RA Lutz Schaefer: Unser Immunsystem existiert nicht mehr

Liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,

da ist er nun endlich sichtbar, der finale Angriff auf das Volk, wenn auch heimlich still und leise, somit folglich „ein wenig zu vernachlässigen“:

„Trinkwasser könnte erheblich teurer werden“, einige Medien berichteten darüber.

Man spricht von einer Verteuerung von ca. 45%, begründet wird dies mit der zunehmend finanziellen Belastung der Kommunen bzgl. zunehmend aufwendiger Reinigung der mit Nitrat belasteten Gewässer durch das Ausbringen von Gülle und sonstige Düngemittel durch Bauern.

Und das ist der springende Punkt, denn darin sehe ich den eigentlichen Angriff auf uns Bürger:

Auch das in der Gesetzgebung festgeschriebene „Verursacherprinzip“, also wer Schaden zufügt, der haftet, dürfte mittlerweile obsolet sein, das Recht sucht sich inzwischen seine eigenen und mittlerweile nicht mehr nachvollziehbaren Wege, dies allein offensichtlich aus dem Grund, die Menschen in diesem furchtbaren Land an die Wand fahren zu können!

Nun soll/wird hier also demnächst das Grundelement des Lebens, das Wasser, vom Geldbeutel abhängig gemacht werden …

Wer jetzt noch nicht erkennt, was hier abgeht, dem ist auch nicht mehr zu helfen!

Der Geschädigte soll haften …, ein vollkommen neues Prinzip des Unrechtsstaats, das uns noch öfter begegnen wird, warten wir nur ab … Wir als Geschädigte haften für Ozonloch, Co2, Erderwärmung, Klimawandel und genetische Verseuchung der Nahrungsmittel und vor allem für die grandiosen Fehlleistungen dieser Politiker, die der Höllenfürst höchstpersönlich auf ihre Kampfpositionen gesetzt haben muß, um das unumkehrbare Chaos zu perfektionieren.

Daß das Leben in diesem furchtbaren Land nicht schon längst offen besteuert wird, wundert mich nicht, dies dürfte dem letzten Deppen nicht verborgen beleiben, also machen wir’s heimlich … mit steigender Tendenz, versteht sich …

Bleiben wir bei den weiterhin nicht mehr nachvollziehbaren Wegen des Rechts in diesem Land:

„Warum ist diese Tat plötzlich kein Mordversuch mehr?“

Nachzulesen in der „welt“, fünf Haftbefehle gegen „Schutzschuchende“, die einen Obdachlosen anzünden wollten, wurden aufgehoben, es bleibt allenfalls „gefährliche Körperverletzung“.

Die Täter zeigten ihre Freude ob dieser Entscheidung unverhohlen und die Richterin, eine Frau Regina Alex, brachte mit dieser Entscheidung den anklagenden Staatsanwalt zu der Äußerung, daß sein Plädoyer doch nun nur noch etwas „für die Galerie sei“ …

Nun, wenigstens ist dieser Staatsanwalt nicht aus dem Fenster gesprungen, noch nicht! … und hat hoffentlich stante pede Revision eingelegt, sofern ihm dies nicht von ‚oben‘ verboten wurde.

Wissen Sie, wo wir inzwischen angekommen sind …? Und das lassen sich alle gefallen …? Merkel ist die ‚Größte‘ …? Ja was für eine Größte denn, wenn ich mal frage darf?

Das geht aber noch besser:

Ein „Schutzsuchender“ stach seine Frau und die Mutter seiner 5 Kinder mit 19 Messerstichen nieder, warf sie anschließend aus dem Fenster, lief nach unten und schnitt ihr dort die Kehle durch.

Heute fiel das Urteil, keine Erkenntnis auf Mord, es wurde auf Totschlag erkannt, obwohl sich der Angeklagte auf das Recht der Scharia berief (!), das Gericht stellte strafmindernd fest, daß sich der Angeklagte zum Zeitpunkt der Tat unter Drogeneinfluß befand und somit die Lage nicht richtig einschätzen konnte …

Alles klar, danke, mir reicht`s!! Möge endlich ein Richter dieses Schicksal erleiden, damit in diesen Wirrköpfen endlich einmal frischer Wind, nämlich der Wind der Realität weht.

Merkt denn keiner, daß die Justiz sich die regeln der Scharia zu eigen macht und die Entschuldigungsgründe jeden Tag selbst liefert und anpreist? Wo bleibt hier die Generalprävention, die jeden Tag jeder ‚Reichsbürger‘ um die Ohren gehauen bekommt, bei dem ‚kein Restrisiko‘ hingenommen wird, obwohl keine Tat begangen wurde?

Hier entwickelt sich eine Klassenjustiz von der übelsten Sorte, die nicht den Mumm hat zuzugeben, daß sie ihr Amt schon lange nicht mehr ohne Repressalien ausüben kann. Justitia, quo vadis, verdammt nochmal?

Wie hieß es gerade vor zwei Tagen im „heute-journal“, lt. Herrn Gabriel müssen wir in den Wartesälen Libyens helfen, weil die „meisten Flüchtlinge unter Drogen stehen“, noch Fragen?

Hier nun eine weitere passende Nachricht, welche keines weiteren Kommentars bedarf:

Familien-Clans in NRW – noch brutaler als vermutet

Somit komme ich zum Begriff ‚Souveränität‘, dieser Begriff beinhaltet nicht nur Unabhängigkeit, sondern beansprucht auch die Begriffe wie „Überlegenheit, Sicherheit“, echt jetzt?

Nun, die ‚Reichsbürger‘ bezweifeln u.a. die Souveränität Deutschlands, dies aus vielfältigen Gründen.

Nun muß ich mit Erschrecken feststellen, daß auch ich ein Reichsbürger bin, denn allein angesichts des o.g. Beitrags im WDR kann ich keinerlei „Überlegenheit“ oder „Sicherheit“ feststellen, welche von diesem Land ausgehen könnte oder ausgeht, die Justiz hat vor Verbrechern dieses Genres längst kapituliert, klar, das Hemd sitzt näher als die Jacke!

Wir leben hier also mittlerweile in anarchisten Zuständen, unterwandert von der Scharia und wer sich, evtl. positiv denkend, mit der angekündigten Kundgebung von Muslimen in Köln am 17. Juni befasst, dem sei empfohlen, einmal den Begriff „Taquia“ nachzulesen, dann wird so manches klarer, einfach mal googeln …

Wir sind bereits feindlich übernommen, die Scharia hält Einzug in das Strafrecht über Entschuldigungs- und Rechtfertigungsgründe, die nie Bestandteil der deutschen Rechtsprechung waren, während Bürger, die sich ihre nur Staatsangehörigkeit bescheinigen lassen wollen, in der Schublade ‚Reichsbürger‘ verschwinden, die nach der polizeilichen Gefahrenabwehr bekämpft werden, wobei kein Restrisiko hingenommen wird, und wir inzwischen unsere täglichen Scharia-Morde erleben müssen, was aber nicht so schlimm ist, weil der Mörder bekifft, bekloppt, Moslem und was sonst war … das ist unsere Rechtswirklichkeit heute …!?

Da könnte man wirklich den § 16 GVG anzweifeln, der doch treuherzig behauptet, daß Ausnahmegerichte abgeschafft sind. Ich fürchte, das Gegenteil ist der Fall, und dies ist nur der Anfang …!

c.c.K.e.d. – wer uns also die Suppe eingebrockt hat, der kann sie als Urheberin am besten wieder auslöffeln? Hilf Himmel, unser Immunsystem existiert nicht mehr! …(sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: