Behandelt die BRD Deutsche als Ausländer?

Behandelt die BRD Deutsche als Ausländer?

Rechtlich können Deutsche in der BRD als Ausländer behandelt werden. Der Beitrag zeigt die einschlägigen Gesetze hierzu und liefert den faktischen Beweis. Des weiteren erhält man Tipps, was man dagegen tun kann. In diesem Zusammenhang wird auch auf das wichtige Thema Staatsangehörigkeit eingegangen.

Nachtrag:
Das BAMF erteilt mittlerweile keine Auskünfte mehr, wie sie noch an mich erging und ich im Video zeige. Nach Anfrage erhält man nun Antwort vom BVA, bei dem ein Auskunftsantragsformular mit beglaubigter Unterschrift eingereicht werden muß. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
***
Personalausweis und Reisepass kein Nachweis der Staatsangehörigkeit:
https://www.berlin.de/ba-friedrichsha…
und hier auf der ehemaligen Seite des Bayerischen STMI:
https://web.archive.org/web/201303170…
***
So sollte es in einem richtigen Staat sein, z.B. Reisepass im Fürstentum Liechtenstein als Nachweis der Staatsangehörigkeit:
http://www.llv.li/#/11648/reisepass
***
Merkblatt des BVA zum Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit:
http://www.bva.bund.de/SharedDocs/Dow…
Dort auf S. 3 Nr. 4 zu Anlage „V“ (Vorfahren): Abstammung bis vor 1914
***
Nationalsozialistische Hitler-Verordnung zur Staatsangehörigkeit vom 5.2.1934, auf die man sich heute noch bezieht:
http://alex.onb.ac.at/cgi-content/ale…
***
Weitere Tipps zum Thema Staatsangehörigkeit erhalten Sie bei:
http://www.bewusst.tv/
***
Hinweis:
Das Video dient nur der Information und stellt keine rechtliche Beratung und auch keine Handlungsanweisung dar. Jegliche Haftung für Konsequenzen aus Handlungen, die der Betrachter des Videos aufgrund des Inhalts tätigt, liegen beim Betrachter.
Wenn Sie das Video ansehen, stimmen Sie dem ausdrücklich zu.

Linker GUTMENSCH erklärt uns die WELT!

Linker GUTMENSCH erklärt uns die WELT!

Haben Ausländer Deutschland aufgebaut? Sind wir schuld an der Flüchtlingskrise? In diesem Video antworte ich einem Linken Gutmenschen, welcher unter anderem diese Punkte angesprochen hat.

Weitere Quellen:

Enno Lenze
https://www.youtube.com/watch?v=aofKE-EeUBY

Beuteland (Bruno Bandulet)
https://www.amazon.de/Beuteland-Bruno-Bandulet/dp/3864453070

Unternehmen Patentenraub 1945 (Friedrich Georg)
https://www.amazon.de/Unternehmen-Patentenraub-Geheimgeschichte-gr%C3%B6%C3%9Ften-Technologieraubs/dp/B007TKLQGG

Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland
http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

Gastarbeiter: Sie haben nicht Deutschland, sondern die Türkei gerettet!

Gastarbeiter-Märchen: Italiener

Die Mär vom Gastarbeiter und Wirtschaftswunder

Gastarbeiter kamen nicht “gerufen”

Nachhilfe für Gutmenschen
https://www.youtube.com/watch?v=DTSi1vKco3A

Plan zur Vernichtung der Deutschen
https://www.youtube.com/watch?v=Mz8BDRUtYDw

Die Stunde Null – Berlin im Sommer 1945 [HD, Doku]
https://www.youtube.com/watch?v=QZ9Pil_kgOI

Entwicklung der Arbeitslosigkeit
http://www.n-tv.de/archiv/Entwicklung-der-Arbeitslosigkeit-article70080.html

GermanDude auf Facebook!
https://www.facebook.com/GermanDudeYT/

Bischof Williamson: „An die Deutschen!“

Bischof Williamson: „An die Deutschen!“

      Bischof-Williamson_An-die-Deutschen

Ausschnitt aus einer Priesterweihepredigt zu Zaitzkofen im Juni 2008.

Repost vom 7. Jul 2012

Deutsche Veteranen reden Klartext

Deutsche Veteranen reden Klartext

Es wird ja immer wieder über die Gräueltaten berichtet, an denen deutsche Wehrmachtsangehörige während des 2. Weltkrieges teilnahmen. Jetzt fragt man sich: Wussten die nicht wo Recht aufhört und Unrecht anfängt? Um solche Entgleisungen zu vermeiden, war in jedem Wehrmachtssoldbuch die folgende Liste eingedruckt:

1. Der deutsche Soldat kämpft ritterlich für den Sieg seines Volkes. Grausamkeiten und nutzlose Zerstörung sind seiner unwürdig.

2. Der Kämpfer muß uniformiert sein oder mit einem besonders eingeführten, weithin sichtbaren Abzeichen versehen sein. Kämpfen in Zivilkleidung ohne ein solches Abzeichen ist verboten.

3. Es darf kein Gegner getötet werden, der sich ergibt, auch nicht der Freischärler und der Spion. Diebe erhalten ihre gerechte Strafe durch die Gerichte.

4. Kriegsgefangene dürfen nicht mißhandelt oder beleidigt werden. Waffen, Pläne und Aufzeichnungen sind abzunehmen. Von ihrer Habe darf sonst nichts abgenommen werden.

5. Dum-Dum-Geschosse sind verboten. Geschosse dürfen auch nicht in solche umgestaltet werden.

6. Das rote Kreuz ist unverletzlich. Verwundete Gegner sind menschlich zu behandeln.
Sanitätspersonal und Feldgeistliche dürfen in ihrer ärtztlichen bzw. seelsorgerischen Tätigkeiten nicht gehindert werden.

7. Die Zivilbevölkerung ist unverletzlich. Der Soldat darf nicht plündern oder mutwillig zerstören. Geschichtliche Denkmäler und Gebäude, die dem Gottesdienst, der Kunst, Wissenschaft oder der Wohltätigkeit dienen, sind besonders zu achten. Natural und Dienstleistungen von der Bevölkerung dürfen nur auf Befehl von Vorgesetzten gegen Entschädigung beansprucht werden.

8. Neutrales Gebiet darf weder durch Betreten oder Überfliegen noch durch Beschießen in die Kriegshandlungen einbezogen werden.

9. Gerät ein deutscher Soldat in Gefangenschaft, so muß er auf Befragen seinen Namen und Dienstgrad angeben. Unter keine Umständen darf er über Zugehörigkeit zu seinem Truppenteil und über militärische, politische und wirtschaftliche Verhältnisse auf der deutschen Seite aussagen. Weder durch Versprechungen noch durch Drohungen darf er sich dazu verleiten lassen.

10. Zuwiderhandlungen gegen die vorstehenden Befehle in Dienstsachen sind strafbar. Verstöße des Feindes gegen die unter 1-8 aufgeführten Grundsätze sind zu melden. Vergeltungsmaßregeln sind nur auf Befehl der höheren Truppenführung zulässig.

Im Gegensatz zu dem Konglomerat aus indoktrinierten neudeutschen Gutmenschen und den widerwärtigen, paranoiden Nationalmasochisten und Nestbeschmutzern, die im Verbund mit der BRD-Einheitspresse, ihr Seelenheil in der lügenhaften Verunglimpfung des Deutschen Volkes und ihrer Wehrmacht sehen, kommen führende Persönlichkeiten, im Besonderen ehemalige Kriegsgegner zu ganz anderen Resultaten.

