Rechtsbeugung durch Finanzrichter ???

Seit dem Inkrafttreten des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 schützt das individuelle Freiheitsgrundrecht des Art. 5.3.1 GG Künstler vor jedwedem Eingriff staatlicher Gewalt in den Werk- und Wirkbereich des Künstlers. Künstler waren es z.b., die im Dritten Reich besonders brutal von der Reichsfinanzveraltung und dem Reichsfinanzhof systematsich ausgeplündert wurden.

Nie wieder sollte auf Deutschem Boden soetwas möglich sein, doch wer das geglaubt hat, der irrt. Selbst 59 Jahre danach plündern deutsche Finanzbeamte immer noch und ebenso deutsche Finanzrichter selbst diejenigen, die von vorbehaltlosen / schrankenlosen Grundrechte vor solchen Eingriffen eigentlich geschützt sein sollen.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: