Steinmeiers Arroganz: Assad soll den Platz räumen

Von Marcel Grasnick

Welches verdammte Recht nehmen sich Politiker generell heraus, über die politischen Geschicke anderer Länder zu entscheiden? Vorreiter ist wieder einmal Außenminister Steinmeier, der für Assad keine politische Zukunft sieht.

BRD Außenministerdarsteller Frank-Walter Steinmeier
BRD Außenministerdarsteller Frank-Walter Steinmeier

In einem Interview mit der russischen Agentur Interfax sagte Steinmeier:

„Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass nach 250.000 Toten und 12 Millionen Flüchtlingen ausgerechnet Assad derjenige ist, der die notwendige Akzeptanz in allen Bevölkerungsgruppen findet“.

Demzufolge sollte auch seine politische Karriere beendet werden – wie eigentlich auch jene von fast allen westlichen Politikern, die ebenfalls keine weiße Weste in diesem Konflikt haben.

Der Nahe Osten ist zerrüttet und versinkt im Chaos. Mitschuldig daran sind unter anderem eben auch die BRD-Politiker, die bei allen Konfliktherden auf die eine oder andere Art ihre Finger mit im Spiel hatten. Doch wer gibt einem Politiker, einem Menschen das Recht, über das Schicksal von Menschen anderer Staaten, Nationen zu urteilen? Gibt es im eigenen Haus keine Probleme? Und ob es die gibt. Doch anscheinend sind diese im Globalismus der wirtschaftlichen Abhängigkeit soweit irrelevant, dass eher vor fremden als vor den eigenen Türen gekehrt werden muss.

Doch was dabei nicht außer Acht gelassen werden darf, ist die Tatsache, dass Assad ein vom Volk gewählter Repräsentant seines Volkes ist. Wie wäre es denn umgekehrt, wenn Assad für Merkel & Co. keine politische Zukunft sehen würde? Ganz klar, ihm würden diktatorische Tendenzen untergeschoben – davon einmal abgesehen, dass er nicht auf eine willfährige Presse bauen dürfte, die solche Sprüche international massenhaft verbreiten würde.

Können die Politiker nicht andere Politiker einfach Politiker sein lassen? Aber nein, dann würde das sorgfältig aufgebaute, weltweit freiheitliche und demokratische Weltbild zusammenbrechen und westliche Politiker hätten einen großen Teil ihrer politischen Existenzberechtigung verloren. Sie müssen einfach auf andere verbal einprügeln um auf ihrem Platz bleiben zu dürfen.


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: