RA Lutz Schaefer: Wir sehen ihrem zu erwartenden Scheitern mit Freuden entgegen

Liebe Leser,

liebe hoffentlich Mitkämpfer an allen Fronten, wenn es um das politische Ende von Merkel geht, bevor es um Ihr und unser (nicht-politisches) Ende geht …

Ich möchte weiterhin Stellung nehmen zu zahlreichen Anfragen, so auch zu finden in der Kommentarfunktion beim „Journal Alternative Medien“, dies anläßlich meines gestrigen Beitrags, Tenor generell:

„Herr Schaefer, was können wir tun, sagen Sie etwas!“

Hierzu so viel:

Ich bin nicht der liebe Gott, nicht der Messias und auch nicht der Retter der Welt, ich bin nur ein kleiner Anwalt, der, wie so viele andere Menschen auch, einen gewissen Durchblick bekommen hat.

Wenn ich täglich die Mißstände/Zustände anprangere, dann soll das allein dem Zweck dienen, all die Menschen aufzuwecken, zu sensibilisieren und sie zum Umdenken/Handeln zu motivieren.

Bemerkenswert ist, daß das Verwaltungsgericht Münster in seinem Urteil vom 19.2.2013 – 13 K 1160/12.O sagte, daß der Staat kein Interesse an einer unkritischen Beamtenschaft haben kann. Politische Information ist also erwünscht und Schlafmützigkeit keineswegs geforderte Beamtentugend …

Aber es gibt tatsächlich sehr viel, was jeder Einzelne tun kann und das liegt ebenso tatsächlich und ausschließlich in den Händen eines jeden Einzelnen, dazu benötigt man keinen „Führer“, denn das Volk muß es sein und werden, das Volk muß es richten!

Darauf möchte ich in den folgenden Zeilen hinweisen, bzw. verschiedene Sachverhalte erläutern und halten Sie mich nicht für bekloppt:

„Wir können ja eh` nichts ändern“, das ist zunächst der Standardsatz nahezu eines jeden wütenden Deutschen, der noch immer der Merkel-Norm unterliegt, ergo:

  • Bleiben Sie mit Ihrem Widerstand unbedingt und friedlich im herrschenden System, so perfide das auch ist
  • Schlagen Sie/wir folglich das System mit den eigenen Waffen, indem Sie/wir das Spiel annehmen, nun also das Wahlrecht, s. 24. September!
  • Wählen Sie, was das Zeug hält, denn das System und das Wahlrecht sind so perfide aufgestellt und so wohl durchdacht, daß jeder ungültig gemachte Stimmzettel, jede nicht abgegebene Stimme einzig und allein das Merkel nach oben hievt!

Das erklärt sich ganz einfach:

Wir haben zwar eine gesetzlich geregelte 5%-Hürde, aber keinen Mindestprozentsatz, der eine gültige Wahlbeteiligung von mindestens 70 % zwingend erforderlich machen würde!?

(Oberbürgermeisterwahl in Kaiserslautern: Die Wahlbeteiligung lag bei 23 % und schon hatte man einen Posten sicher, denn man konnte sich mit seinen Amigos selber wählen, denn es kam ja sonst keiner, herrlich …!)

Das Politpack kann sich also auch ausschließlich selbst wählen und erreicht durch den Zorn der Bürger, nämlich der Nichtwähler, explizit und in perverser Art und Weise sein Ziel:

Das „Pack“ der Wähler, bzw. also der Nichtwähler macht sich dadurch zum Unterstützer des Systems!

Deshalb, Leute, geht an die Urnen! Nur ein abgegebener Schuß kann sein Ziel treffen, aber nicht, wenn die Artillerie im Bunker bleibt …! Erkennen Sie das endlich!

Wählt das, was euch vertretbar erscheint und wenn es die kleinsten und „chancenlosesten“ Parteien sind, jede Stimme für sie entzieht diesem Satan Merkel Stimmen!

Pfeift bitte auf jegliche „Medienberichterstattung“ zur Wahl am Wahltag, eine Art der Manipulation, die längst verboten gehört und, nach meiner Kenntnis, auch früher verboten war!

Dann geht in die Wahllokale, bleibt nach 18:00 Uhr präsent, begleitet das anschließende Verbringen der Stimmzettel zum Landeswahlleiter, begleitet das anschließende Verbringen der Stimmen zum Bundeswahlleiter …

Es gibt so viele Schnittstellen für Manipulationen und glauben Sie ja nicht, daß eine Merkel etwas dem Zufall überlassen wird, wo es jetzt auf die Zielgerade geht, um ihr abgefeimtes politisches Lebenswerk zu vollenden.

Vor allem: Glauben Sie nichts, nichts und nochmals gar nichts, was Ihnen von den Medien vor der Wahl eingeblasen wird, was Sie nicht selbst zu 100% selbst nachprüfen konnten! Nochmal: nichts!

Ansonsten und vorab:

Liebe Leute, betreibt eigene Umfragen, sprecht die Menschen auf der Straße oder wo auch immer an, holt euch deren Meinungen ein, nutzt das Internet und verbreitet diese Erfahrungen und Meinungen, meldet Kundgebungen an, dies in jedem kleinen Dorf, in jedem Städtchen, es ist die Menge, die es ausmacht!

Jeder kann einen Beitrag leisten, zum Donnerwetter!

Es gab Widerstandsbewegungen mit geschichtsträchtigen Ergebnissen zu Hauf, all das ohne Internet, das soll heute also nicht mehr möglich sein? Nun, sollte dem so sein, dann dürfte das einzig und allein der gezielten Verblödung des Volkes geschuldet sein, schmartfons und Konsorten machen es möglich, das Bildungssystem sowieso!

Ich schließe mit einer kurzen Meldung:

Die „Straße von Gibraltar“ scheint nahezu keinerlei Meldung wert zu sein, es gibt da aber so einige Bilder zu sehen, die in „allerfeinster Güte“ das Überrennen Europas darstellen …, ach, was ich fast vergessen hätte:

Die KANZLERIN gab heute weitere 50 Millionen Euro frei, dies als Hilfsgelder für Organisationen der Flüchtlings- und Migrantenhilfe in Libyen, wir sehen: Zwischen Flüchtlingen und Migranten wird also unterschieden, wir fördern also auch die Migration, während in Deutschland, nein, ich schweige an dieser Stelle lieber, könnte teuer werden …, achso, die KANZLERIN äußerte heute weiterhin, daß sie offen sei, für eine weitere Migration in die EU, wer auch immer da migriert, nicht wahr?

Also: offene Ankündigung von fortgesetztem Rechts- und Verfassungsbruch durch diese ach so ‚beliebte‘ KANZLERIN. Es sollte mal eine Studie veröffentlicht werden, welche Geisteskrankheit dazu führt, diese KANZLERIN als ‚beliebt‘ anzusehen. Wir haben selbst bei jeder Gelegenheit nachgefragt und keine einzige Zustimmung erhalten, das ist die Realität und nicht die sprichwörtlich gedruckten Lügen.

c.c.K.e.d. – ergo sum. Wir sehen Ihrem zu erwartenden Scheitern mit Freuden entgegen, das Volk wird es richten; sollte Ihr Untergang wider Erwarten nicht eintreffen, dann wird es das Volk dennoch richten, davon bin ich fest überzeugt … (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: