Hamed Abdel-Samad – Seine BESTER Islam Vortrag

Hamed Abdel-Samad – Seine BESTER Islam Vortrag

Was will der politische Islam? Wie denkt er über sich selbst und andere Gesellschaftsformen? In bester Laune (und in freier Rede) gab Hamed Abdel-Samad in der Freien Akademie der Künste in Hamburg die lang ersehnten Antworten in einer seiner spannendste und hochinteressante Rede.

Ein Beeindruckender Vortrag der den Islam in all seinen Funktionen genau und empirisch korrekt Aufklärt. Sachlich, souverän und aufgeklärt teilt er seine Thesen und Erklärungen seinem Publikum mit, auf sehr verständlich – einfach zu verstehende Weise. Bei der anschließende Diskussionsrunde, beantwortet er eloquent und präzise alle Zuschauerfragen.

Dabei zeigt Hamed Abdel-Samad auf erfreuliche Weise, dass er einer der größten intellektuellen Persönlichkeiten Deutschlands ist und, wie kaum ein anderer „Freidenkender Geist“, beeindruckend aufrichtig, glaubhaft und ehrlich in seine Denkweise.

Ein absolutes MUSS für alle die einem detaillierten Blick in die Geschichte des Islams erhalten möchten. Der Vortrag bleibt extrem spannende bis zum Schluss.

Andreas Popp: „Klartext!“

Andreas Popp: „Klartext!“

Flammende Rede von Andreas Popp auf dem Wissensforum zu unserer völlig aus dem Ruder gelaufenen Zeit.

Andreas Popp sprach Klartext, wie es sonst nicht üblich ist und wollte auch auf die vorgegebene Political Correctness keine Rücksicht nehmen. Mit tosendem, langem Applaus und höchster Begeisterung bedankte sich das Publikum.

Repost vom 8. Sep 2014

Justiz-Willkür: Geht die Schweizer Justiz über Leichen…?

Justiz-Willkür: Geht die Schweizer Justiz über Leichen…?

von Marion Mansour

Es gibt Dinge, die dürften nie geschehen sein. Es gibt Dinge, die müssten nie geschehen sein. Und wenn sie doch geschehen sind, so sollte man über sie sprechen, sodass sie nicht vertuscht und die Verantwortlichen genannt werden.

Marion Mansour, Ehefrau von Hassan Mansour, der im Februar 2016 an den direkten Folgen jahrelang erlittener Justizwillkür der Zürcher Justiz verstorben ist.

Mein Mann war ein friedlicher Mensch – wir wollten beide nur eines: in Ruhe ein gemeinsames Leben führen.

Gegen unzählige Widerstände kämpften wir gemeinsam jahrelang und hatten es beinahe geschafft – da geschah das Unfassbare: mein Mann wurde obwohl er mich in Wahrheit immer unterstützt und stark gemacht hat, von böswilligen Forensikern als „potentielle Gefahr“ für mich bezeichnet und ein absichtlich falscher Bericht ging an einen Richter, der uns nie gesehen hatte. Weder ich noch mein Mann wurden je befragt bevor mein Mann über Nacht ohne Vorfälle inhaftiert wurde…

Er blieb 3.5 Jahre unschuldig und sinnlos 6 km von unserem gemeinsamen Zuhause im Gefängnis Pöschwies Zürich inhaftiert.

Wir waren fast vollständig getrennt, kaum Telefonate, Besuche mit Sicherheitsscheibe zwischen uns, auf 1h pro Woche beschränkt. Es wurde sogar mit Zwangsmedikation „zur Herstellung einer gewissen Therapiebereitschaft“ (sic) gedroht!

Als mein Mann am Ende von dieser psychischen Folter schwer Lungenkrank wurde, verweigerte ihm der Arzt Martin Holy (Praxis Rümlang) die dringend angezeigte Sauerstoffmaschine. Beinahe wäre mein Mann an den täglich stundenlangen Asthmaanfällen gestorben.

Er war ein sehr starker Mensch. Sein Wille wurde nie gebrochen und er überlebte sogar in diesem desolaten Zustand noch die brutale Zwangsausweisung nach Libanon per Sonderflug. Auch dies blieb ihm nicht erspart. Jedoch hat auch der stärkste Mensch eine Grenze dessen, was er ertragen kann.

Nach übermenschlichen physischen und psychischen Kämpfen war die Kraft meines Mannes kurz nach der ungesetzlichen Zwangsausweisung am Ende.

Er verstarb mit 57 Jahren in Beirut Libanon an den direkten Folgen der Justizwillkür welche durch die Zürcher Justiz ausgeführt wurde.

Hätte die verantwortungslose Zürcher Richterin Catherine Gerwig-Bircher am Ende nicht die sinnlose und rechtswidrige Zwangsausweisung abgesegnet (dazu absichtlich Akten gefälscht, meinen Mann als „ohne Wohnsitz“ bezeichnet und unsere langjährige, rechtmässig bestehende Ehe absichtlich verschwiegen), sondern meinen Mann in unser langjähriges, gemeinsames Zuhause in Zürich entlassen, er wäre heute am Leben…

Das Buch über unsere Geschichte „Der Fall Mansour“ von  Autor Peter Zihlmann:

„Hassan und Marion – ein ungleiches Paar“

Franz Hörmann: Vereinigung von Ökonomie & Recht – Systemische Gesellschaftswissenschaft …

Franz Hörmann: Vereinigung von Ökonomie & Recht – Systemische Gesellschaftswissenschaft …

… und das Ende eines Unrechtssystems

Prof. Dr. Franz Hörmann im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 3. Quer-Denken.TV-Kongreß am 26. und 27. November 2016 in Bergheim.

Prof. Hörmann weist im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt darauf hin, daß es sich bei „Ökonomie und Recht“ um zwei sogenannte „normative Wissenschaften“ handelt, also „Wissenschaften“, welche eine „politische Präferenz“ integriert haben und daher keine ergebnisoffene Forschung ermöglichen können.

In Anlehnung an das berühmte Einstein-Zitat, wonach Probleme niemals auf derselben Ebene gelöst werden können, auf der sie entstanden sind, schlägt er daher vor, die gefährliche Spaltung der Gesellschaft in „Ökonomie und Recht“ (die schließlich erst die Möglichkeit von „Wirtschaftskriminalität“ erschaffen hat) zu beenden. Die Systemische Gesellschaftswissenschaft verbindet und überwindet „Ökonomie und Recht“. Sie betrachtet die Gesellschaft als ein Bündel von Kommunikationsprozessen und nicht als einen Kreislauf von Waren- und Geldflüssen oder als den Dialog von Normsetzern und Normunterworfenen.

Tauschmittel, Produktion, Verteilung, Innovation, Bildung, die gesamte menschliche Entwicklung innerhalb einer dynamischen Gesellschaft wird somit psychologisch und technologisch beschreibbar und gestaltbar, weil die von „Ökonomie und Recht“ vorgegebenen „Gesetze“ nur das Resultat von Kommunikationsprozessen innerhalb der Gesellschaft (also endogen entstanden und nicht exogen vorgegeben) sind.

Größere Veränderungen der menschlichen Gesellschaft fanden bisher stets an ökonomischen (Finanzierbarkeit, Schuldenlast) und juristischen „Gesetzen“ ihre Grenzen. Wenn aber die menschliche Gesellschaft von einer höheren Ebene aus modelliert wird, die „Ökonomie und Recht“ ebenfalls als veränderbare Elemente integriert, dann wird es möglich diese Gesellschaft gleitend und ohne Schocks und strukturelle Brüche („Crash“, „Krieg“) an die veränderten menschlichen Bedürfnisse und neuen technologischen Möglichkeiten anzupassen. Gesellschaftliche Veränderung erhält so, neben den bisher bekannten Formen der Top-Down-Steuerung bzw. der Bottom-Up-Revolution, eine weitere Perspektive: die emergente Transformation, die in jedem einzelnen Individuum als Erweckung höherer kommunikativer Fähigkeiten ihren Ausgang nimmt.

Websites:
http://www.franzhoermann.com
http://www.osbeee.com

Link zu den Artikeln von Prof. Dr. Franz Hörmann:
http://www.franzhoermann.com/publikat…

Publikationen:
Franz Hörmann, „Zur Untauglichkeit der Barwertmethode im Rahmen bilanzieller Bewertung“, in „ecoloex“ Nr. 07/2010, S 701-703, gemeinsam mit ao.Univ.-Prof. Dr. Herbert Haeseler

Franz Hörmann, „Zur Bankrotterklärung der orthodoxen Unternehmensbewertungslehre“, in „ecoloex“ Nr. 08/2010, S 799-800, gemeinsam mit ao.Univ.-Prof. Dr. Herbert Haeseler

Franz Hörmann, „Von antiquierten Bilanzkennzahlen zu zukunftsträchtigen Kooperationsnetzen“, in „Controlling & Tax Management“, Haeseler/Hörmann

Franz Hörmann „Alternativen zum abgabenfinanzierten Staat“, in „Controlling & Tax Management“, Haeseler/Hörmann

Franz Hörmann, „Fundamente und Bausteine einer neuen Krisenökonomik“, in „Jahrbuch für Controlling und Rechnungswesen 2011“, Univ.-Prof. Dr. Gerhard Seicht (Hrsg.)

Bezugsquelle sämtlicher o. g. Publikationen zum Download als pdf:
http://www.franzhoermann.com/publikat…

Wurde Udo Ulfkotte ermordet? – Berlin-Terror: Offizielle Theorie widerlegt – Freimaurerlogen

Wurde Udo Ulfkotte ermordet? – Berlin-Terror: Offizielle Theorie widerlegt – Freimaurerlogen

Wilhelm Waßmuß – Der deutsche Lawrence

Wilhelm Waßmuß – Der deutsche Lawrence

Dies ist eine wahre, heute fast vergessene Geschichte aus dem Ersten Weltkrieg. Wilhelm Wassmuss, 1880 als Bauernsohn im Vorharzgebiet geboren, war 1914 Konsul in Buschir am Persischen Golf. Alle Kriegsparteien versuchten damals, den Feind an empfindlicher Stelle zu treffen. Der von T. E. Lawrence angezettelte Aufstand der arabischen Stämme gegen das Osmanische Reich lebt noch heute in der Erinnerung fort.

http://de.allbuch.online/wiki/Wa%C3%9…
https://www.kopp-verlag.de/Wilhelm-Wa…

Aufruf zum Dresden Gedenken am 11. Februar 2017

Aufruf zum Dresden Gedenken am 11. Februar 2017

GEDENKVERANSTALTUNG AN DIE ZERSTÖRUNG DER STADT UND DIE ERMORDUNG VON 350.000 DEUTSCHEN DURCH DEN ALLIIERTEN BOMBENTERROR

Am 11. Februar 2017 – Beginn 14 Uhr – Treffpunkt und Ausgangspunkt des Trauerzuges durch die Dresdner Innenstadt ist Am Zwingerteich.

Redner: Alfred Schaefer, Hartmut Wostupatsch, Dagmar Brenne, Peter Pawlak, Gerhard Ittner u.a.

Anmelder: G. Ittner

Bitte verbreitet diesen Aufruf und kommt zahlreich! Es handelt sich um keine Veranstaltung einer Partei oder Gruppierung, sondern um eine Veranstaltung aus dem Deutschen Volk für das Deutsche Volk. Ein jeder ist aufgerufen sich anzuschließen und ein Zeichen zu setzen unseres Willens, EIN Volk zu sein, ein Deutsches Volk, das seine Toten nicht vergißt und das sich einer Politik des Volksverrates widersetzt, welcher diese Toten nichts bedeuten und die alles tut, um Deutschland und das Deutsche Volk abzuschaffen. Doch nicht mit uns! Auch dafür werden wir in Dresden stehen.

Heute schon gelacht? –  „Wir als Gastland der US-Amerikaner“

Heute schon gelacht? – „Wir als Gastland der US-Amerikaner“

RT Deutsch fragte den Brigadegeneral Winfried Zimmer, Kommandeur der Logistikschule der Bundeswehr, wieso die US-Amerikaner die Hoheit über eine Militäroperation in Deutschland haben und nicht die Bundeswehr. Darauf antwortete dieser:

„Wir sind Gastland und unterstützen die US-Amerikaner nach den Bedürfnissen die sie haben“.

Gastland ist definiert als ein Land, in dem sich ein Ausländer als Besucher aufhält.

Der Herr General weiß natürlich auch ganz genau was los ist, denn in der 7. Sekunde hat er schon die Antwort gegeben:

Der ganze Rest ist nur noch unnötiges Geschwafel…

 

3. Weltkrieg – Israel greift Damaskus an (Offenbarung der Bibel)

3. Weltkrieg – Israel greift Damaskus an (Offenbarung der Bibel)

Ihr müsst jetzt so langsam die Zeichen erkennen … und ihr dürft jetzt nicht mehr länger wegschauen … Die Zeichen verdichten sich. Seht hin, beobachtet weiter die Weltlage und bereitet euch vor. Es passiert jetzt noch nicht. Es dauert noch eine Weile. Man sollte sich aber jetzt langsam wirklich vorbereiten und Vorräte kaufen. Nahrung NUR in DOSEN und sehr viel Wasser. Damit könnt ihr beginnen. Hülsenfrüchte sind gut.

Es geht um den Fall von Damaskus, um die Zerstörung von Damaskus und das sind die letzten Zeichen VOR dem WELTGERICHT, sprich: Vor dem 3. Weltkrieg. Es ist auch darauf bezogen, was noch kommen WIRD, also die 7 Trompeten. Deswegen erwähne ich im Video auch die Offenbarung, weil es in Zukunft damit zu tun haben WIRD.

An anderer Stelle erwähne ich die Aussage der Seherin Veronika Lueken.

WIE OBAMA UND CLINTON WIRKLICH ÜBER MERKEL UND DIE DUMMDEUTSCHEN DENKEN

WIE OBAMA UND CLINTON WIRKLICH ÜBER MERKEL UND DIE DUMMDEUTSCHEN DENKEN

Nicht nur Obama und Clinton lachen Merkel aus. Die ganze Welt lacht über die Merkel und die kranken Gutmenschen die sich und ihren Nachkommen das eigene Grab Schaufeln. Europa steht vor dem Zusammenbruch dank der „Geisteskrankheit“ unserer CDU/SPD Regierung.

Machen wir dem Spuk ein ENDE
2017 ist die letzte Chance das Ruder für uns und unsere Kinder herum zu reißen.

Die Allerletzte

Bekenntnis einer Bank: Wir schöpfen Geld aus dem Nichts

Bekenntnis einer Bank: Wir schöpfen Geld aus dem Nichts

Seit Jahren warnen Finanzexperten vor der rasant ansteigenden Geldmenge ohne jeglichen materiellen Gegenwert.  Nun gibt eine Bank den dieser Entwicklung zugrundeliegenden technischen Ablauf unumwunden zu.

Auf seiner Internetseite schreibt der Schweizer Christoph Pfluger:

Am 17. August 2016 erklärte erstmals eine Bank ihren Kunden, wie sie aus dem Nichts Geld schöpft. Es handelt sich dabei um die Freie Gemeinschaftsbank in Basel, die nach anthroposophischen Grundsätzen geführt wird.

Quellen/Links:
http://www.christoph-pfluger.ch/2016/08/31/einmalig-eine-bank-erklaert-ihren-kunden-die-geldschoepfung-aus-dem-nichts/
https://www.gemeinschaftsbank.ch/unsere-bank/ueber-uns/kundenzeitschrift-transparenz

Berliner Anschlagschwindel (das etwas größere Bild)

Berliner Anschlagschwindel (das etwas größere Bild)

In diesem audiovisuellen, an Medienberichte angelehnten Kunstprojekt versuchten wir erneut einige der verschiedenartigsten Einzelkomponenten unter den Stichworten: „Staatsterrorismus, Krisentheater und regierungsgesponsterten Terror“, mittels interlektueller Zügellosigkeit zu verquicken. Ein bisweilen erschreckendes Bild, was sich zwangsläufig über die gesellschaftlichen Zustände eines aus dem Ruder gelaufenen Staatsapparats ergibt.

Neben dem ökonomischen Terrorismus, den der Staatsapparat tagtäglich als Komplize, Kollaborateur und Erfüllungsgehilfe des allvergewaltigenden Falschgeld-Systems manifestiert, ist in der jüngst gesteuerten, staatl. Eskalationsstufe ein bestimmtes Muster an Terrorismus aufgetreten, welches nach näherer Untersuchung und Betrachtung in der Regel dem „tiefen Staat“ zuzuordnen ist.

Wir haben nur einige, wenige Beispiele von bestimmten „Tragödien-Mustern“ herausgegriffen, die im Verhältnis zu der Vielzahl der im „Weltnetz“ (Vorsicht!: pol. inkorrekter Ausdruck!) heißt diskutieren Fälle (die allen Befürchtungen nach zufolge, eine Bedrohung nicht von Außen sondern von innen darstellen und darüber hinaus einen Teil einer finsteren Agenda sind) aufzeigen sollen. Zum Beispiel, daß eine Polizei- und lückenlose Überwachungsdikatur, mittels Schmieren- und Krisentheater etabliert werden soll, um die feuchten Träume der Neue-Weltordnungs-Feudalisten voranzutreiben.

In den USA gehört ein traditionell-zünftiges „Krisen- & Terrortheater“ mittlerweile offenbar zum allgemeinen Standard. Praktisch jeder Terrorakt in den USA, wurde und wird inszeniert und läuft nach den Drehbüchern des „tiefen Staats“ ab.

Hier arbeiten die kriminellen Funktionspuppen aus dem „Wettbewerb der Gauner“, aber auch die Sprechtüten und Claqueure des militärisch-kriminellen Komplexes als Kollaborateure, Verbündete und Erfüllungsgehilfen wie ein Uhrwerk Hand in Hand.

In diesem Video soll vorab (in einer Übersetzung) nicht nur das LKW-Ereignis auf dem Berliner Breitscheidplatz-Weihnachtsmarkt skeptisch beleuchtet werden, sondern es soll zudem auch auch der Fokus auf eine Vielzahl an Krisentheater-Darstellungen – welche wir vornehmlich im ideengebenden Terrorstaat „USA „beobachten konnten und können, gelenkt werden.

„Wir müssen von Zeit zu Zeit Terroranschläge verüben, bei denen unbeteiligte Menschen sterben. Dadurch lässt sich der gesamte Staat und die gesamte Bevölkerung lenken. Das primäre Ziel eines solchen Anschlages sind nicht die Toten, sondern die Überlebenden, denn die gilt es zu lenken und zu beeinflussen.“ – Vincenzo Vinciguerra ( NATO 1972)

Die US-amerikanische Schriftstellerin Susan Sonntag äußerte sich unmittelbar nach den Falsche Flagge Terroranschlägen vom 11. September 2001 ermahnend:

„Laßt uns gemeinsam trauern. Aber laßt nicht zu, dass wir uns gemeinsam der Dummheit ergeben.“

Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film – Videoproduktion