RA Lutz Schaefer: Was bin ich angewidert von diesem Pack!

Liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,

lassen Sie mich mit etwas beginnen, was hier bei mir z.Zt. Sache ist und was nun durch ein Telefonat heute Abgründe des „gläsernen Seins“ offenbarte und auch für Sie, liebe Leser, wissenswert sein dürfte, vorab:

Im Herbst 2015 hatten wir Öl bestellt, unser langjähriger Händler, dem wir treu bleiben wollten (und es auch weiterhin sind) meldete allerdings Lieferprobleme, wir mussten ca. zwei Wochen das gesamte Haus mit elektrisch betriebenen Radiatoren heizen, das kostet.

Das war umgehend der Grund dafür, daß unser Stromanbieter, allein aufgrund der letzten hohen Stromrechnung im Oktober 2015, unseren mtl. Abschlag für 2016 um runde 200.- € mtl. erhöhte.

Es war mir zu blöde, bzw. hatte ich keine Zeit, mich um solch einen Kram zu kümmern und ließ die Abbuchungen von ca. 300.- mtl. zu, wissend, daß im Januar 2017 eine saftige Abrechnung zu meinen Gunsten erfolgen wird, der Abschlag wieder reduziert, und mir das Guthaben erstattet werden wird.

Im Januar 2017 wurde wiederum der weitaus überhöhte Beitrag von meinem Konto abgebucht, den ich dann allerdings sofort zurückholte und den Stromanbieter zur konkreten Abrechnung und Überweisung meines Guthabens aufforderte, die Zählerdaten lagen vor.

Nö, ein Inkasso-Verein meldete sich heute schriftlich, das Übliche, „entweder oder“ …, ich hab`das Ganze heute mal, nebst Telefonhörer, meiner wackeren Anette zur Klärung übergeben, und man staune:

Der Stromanbieter ist für nichts mehr zuständig, nur noch das Inkassounternehmen, der Anruf beim Inkassounternehmen wiederum ergab, daß sämtliche Daten, ob persönlich oder wirtschaftlich nach dorthin ausgelagert wurden!!!

Meine wackere Anette wurde nicht laut am Telefon, aber treffend, Mitteilung des Inkassounternehmens nach einigen Minuten:

„Frau Schaefer, wir schließen hier umgehend Ihre Akte und geben den Vorgang an Ihren Stromanbieter zurück, er wird Ihnen umgehend eine Abrechnung und eine Erstattung zukommen lassen, ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende, mein Name ist Frau Me…, falls Sie noch Rückfragen haben sollten.“

Leute, haut drauf, laßt euch nichts mehr gefallen, ach so, dieser Stromanbieter brüstet sich im Netz mit aggressiver Werbung, nämlich vor allem für Bestandskunden da zu sein, dieser Anbieter nennt sich „eprimo“, das nur am Rande … Sie sehen, liebe Leser, unsere intimsten Daten werden in alle Himmelsrichtungen ohne jede Zustimmung verkauft, der sogenannte ‚Datenschutz‘ ist eine Farce und funktioniert nur dort, wo man aus gutem Grund einmal etwas wissen will oder muß. Geschützt werden wieder einmal nur die Ver…, Sie wissen schon.

Kommen wir zur allgegenwärtigen Apotheose eines Martin Schulz, unerträglich!

Diese Figur hat bis heute eigentlich nichts verlautbaren lassen, was den Menschen etwas sagen könnte oder dürfte, wie auch?

Was will so eine Flitzpiepe auch verlautbaren lassen, nein, halt, etwas Konkretes hat er gesagt: „Wir müssen Europa wieder den Bürgern geben“, alles klar, Maddin, und die Kohlen zu Dir, oder wie?

Langsam: „Europa wieder den Bürgern geben“, so, und wat haste, Maddin, dann solange in der EU getrieben? Den Bürgern „Europa“ weggenommen, oder was?

Was soll dieses idiotische Gestammel?? Was sollen all diese sinnentleerten Allgemeinplätze, Maddin, Sie übertrumpfen ja damit sogar ein Merkel (Anm. am Rande: Liebe Leser, wußten Sie, daß in Libyen „mafiötische“ Zustände herrschen, nein? Nun, so jedenfalls heute das Merkel in Malta, ich krieg`die Tür nicht mehr zu!).

