Clicky

Verraten & Verkauft – Europa am Abgrund

Von INXI

Hat das Kartell schon gesiegt und wir wissen es nur noch nicht? Diese provokante und pessimistische Frage muss angesichts der Lage in Mitteleuropa gestellt werden.

Es kommt dem interessierten Beobachter vor, als würden die Eliten „Guter Cop – böser Cop“ mit den Völkern Europas spielen. Auf allen Feldern der Politik handeln die maßgeblichen Protagonisten gegen die Interessen der europäischen Völker – wer widerspricht, wird kriminalisiert und/oder lächerlich gemacht.

Dabei schreckt das Kartell auch nicht vor ehemals befreundeten und verbündeten Staaten zurück: Noch nie war das Verhältnis zu den USA, Russland, Israel und England schlechter als heute. Selbst die mühsam in Jahrzehnten aufgebauten freundschaftlichen Beziehungen zu Polen sind dahin. Von Ungarn ganz zu schweigen.

Die neue Achse Berlin – Paris – Brüssel bildet ein Kartell, das vor absolut nichts zurückschreckt. Dabei werden alle Register gezogen; die öffentlichen Sendeanstalten werden als Sprachrohr mißbraucht, alle großen Verlage sind gleichgeschaltet und bringen bestenfalls Alibi-Kritik zustande. Dahinter stehen allerdings tausende Menschen in Form von Journalisten, die manipuliert werden und die sich manipulieren lassen. Aber warum? Nur um des schnöden Mammons willen?

Tausende Spitzenbeamte und die Generalität der Bundeswehr schauen stumm zu, wie fortwährend geltendes Recht ganz offen und wie selbstverständlich gebrochen wird; Maastricht, Schengen und vor allem das deutsche Grundgesetz! Richter, Staatsanwälte Landes- und Kommunalpolitiker sind willfährige Erfüllungsgehilfen einer Politik, die eindeutig gegen das deutsche Volk gerichtet ist.

Aus Unrecht darf kein Recht entstehen

Das war einmal ein Grundpfeiler der deutschen Justiz und Gerichtsbarkeit. Seit dem unsäglichen Pakt zwischen CDU und CSU vom letzten Sonntag wissen wir es besser. Wie PI-NEWS schon mehrfach berichtete, werden sämtliche Rechtsbrüche in der „Flüchtlingsfrage“ der Vergangenheit damit nachträglich legalisiert.

Selbstredend bleibt der angebliche Souverän auch hier außen vor: Der Bundestag darf lediglich im Nachhinein darüber entscheiden, ob bei einer „besonderen humanitären“ Lage nicht noch mehr Invasoren in unsere Heimat einfallen, als ohnehin schon.

Aktuell möchte man in Brüssel das Asylrecht „vereinheitlichen“. Was harmlos klingen mag, birgt allerdings hohe Sprengkraft; bedeutet, es ist fürderhin völlig egal, in welchem Land der EU der Asylforderer sein „Asyl“ stammelt, wenn er nach Germoney möchte. Auch hier entsteht aus Unrecht nachträglich Recht – ein unglaublicher Vorgang, der erahnen lässt, was noch auf unser Land zukommen wird.

Ein düsteres Szenario

Fürwahr! Jedoch gibt es keine besseren Nachrichten – so ist die Situation, in der wir uns befinden. Im Hier und Jetzt.

Angesichts der offenen Invasion und Islamisierung unserer Heimat ist die entscheidende Frage, ob es demokratischen und patriotischen Kräften wie der AfD, gelingt, diese Pläne zu durchkreuzen. Allein, kurzfristig kann dies mangels Mehrheiten nicht gelingen.

Es ist daher zu befürchten, dass bürgerkriegsähnliche Zustände mittelfristig realistisch werden. Kein Volk lässt sich ewig knechten, erniedrigen, ausplündern und terrorisieren!


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email