Clicky

“Staatsverweigerer” – neues Krone Artikelchen vom 16.3.2017

von ÖR

Ein gewissenhafter “Journalist” hat ein Gourmet-Stück seines schreiberischen Schaffens – in der der “Objektivität” sehr verbundenen Kronen-Zeitung – meisterhaft fabuliert. Wir möchten unsere Leserinnen und Lesern dieses literarische Werk nicht vorenthalten:

Ich mach mir meine Welt”

Kronen Zeitung 16.03.2017, 20:00 

“Staatenbund, “Freeman” & Co. Sie verweigern den Staat Österreich und bauen sich stattdessen ihre eigene Welt, frei nach Pippi Langstrumpf, “… wie es ihnen gefällt!”

Im Hinterzimmer eines bekannten Restaurants außerhalb Villachs haben sich Mittwochabend ein Dutzend Anhänger des “Staat Kärnten” und Interessierte an diesem eingefunden.

Der Vortragende des “Staatenbundes” erklärt, dass Österreich eine Firma und kein Staat sei, plaudert über Seerecht, Naturrecht und scheint aber mit seinen wirren Gedanken immer mehr Anhänger für die skurrile Welt begeistern zu können, wo alle in Friede, mit sehr viel Liebe und vor allem ohne jegliche Geldsorgen leben könnten. Beifall von den Zuhörern.

Täglich finden die Info-Abende dieser sektenähnlichen Gruppierung verstreut über ganz Kärnten statt. Samt “Lebendmeldung”, die man benötigt, um sich aus dem “System” freizukaufen.

YouTube-Videos werden vorgespielt, etwa wie man sich bei Gericht verhält oder der Heinz Rühmann-Klassiker “Der Herr Vom Anderen Stern”.

Zwischendurch wirft der Vortragende wieder juristische Phrasen in den Raum kommt’s dann aber doch zu Nachfragen, ist die Antwort oft unbekannt und “Google” wird bemüht.

Stolz sind die Staatenbündler hinter denen hörbar auffällig viele Deutsche stecken dass in Kärnten scheinbar bereits ein eigenes Gericht nach dem “Naturrecht” eingerichtet wurde. “Es gibt viele Anzeigen und diese Fälle werden abgearbeitet werden”, tönt der Referent.

Auch ein Landbuch für Grundbesitz gibt’s und eigene Autokennzeichen mit pinkem Herzen. Also nichts mit Freiheit, denn dafür muss gezahlt werden.

Kein Wort auch darüber, dass die Ablehnung des Staates und seiner Gesetze mittlerweile österreichweit immer mehr Anhängern Probleme bringt.

Erst kürzlich wurde eine Klagenfurterin festgenommen, weil sie sich über Jahre hinweg geweigert hatte, die Einkommenssteuern zu zahlen und auch ein Verkehrspolizist verlor bekanntlich seinen Job.

Ein brillanter Kommentar auf Facebook zu obigem Schriftwerk, dem nichts hinzuzufügen ist :

Sie machen sich gerade über sich selbst lustig. 🙂 😉

Wäre auch schön, wenn jemand der für ein weit verbreitetes WERBEMEDIUM eine “Story” schreibt, zumindest erst mal die Bedeutung von Begriffen erkennt und diese zu BEGREIFEN erlernt. 😉

So sind STAATSVERWEIGERER immer diejenigen, die den Staat verweigern (wie vermutlich auch der Autor des Artikels) und nicht diejenigen, die den Staat geschaffen haben, weil keiner da war… 🙂

So suchen Juristen, Richter und andere “Hochrangige” bereits seit Jahren fieberhaft nach einer Möglichkeit, ihre Legitimation nachzuweisen und die Existenz der Republik Österreich als Staat zu belegen.

  • Wo ist denn die vom Volk signierte Gründungsurkunde der Republik Österreich?
  • Wo ist die Gründungsurkunde des Landes Kärnten?
  • Wo ist die vom Volk gewählte Verfassung?

Alles Grundlagen, die ein Staat haben muss. Er muss auch ein Volk haben und nicht lediglich eine “Volksvermutung” – wie in Art. 145 BVG. Alles bis heute Fehlanzeige… sie finden nix Derartiges in ihren Archiven…

Ansonsten gibt es auch noch die lustige Beschreibung einer eigenen Krankheit.

So wurde u.a. völlig unter denTisch gekehrt, dass darüber aufgeklärt wurde, wie und auf welche Weise jeder Haftpflichtschaden gedeckt ist und dass man deshalb keine Versicherung benötigt.

Auch wurde darüber aufgeklärt, wie und warum jeder in finanzieller Freiheit leben kann, sobald die Staatswährung ÖSTERREICHER eingeführt ist.

Warum man keine Steuern zahlen muss, da diese längst verboten wurden und wie skurril die Strukturen sind, unter denen Menschen bisher hinters Licht geführt wurden…

Vermutlich ging´s hier wohl nicht darum, Recht und Ordnung zu erkennen und Licht ins Dunkel der notorischen Staatsverweigerer zu bringen? Wer das Wohl der Bevölkerung im Sinne hat, der würde diesen Bericht wohl nach den tatsächlichen Informationen beschreiben und nicht völlig verdreht….

Übrigens, der Bursche hatte sich nicht vorgestellt, war kreidebleich im Gesicht (gesund sah er nicht aus) und konnte niemandem in die Augen schauen. Er schlich sich nach 10min. grußlos von dannen…

In seiner Haut fühlte er sich nicht wohl – und das Wohl der Bevölkerung zu fördern, muss wohl auch noch ein sehr schlimmes Gräuel sein? Liebe Medienwelt – wie krank bist du, dass du solches nötig hast. Terror gegen die eigene Bevölkerung führen? Wie lange wollt ihr dies durchhalten?

Resumee aus der Geschicht´: Mainstream Medien als Kasperlpost. 😉