Alles klar Maddin, Europa wird wieder den Bürgern gegeben, was auch immer das heißen soll, und die Kohlen bleiben und wandern zu Ihnen. Ich habe mich ja schon gefragt, wie Sie nun mit dem ausbleibenden Zahlungen klarkommen, nun, ich denke, da findet sich ein Weg:

„Schulz kassierte EU-Tagesgeld im Wahlkampf – das könnte sich jetzt rächen“, so u.a. der „focus“, bleiben Sie einfach der Linie der SPD treu, Schröder hat es vorgemacht und Ihnen wird niemals nicht etwas passieren!

Was bin ich angewidert von diesem Pack!

Hier ein Beitrag:

EX-Chefredakteur BILD Nicolaus Fest: Martin Schulz ist ein Großmaul und ein Lügner und eine Gefahr für Deutschland und Europa!

Eine Radio-Redakteurin meinte heute in Bezug auf Schulz: „Da rüttelt einer an den Türen der Macht“, uuui, und ich dachte bislang, daß die Macht lt. GG vom Volke ausgeht, pardon, das war wieder einmal nur so ein Verständnis-Blindgänger von mir, ich habe da wohl wirklich etwas falsch verstanden!

Ein Mitarbeiter der Organisation „pro asyl“ war heute zu hören, er prangerte an, daß sich Europa nicht abschotten darf. Er wies dabei auf die bereits bestehenden Lager in Libyen hin, die nun lt. EU-Beschlüssen (10 Punkte-Progrann, was auch immer das heißen soll) erweitert werden sollen, dies mit Geldern aus der EU.

Alles klar, „Europa darf sich nicht abschotten“, denn in den Lagern in Libyen „herrschen Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Raub, Diebstahl etc.“ vor, alles klar, Herr „pro asyl“, ich bin heilfroh, daß ich ein Eisenband um mein Hirn trage, auf daß es mir nicht zerspringe!!

Sind Sie etwa der Meinung, Mord und Totschlag gehören nach Europa, haben wir nicht längst mehr als genug davon? Haben Sie etwa auch keine ‚Obergrenze‘ für Zerstörungsfaktoren, ist Ihnen Europa, und besonders Merkel-Deutschland, noch nicht kaputt genug? Was geht uns das an, was die Hottentotten in ihren Ländern treiben? Wer bezahlt Sie für dieses hirnrissige Geschwafel? Räumen Sie schleunigst Ihren Posten und spenden Sie Ihr Spendensalär, wofür Ihre Spender zahlen, aber sofort!

„Viele Verfahren wegen illegaler Einreise landen im Papierkorb“ der Staatsanwaltschaften, liebe Bundespolizei, spart euch diese Anzeigen, merkt ihr nicht, daß ihr nur noch verarscht werdet?

Nein, ihr müsst einem Deutschen nachsteigen, der vergessen hat, seinen Wohnsitz umzumelden, auch wenn er dennoch ohne Probleme erfassbar ist!

Interessant ist noch ein Beitrag in der „zeit“, dort heißt es am 26. Januar 2017: „Rückkehr nach Afrika“, ein Artikel, der ein durchaus positives Geschehen in Afrika sieht und dementsprechend berichtet und mit Zahlen belegt.

Man kann und muß daraus zwangsläufig schließen, daß hier tatsächlich nur überwiegend kriminelle, arbeitsscheue und/oder psychisch kranke Personen nach Europa/Deutschland entsorgt werden, auf den Weg geschickt, hier unterzukommen, hier „ihr Glück“ zu versuchen!

El Dorado hat es schon einmal gegeben, bald wird es hier genauso aussehen und vor allem: zugehen. Wir sind auf einem guten Weg dahin, dafür garantiert Merkel. Bei den Norwegern war zu lesen, daß jeden Monat ganz offiziell 600 Zweibeiner reingeholt werden, das nächste Wirtschaftswunder ist nicht mehr aufzuhalten …!

c.c.M.e.d. – Liebe Frau Merkel, da Sie ja auch die nächste Runde siegreich bestreiten wollen, dürfte sich doch eine Art ‚Machtkampf‘ um die Gunst der Wähler gegen einen gewissen Herrn Schulz, der dringend einen überbezahlten Posten sucht, abzeichnen. Wie wäre es denn, wenn Sie einmal eine ‚Charme-Offensive‘ starten und nicht immer wie eine staubige Vogelscheuche bei Ihren Staatsbesuchen aussehen würden? Dank Medien wird Herr Schulz bald Zeus Konkurrenz machen, da gibt es also noch viel zu polieren, insbesondere zu interpolieren. Ob ein Herr Schulz das mitmachen wird?

Und wenn er nicht gesprungen ist, dann kocht der Frosch immer noch. (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: