aber nicht mehr in diesem Land einer Caesarin Kasner, wir werden peu a peu nach ihrem Plan hinweggefegt! Und das finden wir alle unheimlich gut, gelle? Merkel ist die Größte und muß die Trophäe ‚Deutschland‘ an ihre Wand nageln, dann sind ihre Auftraggeber zufrieden und können sich der nächsten Etappe zuwenden, oh du lieber Ausgusstin …

Doch kurz eine positive Zwischenmeldung:

Ich erhielt heute per Post einen Beschluss des OLG Stuttgart, übersandt von einem Bürger/Mitstreiter, der Beschluss ist leider nicht in der Datenbank des OLG abrufbar, ich mache mir gerade also die Mühe, diesen Beschluss in seinen Kernaussagen wiederzugeben und entsprechend zu kommentieren, das dauert ein wenig, wird Ihnen, liebe Leser, hier aber bald zugänglich sein.

Es geht darin um das Thema „Beleidigung von Behördenmitarbeitern“, in diesem speziellen Fall um die Beleidigung von Mitarbeitern eines Landratsamts und Jobcenters …

Wenn Sie also Schriftverkehr mit dem Landratsamt und „Tschoppzentern“ führen mit der Anrede ‚Liebe Verbrecher und Geisteskranke‘ usw., dann ist diese Entscheidung etwas für Sie, ich werde mich beeilen.

Ich komme kurz auf zwei Themen zurück, die ich gestern angesprochen hatte, 1. das Klima und Trump und 2. Terrorwarnung am Nürburgring:

zu 1) Da wagt es doch tatsächlich ein sogenannter „Hollywood-Star“ namens diCaprio sich zu Wort zu melden, dies als „Verfechter des Umweltschutzes“??!

Werter Herr, sind Sie nicht derjenige, der vor kurzer Zeit seinen geliebten Hut bei einem „Event“ vergessen hat und ihn kurzerhand per Privatjet um die halbe Welt nachfliegen ließ??!

Halten Sie also Ihr verlogenes Maul und schließen Sie sich diesbezüglich mit dem gesamten Pack Ihres Genres zusammen, es würde der Menschheit viel erspart bleiben und werden!

Für euer verbrecherisches Konsumverhalten nach den Richtlinien der Marke ‚Hollywood‘ haben wir als ‚Arschkartenzieher‘ die Rechnung zu bezahlen – uns werden unsere braven Diesel weggenommen, Sie fliegen ihren Hut mit Dreckschleudern spazieren, Sie Arsch … mit Ohren, hoffen wir, daß kein denkender Mensch mehr ihre dümmlichen Filme ansieht oder gar Geld dafür bezahlt – Hollywood gehört unter ‚Eilt sehr‘ dichtgemacht, es wird endlich Zeit, daß Mutter Erde ihre Pflicht tut.

zu 2) Zum Konzertabbruch am Nürburgring fanden sich heute zahlreiche Meldungen, vor allem aber machte der Zorn des Veranstalters Lieberberg die Runde. Das kann man sich in zahlreichen Medien und Foren ansehen/anhören, hörenswert, eine klare Ansage an die KANZLERIN!

Was dort zu hören ist, das ist der Zorn der Menschen generell, Herr Lieberberg brachte es auf den Punkt und selbst die Medienvertreter applaudierten spontan, das ist allerdings mehr als ungewöhnlich!

Das weiterhin „Seltsame“ ist: Herr Lieberberg forderte in seinem Interview u.a. die Festnahme von Gefährdern generell und muss nun Zeuge davon sein, daß die drei, am Nürburgring Festgenommenen, bereits wieder auf freiem Fuß sind, ich fasse zusammen:

Es kommen also Personen frei, die als Mitglieder der hessischen Salafistenszene bekannt sind, also Gefährder, und die sich mit gefälschten Papieren Zugang zu den Sicherheitsbereichen verschafft haben …, das ist „schön“, denn hier sitzen ethnisch Deutsche allein wegen ihrer Meinung in Haft, und wie!

Huhu, Herr Lewentz, also der Sie der Innenminister hier in Rheinland-Pfalz sind, wie stehen Sie dazu? Sie lassen anerkannte Gefährder laufen und tönten heute: „Die Sicherheit der Bürger steht an erster Stelle, blabla“, auf geht`s, Herr Lewentz, dann erklären Sie den „schutzwürdigen“ Bürgern mal diese Entscheidung, nein, brauchen Sie nicht wirklich, denn der Weg ist klar!

Zum Thema „Nürburgring“ und dem Zorn des Herrn Lieberberg kam prompt ein Kommentar beim Schmierenblatt „spiegel“ und jetzt wird es interessant, der Kommentar ist überschrieben mit:

„Muslime demonstrieren nicht? Der Rock am Ring-Veranstalter sollte sich entschuldigen!“

Noch bis zum Nachmittag fand sich der Originalartikel einer Frau Nike Laurenz auf den Seiten des „spiegel“, dort wurde innigst auf die vielfältigen Protestaktionen von Muslimen gegen islamistische Gewalt hingewiesen (?), wäre dem so, dann hätten wohl die Medien überbordend darüber berichtet, werte Frau Laurenz!

Ebenso monierte Frau Laurenz im Gegenzug den mangelnden Protest deutscher Bürger gegen die Verbrechen des NSU!!?? Wo waren Sie denn, als die Studentin in Freiburg ermordet wurde? Haben Sie noch alle Lichter am Baum …?

Nun, der Beitrag im „spiegel“ ist so nicht mehr aufzurufen, das hat inzwischen ein Magazin „bento“ originalgetreu übernommen.

Nein, so ganz originalgetreu allerdings nicht, das mit den Verbrechen des NSU und dem hierzu „mangelnden Protest“ deutscher Bürger, das findet sich plötzlich nicht mehr …

Liebe Frau Laurenz, da ist Ihnen wohl die Tastatur durchgegangen, nur so kann man einen solchen geistigen Dünnschiß erklären!

Ich erspare mir weitere Worte, befassen Sie sich einfach mal mit der Wahrheit, den Tatsachen und vor allem mit der Rechtsprechung, unerträglich sind solche Weiber!

Wie ich vorhersagte, nimmt der Bombenterror zu, heute wieder Kabul mit vielen Toten.

Unzählige Menschen gingen auf die Straßen ihrer Hauptstadt, sie forderten mehr Sicherheit für ihr Land und deshalb den Rücktritt der Regierung, Herrschaft nochmal, was haben die Afghanen, was wir nicht haben??

Hier noch drei Meldungen zum Schluß, einfach locker eingestreut, zum Nachdenken, zur Information, zum Wissen und zum besseren Verstehen, die beiden ersten Links stehen in Zusammenhang, Link 1 aus dem Jahre 2015, Link 2 aus dem Jahre 2017:

Gelogen wird, was das Zeug hält, hier ein Bericht über das Ende der Dorfschule, die 1816 gebaut wurde:

Aus für Grundschule in Oberdorf

Oberdorfer Schulhaus bekommt ein neues Gesicht

Bundeswehr-Veteranen gedenken gefallener Soldaten – kein einziger Politiker lässt sich sehen

c.c.K.e.d. – ja, wir sind auf einem guten Weg, da sagen wir doch danke, Kanzlerin, hat Kim Jong Un Sie eigentlich als Beraterin? Ich denke, wenn Sie hier endlich rausfliegen, dürfte die Landung weich sein … (sdg).

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: