Tschüs und Goodbye! Immer mehr Deutsche verlassen Deutschland!

Von Peter Bartels

Gestern, als ich noch ganz klein und ganz blond war, wollten mich die Russen in Berlin am liebsten mitnehmen. So erzählte mir später meine Mutter, die aus ihrem oberschlesischen Dorf flüchten mußte, wie Millionen von anderswo.

Heute bin ich (immer noch) etwas größer, immer noch etwas blond und würde am liebsten freiwillig zu den Russen gehen. Ich weiß nur nicht, ob sich das noch lohnt. Für 1,5 Millionen Deutsche hat es sich inzwischen offenbar “gelohnt”. Überall hin, nur weg…

Was treibt immer mehr Deutsche dazu, Deutschland zu verlassen?

Am bescheuerten Doof-TV Sender VOX und seiner noch bescheuerteren Sendung “Goodbye Deutschland! Die Auswanderer” kann es kaum liegen. Es ist hinlänglich bekannt, warum Rentner in Scharen in die einst von den alten Griechen kultivierten und besiedelten Küstenregionen der Türkei zogen – Sonne und Kaufkraft! Jedenfalls bis Erdowahn anfing, den Sultan zu machen. Ähnliche Gründe trieb und treibt Pensionäre und Rentner auf die Balearen oder an Spaniens Costa Brava. Und warum es so viele alte Säcke nach Vietnam und an andere Gestade Südostasiens zieht, liegt auf der Hand, am Strand, später im Bett…

Aber was vertreibt DIE Deutschen aus Deutschland?

Die letzten zehn Jahre 1,5 Millionen! Allein 2014 über 140.000! Noch im Mai 2010 staunte das Hamburger Abendblatt: “Auswandern liegt im Trend”. Jährlich sagten 40.000 Deutsche ihrem Heimatland “Tschüs und auf Nimmerwiedersehen!” Damals viele Richtung Polen. Doch auch in Länder wie die Schweiz – 2014 gut 21.000 Deutsche (die wenigsten der Steuer wegen). Die Huffington Post riet 2015:

”Acht gute Gründe, genau jetzt aus Deutschland auszuwandern”.

Und listete auf:

Die CDU-Regierungspartei ist völlig ausgebrannt. Keine neuen Ideen, keine Zukunfts-Vision, Schröder war mit seiner Agenda schon vor Jahren weiter. Merkel’s Nicht-Wahlkämpfe 2009 und 2013 haben dazu beigetragen, dass nichts passiert.

Drohende Rentenkatastrophe, die Reallöhne stagnieren seit 15 Jahren …

Für 50 Prozent der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland … Er ist vielmehr eine Bedrohung … 49 Prozent fürchten sich vor einer “Islamisierung des Abendlandes” …

Deutschland schliddert von Krise zu Krise … Entscheidungen werden als “alternativlos” verkauft …

“Insider Business” im Februar 2017:

“Warum gerade Tausende Millionäre Deutschland verlassen”.

Und listete auf:

2016 haben rund 4000 Millionäre Deutschland verlassen, ein Jahr vorher waren es “nur” 1000, ein Anstieg um 300 Prozent. Vorher lag alles im niedrigen Hunderter-Bereich. “Insider Business”:

Nur ein Land wird noch häufiger verlassen als Deutschland: Frankreich!!

12.000 Millionäre allein 2016. Im Jahr davor waren es “nur” 10.000, davor 6000. Ein erfolgreicher Banker sagte mal: Geld ist wie ein scheues Reh – bei leisester Gefahr ist es weg!

Dabei ist die Flucht der Millionäre eine Katastrophe für alle: Sie füllen mit ihren Steuer-Millionen nicht nur die Staatskassen, sie schaffen auch Millionen Arbeitsplätze. Millionäre machen etwa 1 Prozent der Bevölkerung aus, zahlen aber 25 Prozent aller Steuern …

Haupt-Fluchtursache der Millionäre: “Religiöse” Spannungen! Erst dann nennen sie die hohen Steuern in der Heimat.

Oktober letzten Jahres schrieb David Berger auf seinem Blog “Philosophia Perennis”:

”Wer glaubt, die Auswanderungswelle haben nichts mit politischen Gründen zu tun, der wird im linken “Freitag” und in der “Huffington Post” eines besseren belehrt.

Sie zitieren offenbar auch noch stolz einen syrischen Flüchtling:

“Wir Flüchtlinge wollen mit euch Wutbürgern nicht im selben Land leben. Ihr könnt auch, und das halte ich für richtig, aus Deutschland flüchten, nehmt bitte Sachsen auch mit und die AfD gleich auch”.

Die Auswanderungs-Gründe, die – natürlich – in keiner Statistik auftauchen, in persönlicheren Gesprächen aber offenkundig werden: Merkels immer neue Migranten-Schwärme. Migranten-Kriminalität, Vergewaltigungen, sexuelle Überfälle, Islamisierung überall..

David Berger zitiert einen deutschen Auswanderer:

Der Islam gehört nicht zu Deutschland … Emigration ohne Zustimmung der Bürger … die deutsche Presse gibt ihre Neutralität auf … Eine Schande, dass Juden in Deutschland wieder fürchten müssen, Jude zu sein… Deutsche sollen/müssen sich den Sitten und Bräuchen der Migranten anpassen …

Dann zitiert Berger den Brief einer Mutter(35) von zwei Kindern in Milbertshofen, den die Münchner Massenzeitung tz veröffentlichte. Sie war zu einem “Frauenfrühstück” im Nachbarstadtteil eingeladen worden, brachte Salami und Schinken mit. In der Runde 6 bis 8 Mütter mit Kopftuch. Die sozialpädagogische Leiterin(ohne Kopftuch) sagte: Ich würde mich hier wohl schwer tun, mich zu integrieren…

Die Frau schrieb hinterher Münchens SPD-Oberbürgermeister Dieter Reiter einen Abschiedsbrief:

“Wir wohnen wirklich schön mit viel Platz und Garten im Grünen in einer gehobenen Doppelhaushäfte mit Parkzugang …Wir werden alles verlassen… Ich bin Deutsche, spreche Deutsch, sollte mich aber bei diesem Frauenfrühstück “integrieren”. Die Sozialleiterin verlangte kein Deutsch, die türkisch-arabischen Frauen konnten kein Deutsch… Männer und Frauen mußten sogar getrennt frühstücken.

An die Deutschen, die noch hier sind:

Die Wahlen sind am 24.September, ein Sonntag. Noch überall in Deutschland …

Natürlich verlassen auch Menschen der Kohle und Karriere wegen Deutschland, 2014 allein 3000 Mediziner, sagt die Bundesärztekammer. Dabei fehlen immer mehr Ärzte in Deutschland, was durch den Zuzug von Ärzten aus Polen und dem übrigen Ost-Europa nicht wettgemacht wird.

Von den vielen Forschern und Computerfachleute gar nicht erst zu reden, die nach Amerika “flüchten”, weil sie dort die Forscher-Freiheiten haben, die GRÜN/ROTE Bio- und Gender- Genossen längst in Ketten gelegt haben, Motto: Zurück in die Steinzeit!


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: