Die formaljuristische Lebenderklärung – Menschwerdung auf Malta

Die formaljuristische Lebenderklärung – Menschwerdung auf Malta

Goran M. Bojic im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Ein unwirklich anmutender Status bedroht uns alle, das Verständnis darüber warum wir vor Gericht (und nicht nur da) als „Sachen“ (Rechtlos) bezeichnet und auch so gesehen werden, wird immer klarer von der Öffentlichkeit wahrgenommen. Noch unglaublicher ist die Tatsache, daß wir alle in diesem Status „freiwillig“ stehen, denn es gibt Auswege, diese werden aber nur zaghaft genutzt. Das fehlende Verständnis und das verschleierte Wissen machen es den Suchenden nicht einfach, aber es gibt (wie immer im Leben) einen Ausweg und eine Lösung. Genau dieser Lösung widmen sich Goran M. Bojic im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Viele Versuche werden unternommen um diesen Status zu ändern, jedoch gibt es derzeit wohl nur einen „formal Juristischen Weg“ der unter Vorgaben des Systems/Hoheitsrechten genau das erwirkt, was derzeit maximal möglich ist. Das ist die Lebenderklärung der Prometheus s.e.h.r. Ltd., Malta.

Dieses Interview beleuchtet grob das Thema Lebenderklärung / Status / Hoheitsrechte. Durch die schiere Weite des Themas ist es kaum möglich, alles zu erklären und es bleiben natürlich immer noch Fragen offen, dafür gibt es die Möglichkeit an Online-Info-Abenden der Prometheus teilzunehmen um eigene Fragen direkt beantwortet zu bekommen.

Hier der direkte Link zu den Online Veranstaltungen: http://prometheus.com.mt/abende.html Dort kann der geneigte Leser alle Informationen bezüglich nächster Termine / evtl. Kosten / Anmeldung / Softwareanforderungen / Prozedere erfahren und dann auch teilnehmen.

Internet Seite:     http://prometheus.com.mt

Direkter Kontakt: info@prometheus.com.mt

WordPress-Seite: https://prometheusmalta.wordpress.com/

YouTube-Kanal:   https://www.youtube.com/channel/UC_9Ay6sVk7K4BnypDu7IVBQ

Website: www.prometheus.com.mt

Kontakt: Postadresse: Prometheus s.e.h.r. LTD 149, Fleur-De-Lys Road Birkirkara, BKR 9066 Malta, Europe E-Mail: office@prometheus.com.mt

Repost vom 5. Nov 2016

Bewusst TV – Die deutschen Völker beantragen den Friedensvertrag

Bewusst TV – Die deutschen Völker beantragen den Friedensvertrag

Da Deutschland noch keinen Friedensvertrag hat, wird der Wille der Deutschen zu einem solchen offiziell beantragt. Jo Conrad unterhält sich mit Matthias Klama von der Gemeinde Neuhaus, Erich Hambach vom Friedensweg und Holger Ditzel.

Wer die Dokumente einsehen möchte kann dies hier tun

www.friedensweg.de
www.Holger-Ditzel.de

Siehe unser Buch als kostenlose PDF-Datei unter der Seite:
www.gemeinde-neuhaus.de

Von den Alliierten verboten: “Der Herr vom anderen Stern”

Von den Alliierten verboten: “Der Herr vom anderen Stern”

Manche Themen sind immer aktuell. So auch dieser Film von Heinz Rühman, auf den ich wieder aufmerksam machen möchte.

Hier einer der unbekannten Filme von Heinz Rühmann, „Der Herr vom Anderen Stern“. Es ist eine Eigenproduktion der von ihm gegründeten Comedia Film GmbH.

„Rühmann wollte wie Chaplin 1940 in seinem ersten Dialogfilm „The Great Dictator“ die Stimme des Stars erheben, die individuelle, unverwechselbare Stimme des Künstlers als privater Mann. Er wünschte Seinem Publikum eine persönliche Botschaft mit auf den Weg zu geben, die seine eigene Meinung Ausdrückte. Der Stellvertreterpolitiker und Volkspädagoge im historischen Zwischenraum lässt den vorgeschriebenen Text der Fortschrittspartei hinter sich, spricht jetzt mit der gewohnten Rühmann-Stimme und appelliert an sein Publikum:

„Na, wie finden Sie denn die Rede? Also, ich muss sagen, dass mir soviel dummes Zeug auf einen Haufen noch nicht untergekommen ist. Dir Rede ist nämlich gar nicht von mir, man hat mich nur gezwungen sie abzulesen. Hat mir Spaß gemach. Ich wollte mal ausprobieren, wieviel Unsinn man reden kann, ohne dass es auffällt. Und ich muss feststellen, man kann sehr weit gehen in diesem Punkt. Übrigens möchte ich mich berichtigen: Die Ideale des Herrn Vorsitzenden sind nicht die meinen. Und mit dem Geiste des Universums hat dieser Rummel hier überhaupt nichts zu tun. Aber besonders billig war das Gerede über Glück und Freiheit. Glück und Freiheit, so was kann man doch nicht anordnen, organisieren, dafür muss man begabt sein. Und jeder muss sich soviel wie möglich darum kümmern. Denn die Partei hat kein Interesse daran, und der Staat hat kein Interesse daran.“

Niemals zuvor war der Star seinem Publikum pädagogisch so nahe getreten, niemals zuvor in seinen 51 Spielfilmen hatte Rühmann einen derartigen Appel „verfasst“ Damit wich Rühmann zwar entschieden von der Erfolgslinie seiner Filmcharaktere ab, die nie mit die mit dieser Ernsthaftigkeit Politik im öffentlichen Raum betrieben hatten, andererseits bestätigte er mit seinem Rollenbruch, dem Sprung aus der Rolle, gerade die Identität seiner vertrauten Filmhelden. Der Kern seiner Rede entzieht der Politik die politischen Ziele „Glück und Freiheit“ und weist sie der Verantwortungssphäre jedes einzelnen zu.

Mit dem Hinweis auf das Desinteresse der „Partei“ und des Staates an dem Glück und der Freiheit des einzelnen negiert Rühmanns Rede hier den Unterschied zwischen einem totalitären und einem demokratischen Staat überhaupt. Diese Stimme traut keiner Verfassung und erwartet auch nichts für sich von einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft.“


Auszug aus Thorstens Körner „Der Kleine Mann als Star: Heinz Rühmann und seine Filme der 50er Jahre“

Dieser Film hat bis heute an Aktualität nicht eingebüßt. Die Funktionsweise des Systems war dem Filmstar Heinz Rühmann, wie auch Charlie Chaplin sehr gut bekannt und bewusst. Beide Künstler hatten nach der Veröffentlichung ihrer Werke massive Probleme. Leider verstanden damals die Zuschauer seine Botschaft nicht.

Die öffentliche Vorführung diese Films wurde von den Alliierten verboten.

Repost vom 26. Apr 2016

Die Plünderland-Verschwörung

Die Plünderland-Verschwörung

      Die Plünderland-Verschwörung


Ein satirisches Märchen?

Von Ralf Prengel

Die Geschichte von der Plünderland-Verschwörung oder wie man tausend Milliarden Plünderos veruntreut!

Es war einmal ein Land, das nannte man Plünderland. Plünderland war nicht das einzige Land auf der Welt. Andere mächtige Länder sahen, dass Plünderland immer größer und stärker wurde.

Also führte man zwei große Kriege mit Plünderland. Plünderland verlor die Kriege und die Sieger teilten es unter sich auf.

Danach gab es Plünderland Ost und Plünderland West. Im Plünderland Ost wurde die sozialistische Planwirtschaft eingeführt und im Plünderland West die kapitalistische Marktwirtschaft. Beide Systeme dienten auf ihre Art und Weise dazu, die Bevölkerung in einem ständigen Existenzkampf zu halten und langfristig durch Mangel gefügig zu machen. Damit sich die Systeme nicht vermischen konnten, ließen die Götter der Welt mitten im geteilten Plünderland eine Stahlwand errichten. Künftig war die gesamte alte Welt durch diesen Stahlwall in den sozialistischen Osten und den kapitalistischen Westen geteilt.

In der sozialistischen Planwirtschaft gab es reichlich billiges Geld und zu wenig nutzbare Güter. Denn Geld wurde nach Belieben vom Staat geschöpft. Die Güter aber wurden nicht nachfrageorientiert, sondern nach einem schlecht funktionierenden Plan produziert. Dadurch gab es einen permanenten Mangel an Gütern.

Im kapitalistischen Westen hingegen war es genau umgekehrt. Zwar wurde am Anfang genügend Geld zur Verfügung gestellt und dadurch konnte zunächst auch eine nachfragegerechte Produktion finanziert werden. Doch das privatisierte Kreditgeldschöpfungsmonopol erzeugte im Westen mit der Zeit ein anderes Problem. Durch die permanent steigenden Geldumlaufgebühren, den Zinsen und Zinseszinsen, entstand mit der Zeit eine immer größere Geldknappheit bei der breiten Bevölkerung.

Beide Entwicklungen waren von den Göttern der Welt beabsichtigt. Langfristig war eine Zentralisierung aller Macht in der alten Welt geplant. Dazu musste man in den verschiedenen Ländern dieses Teiles der Welt eine einheitliche Währung einführen.

Kein Land sollte mehr sein eigenes Geld erschaffen können.

Im westlichen Plünderland regte sich ziemlich viel Widerstand gegen die Währungspläne der Götter. Schließlich war der Plündero-West die stabilste Währung in der alten Welt. Andere Länder waren bis dahin weitaus unsolider bewirtschaftet worden und deshalb lag die Verschuldung in Plünderland deutlich niedriger als die anderer großer Alte-Welt-Staaten.

Repost vom 29. Sep 2014

Verweigerung der Zustimmung – ohne mich!

Verweigerung der Zustimmung – ohne mich!

von Michael S. Rozeff

Die Verweigerung der Zustimmung zum Staat bedeutet mehr als dieser harmlose Satz vermuten lässt.

  • Sie bedeutet die Abkehr vom Staat so weit, wie es nur möglich ist.
  • Sie bedeutet, den Staat als zutiefst unfair und als Quelle ewiger Ungerechtigkeit zu sehen und ihm gegenüber keine Verpflichtung mehr zu empfinden.
  • Sie bedeutet, den Staat als freiheits- und gesellschaftsfeindlich zu sehen und nicht mehr dazu bereit zu sein, ihn in irgendeiner Art und Weise zu unterstützen oder die Verantwortung für seine Handlungen zu übernehmen oder auch nur zu empfinden.
  • Sie bedeutet, sich von allen staatlichen Ritualen fernzuhalten und staatlichen Symbolen und Mythen keine Wertschätzung und Aufmerksamkeit mehr entgegenzubringen. Die Verweigerung der Zustimmung ist eine psychologische Scheidung von jedem positiven Empfinden und jeder Billigung der sogenannten staatlichen Errungenschaften.
  • Sie bedeutet, gegen die staatlichen Ziele zu arbeiten, sich also für ein Miteinander in Freiheit, Freundschaft, gegenseitigem Respekt und Frieden einzusetzen – also für die Gesellschaft.
  • Sie bedeutet sich nicht mehr selbst als Bürger wahrzunehmen, der gegenüber dem Staat oder gegenüber anderer Bürger zu irgendetwas verpflichtet sei.

Die Verweigerung der Zustimmung zum Staat bedeutet, sich nicht mehr als Eigentümer des Staates oder als dessen Gestalter zu sehen, der ihm gegenüber eine Reihe von Pflichten zu erfüllen hat. Sie bedeutet, den Staat als Belästigung zu sehen.

Sie bedeutet, jeden Patriotismus und jede Verbundenheit mit den staatlichen Symbolen, Flaggen, Gelöbnissen, Liedern, Hymnen und Monumenten über Bord zu werfen. Sie bedeutet, jede Ehrfurcht vor allen vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen politischen Figuren abzulegen. Sie bedeutet, den Kontakt mit dem Staat auf das größtmögliche Minimum zu reduzieren.

Die Verweigerung der Zustimmung bedeutet nicht, gesellschaftsfeindlich zu sein. Sondern im Gegenteil. Sich der natürlichen Ordnung zuzuwenden und eine Gesellschaft des Lebens, der Freiheit und des Eigentums anzustreben, ist die Alternative zur künstlichen gesetzlichen Ordnung des Staates.

Die Verweigerung der Zustimmung kann aber auch darüber hinaus gehen. Zum Beispiel durch Tauschwirtschaft, Homeschooling, Verlassen des Landes und Ignorieren der Massenmedien.

Die Verweigerung der Zustimmung ist eine kreative Herausforderung, der mit vielen unterschiedlichen individuellen Techniken begegnet werden kann. Sie kann bedeuten, Kinofilme zu boykottieren, die das Militär verherrlichen.

Mit Sicherheit bedeutet sie, die Soldaten nicht zu unterstützen und mit entsprechenden Aufklebern auf seinem Auto herumzufahren. Sie kann bedeuten, andere aufzuklären und jungen Menschen davon abzuraten, zum Militär zu gehen oder anderweitig für den Staat zu arbeiten.

Die Möglichkeiten der Verweigerung der Zustimmung sind nahezu grenzenlos und niemand kann sie alle aufzählen. Was beim einen funktioniert unterscheidet sich bestimmt von dem, was beim anderen funktioniert. Und was hier aufgezählt wurde, ist weder vollständig, noch mit Sicherheit für jeden geeignet. Es sollte nur deutlich werden, dass die Verweigerung der Zustimmung sehr viel wichtiger ist, als es auf den ersten Blick erscheint.

Für mich persönlich bedeutet die Verweigerung der Zustimmung nicht, wütend auf den Staat zu sein, ihn zu hassen oder gewalttätig zu werden. Wut und Hass fühlen sich nicht gut an und ich versuche, beides zu vermeiden. Ich laufe nicht herum und reagiere feindseelig auf die Mitarbeiter des Staates. Ich habe das Gefühl, dass der Staat gewinnt, wenn es mich packt. Ich zahle meine Steuern und melde mein Auto an. Ich neige nicht dazu in irgendeiner Form aggressiv auf den Staat oder seine Mitarbeiter zu reagieren.

Ich vertraue darin, dass sich die natürliche Ordnung des Lebens, der Freiheit und des Eigentums mit der Zeit ohne Gewalt durchsetzt und dass der Staat eines Tages als pervertierte Anomalie gesehen wird, die auf falschen Prinzipien aufbaut. Auch wenn es ein paar Hundert Jahre lang dauert glaube ich, dass die meisten Menschen diese falschen Prinzipien erkennen werden und die heutige Zeit im Rückblick als geisteskranke und unzivilisierte Ära wahrnehmen werden. Niemand kann vorhersagen, auf welchen Wegen sich die Freiheit durchsetzen wird.

Es kommt nur darauf an, sich der Gerechtigkeit weiter zu nähern, vom Staat Abstand zu nehmen und dass die Menschen verstehen, was das bedeutet und warum sie sich in diese Richtung bewegen sollten.

Original:
Michael S. Rozeff – Withdrawing Consent Means More Than It May Seem

http://www.lewrockwell.com/2013/09/michael-s-rozeff/withdraw-your-consent-from-the-state/

Übersetzung:
Peter Müller

Repost vom 21. Sep 2013

Ich bin ein Lügner – Antrittsrede des Bundeskanzlers

Ich bin ein Lügner – Antrittsrede des Bundeskanzlers

„Ich bin ein Lügner. Ich habe gelogen, damit ich gewählt werde. Natürlich bin ich nicht der einzige, der das getan hat. Alle, die eine politische Machtposition haben, haben es auch getan.

Alle Politiker lügen. Ihr wisst das. Alle Politiker lügen euch an und versprechen euch hoch und heilig, euch zu respektieren und für euch zu kämpfen und euch alle möglichen Annehmlichkeiten zu geben. Aber sie tun es nur, um euch reinzulegen, damit sie die Macht von euch bekommen. Obwohl wir Politiker alle lügen, gibt einen Unterschied zwischen ihnen und mir. Ich rede offen über diese Lügen. Sie kleiden alles in einen Wortschwall aus ehrenvollen Absichten. Dabei haben alle Politiker nur ein einziges Ziel: An den Hebeln der staatlichen Kontrollmaschine zu sitzen.“

Der Text dieses Videos ist eine Adaption der Rede von Grant Collins, einer Romanfigur aus „The Iron Web“ von Larken Rose.

Herzlich willkommen im Staat

Herzlich willkommen im Staat

Er überwacht dich, er hält dich in ständiger Beschäftigung damit du nicht spirituell wachsen kannst. Er lässt dich auf Demonstrationen verprügeln und behandelt dich stets wie ein Schwerverbrecher. Die Rede ist vom Staat. In meiner gewohnt infotainischen Erzähl- und Schnittweise zeige ich in diesem Video komprimiert was der Staat so alles mit dir veranstaltet.

Repost vom 30. Jul 2016

„Diener des Volkes” – Politiker, Beamte, Richter und öffentlicher Dienst

„Diener des Volkes” – Politiker, Beamte, Richter und öffentlicher Dienst

Manipulation beginnt bei der Sprache. Das wusste schon George Orwell, als er seinen Roman „1984″ geschrieben hat. Was hat es eigentlich mit den Bezeichnungen derjenigen Personen auf sich, die einen Staat ausmachen?

Was steckt hinter Begriffen wie „Politiker“, „Regierung“, „Beamte“, „Angestellte des Öffentlichen Dienstes“ und dergleichen?

Diese Menschen werden uns immer wieder als diejenigen verkauft, die uns in unserem Auftrag „dienen“ — schließlich werden sie von uns als „Diener des Volkes“ auch dafür bezahlt. Aber was tun diese Menschen eigentlich tatsächlich mit uns?

Larken Rose ist ihnen auf der Spur und kommt zu einfachen, aber für die meisten von uns immer noch völlig überraschenden Ergebnissen.

Original:
Larken Rose
www.larkenrose.com

Repost vom 09. Aug 2012

Reichsbürger gegen den Staat

Reichsbürger gegen den Staat

Eine Parallelwelt mitten in Deutschland. Wer sind die „Reichsbürger“,
wie gefährlich sind sie für die Mehrheitsgesellschaft?

Seitdem im fränkischen Georgensmünd ein Polizist von einem selbsternannten „Reichsbürger“ erschossen wurde, machen sie beinahe täglich Schlagzeilen: Bürger, die der Bundesrepublik den Kampf angesagt haben und behaupten, der Staat sei eigentlich eine GmbH und das Deutsche Reich existiere weiter.

Das Konstrukt erscheint so krude, dass diese Gegner der bundesdeutschen Demokratie lange Zeit nicht wirklich ernst genommen wurden. Obwohl Gerichtsvollzieher, Finanzbeamte, Ordnungshüter seit Jahren auf „Reichsbürger“ treffen. Die weigern sich, Anordnungen zu befolgen, Steuern zu zahlen. Sie stellen sich eigene Pässe und Urkunden aus. Sie gründen eigene Fürstentümer und Königreiche, stellen Grenzschilder und auch ein eigenes „Polizeihilfswerk“ auf. Sie erheben Schuldforderungen gegen Bundeskanzlerin und Bundespräsident ebenso wie gegen einzelne Mitarbeiter in den Ämtern.

Warum schien der Staat bislang machtlos gegen Menschen, die Grundgesetz, Behörden und Gerichten ihre Legitimität einfach absprechen und eine Parallelwelt institutionalisieren wollen? Hat der Verfassungsschutz die extremistische Gefahr von „Reichsbürgern“, die immer wieder auch im AFD- und NPD-Umfeld auftauchen, unterschätzt? Die Dokumentation geht von aktuellen Fällen aus, wie Behörden schikaniert und Beamte persönlich bedroht werden, und analysiert Hintergrund und Gründe für das Entstehen der „Reichsbürger“-Szene. Wer sind die „Reichsbürger“, wie gefährlich sind sie für die Mehrheitsgesellschaft?

Handelt es sich bei der BRD um einen Staat, um eine Verwaltung oder gar um eine Firma?

Handelt es sich bei der BRD um einen Staat, um eine Verwaltung oder gar um eine Firma?

Quellen:

Aktuelle Grenzen der BRD = https://www.weltkarte.com/typo3temp/i…

Wikipedia-Artikel „Deutschland“ = https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch…

Deutscher Siedlungs-, Sprach- und Kulturraum = https://upload.wikimedia.org/wikipedi…

Wikipedia-Artikel „China“ = https://de.wikipedia.org/wiki/China

Norddeutscher Bund (mit Grenzen) = https://upload.wikimedia.org/wikipedi…

Das Deutsche Reich 1871-1918 (mit Grenzen) =https://upload.wikimedia.org/wikipedi…

Das Deutsche Reich 1919-1937 (mit Grenzen) =https://upload.wikimedia.org/wikipedi…

(Groß-)Deutsches Reich 1944 (mit Grenzen) = https://upload.wikimedia.org/wikipedi…

Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht = https://de.wikipedia.org/wiki/Bedingu…

Deutsches Reich 1945: Besatzungs-, Verwaltungszonen und Sektoren = http://www.hexenhort.de/reich1871/bes…

Polnische Verwaltung Breslaus nach 1945 = https://de.wikipedia.org/wiki/Breslau…

Haager Landkriegsordnung (Volltext) = https://archive.org/stream/HaagerLand…

Villa Rothschild = https://de.wikipedia.org/wiki/Villa_R…

Art. 146 Grundgesetz = https://dejure.org/gesetze/GG/146.html

Bundesverfassungsgericht 1973: Das Deutsche Reich existiert fort =https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsl…

Strafgesetzbuch: https://de.wikipedia.org/wiki/Strafge…)

Straßenverkehrsordnung: https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3…

Bürgerliches Gesetzbuch: https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BC…

Weimarer Verfassung existiert im Grundgesetz teilweise weiter: https://de.wikipedia.org/wiki/Weimare…

Grundgesetz Art 140 (Weimarer Verfassung in GG): https://www.gesetze-im-internet.de/gg…

Vereinigtes Wirtschaftsgebiet/Bizone/Trizone: https://de.wikipedia.org/wiki/Bizone

BRD als Rechtsnachfolger des Vereinigten Wirtschaftsgebiets(Grundgesetz): https://dejure.org/gesetze/GG/133.html

Bundestag 2015: Deutsches Reich existiert fort = https://www.bundestag.de/presse/hib/2…

Kein Friedensvertrag: http://www.taz.de/!5015779/
und http://www.deutschlandfunk.de/zwei-pl…

IGH-Urteil 2012 (BRD nicht Verklagbar): http://rechtsanwalt-andreas-fischer.d…

UPIK: https://www.upik.de/

RuSTAG-Netzwerk: https://www.youtube.com/channel/UCamE…


bildschirmfoto-zu-2016-11-26-12-23-26

Andreas Clauss: „Ein Land ohne Souveränität!“

Andreas Clauss: „Ein Land ohne Souveränität!“

Die BRD ist ein souveräner Staat – zumindest seit der Wiedervereinigung. Wirklich? Im 2plus4-Vertrag wird die unveränderte Gültigkeit von besatzungsrechtlichen Regelungen des Überleitungsvertrags von 1950 festgeschrieben. Statt einer Verfassung haben wir unverändert ein Grundgesetz. Die UNO-Feindstaatenklauseln erlauben jederzeit ein militärisches Vorgehen gegen Deutschland.

Wer also herrscht in/über Deutschland wirklich?

Repost vom 08. Feb 2009
Überarbeitete Version vom 21.12.2016

Die unheimliche Zukunftsprognose des Carl Friedrich von Weizsäcker aus dem Jahr 1983

Die unheimliche Zukunftsprognose des Carl Friedrich von Weizsäcker aus dem Jahr 1983

Carl Friedrich von Weizsäcker (1912-2007) war ein Bruder des ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker. Sein Buch „Der bedrohte Friede“ von 1983, über das es in diesem Video geht, wurde damals von den breiten Massen nicht weiter beachtet.

Carl Friedrich Von Weizsäcker sagte in seinem letzten großen Werk “Der bedrohte Frieden” erschienen 1983 im “Hanser-Verlag”, innerhalb weniger Jahre den Niedergang des Sowjet-Kommunismus voraus

(- er wurde damals ausgelacht).

Seine Prognose, auf welches Niveau der Lohn-, Gehaltsabhängigen zurückfallen würde, wenn der Kommunismus nicht mehr existiert, war schockierend.

Weizsäcker beschreibt die Auswirkungen einer dann einsetzenden “Globalisierung”, (obwohl es damals dieses Wort noch nicht gab), so wie er sie erwartete:

01. Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.

02. Die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken.

03. Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammenbrechen. Rentenzahlungen zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.

04. Circa 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus werden in Deutschland wieder Menschen verhungern. Einfach so.

05. Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.

06. Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.

07. Um ihre Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, und eine weltweite Diktatur einführen.

08. Die ergebenen Handlanger dieses “Geld-Adels” sind korrupte Politiker.

09. Die Kapitalwelt fördert wie eh und je einen noch nie dagewesen Nationalismus (Faschismus), als Garant gegen einen eventuell wieder erstarkenden Kommunismus.

10. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, daß die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.

11. Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.

12. Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus das skrupelloseste und menschenverachtendste System erleben, wie es die Menschheit noch niemals zuvor
erlebt hat, ihr “Armageddon” (“Endkampf”).

Das System, welches für diese Verbrechen verantwortlich ist, heißt “unkontrollierter Kapitalismus”.

C. F. von Weizsäcker sagte 1983 (vor 25 Jahren), daß sein Buch, welches er als sein letztes “großes Werk” bezeichnete, mit Sicherheit von der Bevölkerung nicht verstanden würde, und die Dinge somit ihren Lauf nehmen!

Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt:

(a) absolut obrigkeitshörig,

(b) des Denkens entwöhnt,

(c) typischer Befehlsempfänger,

(d) ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!

(e) Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein – auch das, was ihm noch helfen könnte!!

Die einzige Lösung die Weizsäcker bietet, ist die Hoffnung, daß nach diesen unvermeidlichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt.

Denn Fakt ist, die kleine Clique, denen diese Welt schon jetzt gehört, herrscht nach dem einfachen, aber klaren Motto:

“Eine Welt, in der wir nicht das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in Zukunft, nicht mehr zu geben”.

Wie bereits oben erwähnt, rechnete Weizsäcker nicht damit, verstanden zu werden.

Auf die Frage eines Journalisten, was ihn denn am meisten stören würde, antwortete er:

“Mich mit einem dummen Menschen unterhalten zu müssen”.

Repost vom 3. Nov 2012

Keine Macht den… ja wem eigentlich?

Keine Macht den… ja wem eigentlich?

Pro&Contra: Staat/Sicherheit/BGE/Auswandern/Migration/uvm.

Am 2. Wege in die Freiheit Kongress diskutierten Top-Referenten über Fragen wie „Macht ein bedingungsloses Grundeinkommen frei oder unfrei?“, „Brauchen wir mehr oder weniger Staat?“ und „Was gibt uns noch Sicherheit in Zeiten gesellschaftlicher Umwälzungen?“

Die Gäste (von links):
Alexander Wagandt
Eva Herman
Andreas Popp
David Bilger (Moderation)
Oliver Janich
Martin Bullinger
Joe Kreissl

Freiheit für die Deutschen. Wem gehört Deutschland?

Freiheit für die Deutschen. Wem gehört Deutschland?

Staatsangehörigkeit, Nationalität, Verfassung, Personalausweis & Gelber Schein: Matthias Weidner im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Immer dann, wenn die richtige Information über die Staatsangehörigkeit verbreitet wird, kommen in Windeseile Falschinformationen ins Netz. Diese haben immer ein Muster. Es ist sehr interessant, wie leicht Leute vom richtigen Weg abzubringen sind, wenn sie nicht grundlegend das System dahinter verstehen können.

Um die „Eine Welt Herrschaft“ durchsetzten zu können, ist es unbedingt erforderlich die Nationalstaaten aufzuheben, um die Macht dann z.B. in der EU bündeln zu können.

Damit dies unbemerkt, an der Bevölkerung vorbei, auch juristisch umgesetzt werden kann, müssen zuerst die Begriffe Nationalität, Staat, Verfassung, Grundgesetz, Mensch, Person, Dt. Reich, 3. Reich, Deutschland, BRD, die Drei Mächte, die Vier Mächte, Länder, Bundesstaaten… so miteinander vermischt und gleichgeschaltet werden, daß die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen sich durchaus juristisch korrekt ausdrücken können, dies aber der normalen uninformierten oder, besser gesagt, der teilinformierten Gesellschaft, nicht auffällt.

