Clicky

Sicher ist sicher, hat sich einer gedacht

von Freeman

Am 29.August 2016 trafen sich der turkmenische Präsidenten Gurbanguly Berdimuhamedow und das Merkel in Berlin. Dabei hat sie die Menschenrechtslage in Turkmenistan heftig kritisiert.

Sie hätten darüber gesprochen, dass es „wünschenswert“ sei, wenn internationale Diplomaten Zugang zu den turkmenischen Haftanstalten bekämen, sagte Merkel.

Dabei sollte sie lieber die Menschenrechtslage in Deutschland in Ordnung bringen und überhaupt in der EU zuerst den Saustall aufräumen.

Siehe was in Katalonien abgeht, wie dort der Volkswillen unterdrückt und die katalanischen Politiker reihenweise verhaftet werden, nur weil sie für eine Unabhängigkeit sich einsetzen. Von wegen „europäischer Werte“, die nicht existieren.

Das interessante am damaligen Treffen war aber, bei der Presskonferenz im Kanzleramt hat Berdimuhamedow das Glas mit Wasser an seinem Rednerpult austauschen lassen.

Sicher ist sicher, habe seine Aufpasser wohl gedacht, denn es ist schon mancher dem Westen „unliebsamer“ Politiker vergiftet worden und gestorben.

Dem Westen kann man nicht trauen!

Siehe was mit Hugo Chavez passiert ist, dessen Krebstot ziemlich verdächtig ist, oder die 50 versuchten Attentate der CIA auf Fidel Castro!

Jedenfalls hat das Merkel blöd geguckt, als der Austausch vorgenommen wurde (lach).

Apropos Sicherheit von Staatsoberhäuptern:

Ich war vergangene Woche unterwegs in Europa (deshalb hatte ich keine Zeit was zu schreiben) und auf dem Weg zurück nach Sochi sass ich im Flieger und plötzlich stiegen mindestens 30 „Men in Black“ in Istanbul dazu, die ich sofort als türkische Sicherheitsbeamten erkannte, so wie sie aussahen und angezogen waren. Das gemeinsame war, fast alle trugen einen schwarzen Schnauzbart.

Hier sieht man die Typen mit Schnauz bei Erdogans Besuch von New York am 17. September 2017.

In Sochi angekommen sah ich wie sie lange Taschen vom Gepäckband nahmen, auch grosse Metallkoffer, die offensichtlich Waffen beinhalteten, also Gewehre und Pistolen. Auch Schäferhunde kamen in Boxen mit.

Warum? Weil heute Montag den 13. November findet ein Treffen der beiden Präsidenten Erdogan und Putin in Sochi statt und die Männer waren wohl Erodgans Entourage zuständig für die Sicherheit.

Laut russischer Presse geht es beim Treffen um regionale und internationale Themen, einschliesslich der „gemeinsame Kampf gegen Terrorismus“, und um koordinierte Massnahmen, den seit sechs Jahren andauernden Krieg in Syrien zu beenden.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email