Clicky

Steuern sind asozial

von jennyger

Steuern werden vom Staat unter Zwang und notfalls mit Gewalt eingezogen. Meiner Meinung nach ist hierbei der Straftatbestand “Raub” erfüllt. Neben der kriminellen Eigenschaft, haben Steuern auch eine asoziale Wirkung.

Der Staat hat Aufgaben und benötigt hierzu Einnahmen. Steuereinnahmen, die ohne Verschwendung den minimalen Staatsaufgaben dienen, sind meiner Ansicht nach gerechtfertigt. Viele andere Steuern fördern die soziale Ungerechtigkeit. Der Steuerzahlerbund hat den diesjährigen Steuerzahlergedenktag auf den 08.07. berechnet.

Das heißt, 01.01. bis 07.08 waren wir für den Staat versklavt; die Früchte unserer Arbeit von 08.07. bis 31.12. dürfen wir behalten.

Nach dieser Berechnung  opfern wir 51,7 Prozent unseres Lebens an einen Staat, der Kriege führt, andere unterdrückt, seine Bürger überwacht und einen undemokratischen Zentralismus in Europa anstrebt.

Der Steuerzahlerbund rechnet hierbei noch ziemlich naiv. In seiner Berechnung fehlen viele Steuerarten wie z.B. die GEZ oder auch direkte Steuern, die beim Konsum anfallen. Bezieht man alle Steuern und Abgaben mit ein, dann kommt man auf ca. 2 Drittel. Man darf also nur 1 Drittel der eigenen Leistung für sich selbst verwenden – 2 Drittel gehen an den aufgeblähten Staat. Geld, das wir nach Berlin oder Brüssel schicken, kann nicht mehr regional ausgegeben werden und ist daher asozial. Es schadet der heimischen Wirtschaft und schwächt die Menschen in ihrer Handlungsfreiheit. Durch die Steuerversklavung wird der Dezentralität wichtige Liquidität entzogen.

Und der teuflische Staat hat niemals genug! So ziemlich einmal im Quartal berichtet die Propaganda von neuen Steuerrekordeinnahmen. Die elitären Geldverschwender feiern sich hierfür natürlich selbst. Dabei wird aber übersehen, dass jeder Euro, den “Schäuble” mehr hat, ein Euro ist, den die Menschen weniger haben. Der deutsche Schuldenberg wächst unaufhörlich und steht aktuell bei 2.156 Milliarden Euro – ein Rekordhoch!

Wir haben Rekordschulden und der Staat hat Rekordsteuereinnahmen. Wer nicht gerade durch BLÖD und Staatspropaganda völlig verblödet ist, muss allmählich merken, dass hier etwas nicht stimmt. Viele Steuerarten sind meiner Meinung nach asozialer Raub und übrigens auch rechtsradikal, denn sie stärken den Staat und Rechtsradikale wollen bekanntlich einen starken Staat. Zudem sind Steuern linksradikal, denn Linksradikale wollen einen starken Staat und diesem Zweck dienen Steuern auch.