Zitate über die deutsche Wehrmacht

”Die Deutschen sind prächtige Kämpfer und ihr Generalstab besteht aus wahren Meistern der Kriegskunst.” – Alexander Cadogan, britischer Unterstaatssekretär im Zweiten Weltkrieg


”Den Charakter eines Volkes erkennt man daran, wie es nach einem verlorenen Krieg mit seinen Soldaten umgeht.” – Charles de Gaulle, General und französischer Staatspräsident


“Ebenso wahr ist aber auch, daß sich der größte Teil der deutschen Soldaten nicht schuldig gemacht hat. Sie haben ihre Pflicht getan. Viele haben in dem Konflikt gelebt, ihrer Eidespflicht genügen zu wollen oder zu müssen, obwohl sie die Natur der verbrecherischen Staatsführung erkannten oder erahnten.” – Dr. Otto Graf Lambsdorff, Rede vom 13. März 1997 im deutschen Bundestag


“Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen.” – Drew Middleton, US-Militärpublizist


“Inzwischen habe ich eingesehen, daß meine damalige Beurteilung der Haltung des deutschen Offizierkorps und der Wehrmacht nicht den Tatsachen entspricht, und ich stehe daher nicht an, mich wegen meiner damaligen Auffassungen zu entschuldigen. Der deutsche Soldat hat für seine Heimat tapfer und anständig gekämpft. Ich für meinen Teil glaube nicht, daß der deutsche Soldat, als solcher seine Ehre verloren hat. Die Tatsache, daß gewisse Individuen im Kriege unehrenhafte und verächtliche Handlungen begangen haben, fällt auf die betreffenden Individuen selbst zurück und nicht auf die große Mehrheit der deutschen Soldaten und Offiziere.” – Dwight Eisenhower, Oberkommandierender im II. Weltkrieg und Ex-Präsident der USA


“Ich habe große Achtung vor den deutschen Soldaten. Die Deutschen besitzen eine stolze militärische Tradition. Sie haben sich als geschickt in der Kriegskunst erwiesen.” – George Patton, US-Panzergeneral im Zweiten Weltkrieg


“Die Leistungen des deutschen Soldaten – vaterlandsliebend, tüchtig, selbstaufopfernd – nötigen mir Bewunderung ab.” – Humberto Benedetti Miranda, Generalstabschef der peruanischen Armee im Zweiten Weltkrieg


“Wir möchten heute und vor diesem Hohen Haus im Namen der Regierung erklären, daß wir alle Waffenträger unseres Volkes, die im Rahmen der hohen soldatischen Überlieferung ehrenhaft zu Lande, zu Wasser und in der Luft gekämpft haben, anerkennen.” – Konrad Adenauer, Ehrenerklärung des ehemaligen Bundeskanzler am 3. Dezember 1952 vor dem Deutschen Bundestag


“Die Wehrmacht war ein großartiger Kampfverband, der hinsichtlich Moral, Elan und innerem Zusammenhalt unter den Armeen des Zwanzigsten Jahrhunderts nicht seinesgleichen fand.” – Martin van Creveld, US-Militärhistoriker


“Kein Zweifel, daß die Deutschen aller Dienstgrade ihr Kriegshandwerk besser als die Briten verstanden haben. Ihre Kenntnis der Waffen, die ihnen zur Verfügung standen, und deren Anwendung war in fast allen Fällen überlegen. Sie waren zähe, geschickte, entschlußkräftige und wohldisziplinierte Soldaten. Ihr Standard wurde nur hin und wieder durch einige der britischen Truppen übertroffen.” – Michael Carver, britischer Feldmarschall im Zweiten Weltkrieg


“Ich habe erfahren, welche Tugenden, welchen Mut das deutsche Volk besitzt. Bei den deutschen Soldaten, die in großer Zahl starben, kommt es mir kaum auf die Uniform an und noch nicht einmal auf die Idee, die ihren Geist bestimmte. Sie hatten Mut. Sie waren in diesen Sturm losmarschiert unter Einsatz ihres Lebens, sie haben seinen Verlust für eine schlechte Sache hingenommen, aber wie sie es taten, hat mit der Sache nichts zu tun. Es waren Menschen, die ihr Vaterland liebten – und dessen muß man sich gewahr werden.” – Mitterand, Französischer Staatspräsident (8. Mai 1995 in Berlin)


”Ob wir in Afrika, in Italien oder in Frankreich auf die deutsche Wehrmacht stießen, immer fanden wir in ihr einen anständigen Gegner. Der deutsche Soldat hat unter Verhältnissen von unvorstellbarer Grausamkeit seiner Gegner ein großes Maß an Zurückhaltung und Disziplin an den Tag gelegt. Was mich betrifft, so bin ich froh darüber. Wenn Europa überhaupt zu verteidigen sein soll, so müssen diese anständigen Soldaten unsere Kameraden werden.” – Reginald T. Paget, britischer Jurist


“Die deutsche Armee durfte 1944 immer noch den Ruhm für sich in Anspruch nehmen, qualitativ die beste der Welt zu sein. Ihre Eigenart lag in der Feuerkraft, verstärkt durch überlegenes professionelles Können unter den Offizieren, überragende tüchtige Kampfführung und unübertroffenen Mut unter den Mannschaften.” – Russel F. Weigley, US-Militärhistoriker


“Die Deutschen waren im Krieg zwischen Norwegen und Sizilien, zwischen Frankreich und Stalingrad, von der Normandie bis Nordafrika sehr gute Soldaten. Wo sie kämpften, waren sie allgemein gut geführt, sehr diszipliniert und benahmen sich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, gut.” – Sir Hacket Oberbefehlshaber der NATO-Heeresgruppe Nord (NORTHAG), der sich im Krieg beim Kampf um die Brücke von Arnheim einen Namen gemacht hat


“Als Soldat der US-Kriegsmarine habe ich in den Kampfgebieten des Ersten und Zweiten Weltkrieges gedient. Die deutschen Marinestreitkräfte waren leistungsfähige, ehrenvolle und ritterliche Gegner, vor denen wir hohen Respekt hatten.” – T. G. W. Settle, Vizeadmiral der US-Kriegsmarine im Zweiten Weltkrieg


″Vor den deutschen Soldaten ziehe ich den Hut. Ich habe bei Anzio (Italien) und in der Normandie gegen euch gekämpft und kann nur sagen: Eure Soldaten waren erstklassig. Ihr habt in der Wehrmacht eine Armee gehabt, welche die Welt bewundert.” – Vernon Walters, Der ehemalige Botschafter der Vereinigten Staaten in der Bundesrepublik vom 24.04.1989 bis 18.08.1991

Repost vom 17. Dez 2012

Die Bekämpfung der Auslandsdeutschen

Die Bekämpfung der Auslandsdeutschen

Die Deutschen in der Bundesrepublik erfahren in der Regel kaum etwas über die bis zu 160 Millionen Deutschen oder zumindest teilweise deutschstämmigen Menschen in anderen Staaten rund um die Erde.

Zumeist nur selten und oberflächlich wird z.B. über die Deutschen in Russland, Nord- und Südamerika, Rumänien oder den von Polen verwalteten ostdeutschen Gebieten wie Schlesien berichtet. Kritische Betrachtungen zur Geschichte der Auslandsdeutschen finden schlicht nicht statt.

Das Interesse an den eigenen Landsleuten unter fremder Flagge fehlt den gegenwärtigen Eliten in der Bundesrepublik zumeist, so wie ihnen ohnehin ein Bewusstsein für die eigene Nation und Identität fehlt.

Eine bittere Tatsache, die durch das Gebälk einer unterschwelligen nationalen Selbstverachtung gestützt wird.

Das Land der ,,unbegrenzten Möglichkeiten“ hat stark durch seine deutschen Einwanderer profitiert. So stark wie durch keine zweite Einwanderergruppe. Trotzdem behandelte Washington die Deutschamerikaner stets stiefmütterlich, als Melkkühe der ,,Nation“ und oftmals auch offen als Sündenböcke.

In den ersten 100 Jahre ihres Bestehens waren die USA ein überwiegend englisch-britisch geprägtes Land. Ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verschoben sich durch starke deutsche Einwanderung die Zahlenverhältnisse.

Alleine zwischen 1881 und 1890 kamen 1,5 Millionen Deutsche in die USA. Ihr Fleiß und ihre Selbstlosigkeit wurde den Deutschen in den USA letztlich niemals politisch gedankt.

Deutschamerikaner stellen bis heute die größte ethnische Bevölkerungsgruppe in den USA dar, hatten aber politisch trotz ihrer Masse stets weit weniger Einfluss auf die Politik, als viele weit kleinere Volksgruppen in den USA.

Das Potential des Hasses und der Gewalt gegen die Deutschamerikaner tauchte spätestens 1917 im Ersten Weltkrieg großangelegt auf. Dieser Hass wurde sowohl von der politischen Elite, als auch von weiten Teilen der amerikanischen Öffentlichkeit getragen.

Während es Ersten Weltkriegs wurden 480.000 Einwohner deutscher Herkunft auf geheimen Listen erfasst und über 4.000 Deutschamerikaner ab 1917 verhaftet. In regelrechten Pogromen wurden im ganzen Land Deutsche von aufgehetzten Gruppen gewaltsam angegriffen und auch zahlreiche Deutsche vielerorts getötet.

Auch gegen die deutsche Kultur wurde nun offen ein Krieg im Land geführt. Die deutsche Sprache wurde verboten und aus der Öffentlichkeit verbannt, das Werk deutscher Komponisten wie Richard Wagner wurde blindwütig getilgt und durch Musikwerke anderer Ethnien ersetzt. Auch deutsche Bücher wurden vielerorts öffentlich verbrannt!

Laktoseintoleranz und Arier

Laktoseintoleranz und Arier

Vorgelesene Text am Anfang: https://drive.google.com/file/d/0B-_X

STRINGTHEORIE:
1. https://de.wikipedia.org/wiki/Stringt
2. http://www.ingo-raven.com/stringtheor
3.http://www.drillingsraum.de/room-10_p

Arier Wikipedia (alte Fassung): https://web.archive.org/web/201301170

Edda Veden Gemeinsamkeiten:
http://www.eldaring.de/pages/artikel/

Indo-Arier / Indo-Germanen (Yogazentrum Chemnitz):
http://www.yogazentrum-chemnitz.de/bu

Sprachfamilie (Wikipedia): https://de.wikipedia.org/wiki/Sprachf

Indogermanische Sprachen (Wikipedia): https://de.wikipedia.org/wiki/Indoger

Urgermanische Sprache (Wikipedia): https://de.wikipedia.org/wiki/Urgerma

Widerspruch indogermanische und urgermanische Sprache: https://drive.google.com/file/d/0B-_X

Herkunft Arier nördlich kaspisches Meer westlich Ural: https://drive.google.com/file/d/0B-_X

Urkuh Audhumbla (Edda): https://de.wikipedia.org/wiki/Audhumbla

Kühe Hinduismus: http://www.religionen-entdecken.de/eu…ühe-heilig

Laktoseintoleranz (Übersicht): http://www.nahrungsmittel-intoleranz….

Laktoseintoleranz Weltweit (Wikipedia) Nordindien/Südindien: https://de.wikipedia.org/wiki/Laktose

Nordische Mythologie (Hörbuch): https://www.youtube.com/watch?v=DoNd0

Die Edda Online: https://germanenherz.files.wordpress….

Rigveda (indische Veden): http://www.sanskritweb.net/rigveda/ri

Slawisch-Arischen Weden: https://www.youtube.com/watch?v=89wNl

Nadabrahman: http://wiki.yoga-vidya.de/Nadabrahman

Amokläufer fühlte sich als „Arier“: http://www.tagesspiegel.de/politik/ne

Facebook Amokläufer (Screenshot): http://shoebat.com/wp-content/uploads

22. Juli 1913 RuStAG 1913: http://www.documentarchiv.de/ksr/1913

22.Juli 2011 Anschläge in Oslo: https://de.wikipedia.org/wiki/Anschläge_in_Norwegen_2011

22. Juli 2016 „Amoklauf“ in München: https://de.wikipedia.org/wiki/Amoklau…ünchen

Thomas de Maizière beklagt mangelndes Identitätsbewusstsein der Deutschen:
1. http://www.pi-news.net/2016/08/thomas
2. https://www.welt.de/politik/deutschla