Wenn es dann aber auffallen sollte, sind ca. 5.000 Trolle im Netz unterwegs, um die gerade erworbenen Rechte wieder einkassieren zu können. Wovor hat die BRD Angst? Könnte es sein, daß das SHAEF Gesetz Nr. 52 zur Vermögenseinziehung bei den Besitzern des Gelben Scheines nicht mehr greift?

Könnte es sein, daß durch die Dokumentation der natürlichen Person die BRD als juristische Person jegliche Handhabe verloren hat?

Könnte es sein, daß dadurch die freiwilligen Schenkungen an das Finanzamt, juristisch korrekt, ausgeschlagen werden können?

Könnte es sein, daß die vielgepriesenen Menscherechte, als unterste Stufe aller rechtlichen Privilegien, als solche erkannt werden könnten?

Könnte es sein, daß die sogenannten Deutschenrechte, oder auch Bürgerrechte, plötzlich verstanden werden und auch eingefordert würden?

Könnte plötzlich verstanden werden, daß laut Wahlgesetz nur diejenigen wählen dürfen und oder zur Wahl aufgestellt werden, die im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit im Sinne des Art. 116.1 des Grundgesetz’ sind?

Wer hat in der Vergangenheit gewählt?

Können daher irgendwelche Wahlen gültig sein oder gelten sie nur durch die irrigerweise abgegebenen Stimmzettel?

Könnte es sein, daß nur deswegen unentwegt zur Teilnahme an den Wahlen aufgerufen wird, damit ein illegales System durch Stimmabgabe legalisiert wird?

Fast alle sogenannten Staaten dieser Welt stellen eine geschäftliche Staatsangehörigkeit als Firmenzugehörigkeit aus. Da es möglich ist, an mehreren Firmen beteiligt zu sein, gibt es auch doppelte Staatsangehörigkeiten.

Die Deutschen, die ihre Abstammung in einem Bundesstaat durch ihre Eltern oder Großeltern bis vor 1913 belegen können, haben nun die Möglichkeit auf einen echten „Staat“, der ein Volk, ein Staatsgebiet, eine Verfassung und das wichtigste, das Recht hatte Geld zu schöpfen, zurückgreifen.

Damit gibt es in Deutschland, wahrscheinlich als einziges Land dieser Welt, hier noch die Möglichkeit, sich auf eine rechtsstaatliche Verfassung und keine AGBs, beziehen zu können.

Somit könnte das Völkerrecht das menschenverachtende Handelsrecht dorthin zurück überführen, wo es hingehört. Zu den Waren, zum Handel. Zu den juristischen Personen. Aber bitte nicht zu den Männern und Frauen dieses Planeten. Ist das Spiel durchschaut, ist es (friedlich) zu Ende. Die Chance dafür besteht.

Website:
www.Bewusst-Treff.org

Kontakt:
Bewußt-Treff
Verein für bewußtes Leben
ZVR Zahl: 312249820
Obmann Matthias Weidner
Danzenreith 24
A-4890 Frankenmarkt
E-Mail: Info@Bewusst-Treff.org

Publikation:
Matthias Weidner, Die deutsche Staatsangehörigkeit verstehen und richtig beantragen, DVD

Bezugsquelle:

DVD – Matthias Weidner: Die deutsche Staatsangehörigkeit verstehen und richtig beantragen 2.0

Repost vom 16. Mai 2016

Bewusst TV: Fragen bei Zoll und Polizei

Bewusst TV: Fragen bei Zoll und Polizei

Jo Conrad unterhält sich mit Marion Regner, ehem. Zollbeamtin und PHK Harald Schreyer über die ursprünglichen Aufgaben ihrer Berufsgruppen und die sich rasch verändernde Realität und mangelnde Rechtsgrundlagen.

Der Widerstand gegen diesen Unrechtsstaat wächst ständig – und das ist gut so!

Verbreitet dieses Video bitte unbedingt an die, die immer wieder sagen, „man kann ja doch nichts machen“.

Vergesst bitte eins nicht.

Wir sind das Volk!

Denkt an die abschließenden Worte von Marion Regner:

„Ihr habt es doch alles gewußt.
Warum habt Ihr nichts getan?“


Repost vom 12. Aug 2015