Rover findet keine Beweise für Mondlandung

200 Politiker verlangen jetzt eine Erklärung von den Amerikanern.

Neil Armstrong hat am 21. Juli 1969 als erster Mensch den Mond betreten, ihm folgten noch elf weitere US-Amerikaner. Aber schon seit der ersten Mondlandung gibt es Zweifel an den Bilder, die damals über die ganze Welt gingen.

Die Zweifel an der Mondlandung haben jetzt neue Nahrung bekommen, denn China hat bei einer Analyse von Bildern seines Mondrovers keine Spur der US-amerikanischen Mondlandungen finden können.

Jetzt fordern 200 hochrangige chinesische und russische Beamte, dass die NASA ihre geheimen Mondakten offenlegt und die letzten Geheimnisse um die Mondlandung lüftet.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly

Das könnte Dich auch interessieren: