Legalize it! – Tom Lutz bei SteinZeit

Legalize it! – Tom Lutz bei SteinZeit

Im Gespräch mit Robert Stein spricht Tom Lutz über die Ursachen des Hanfverbots und über ein Genossenschaftsmodell, das es ermöglicht in einem Umkreis von nur 5 Kilometern regionale Selbstversorgung, Vollbeschäftigung und Ökologie zu etablieren.

Der Verein http://allerhand-am-alpenrand.de hat ein Konzept zum regionalen Hanfanbau.

Die Situation der heimischen Landwirtschaft spitzt sich immer weiter zu. suventionsabhängige Bauern produzieren unter Einsatz von ebenfalls subventionierten hochgiftigen Pestiziden minderwertige Nahrung die unsere Böden und uns selbst krank macht um auf Kosten unserer Nachkommen zu überleben.

Es gibt Lösungen, die dieses mörderische Roulette beenden können. Hanf ist geeignet mitzuhelfen diese Sackgasse ein für alle Mal zu verlassen. Regional angebaut, verarbeitet und verbraucht hat diese Pflanze das Potenzial sowohl die regionale Wirtschaft als auch unsere dökologischen Bedürfnisse zu heilen.

Ob Papier, Nahrung, Kleidung, Medizin Baustoffe… die Liste der Nutzungsmöglichkeiten ist schier endlos.

Das unselige Hanfverbot, das niemanden schützt außer einem aufgeblähten „Beamtenapparat“ und einer hochkriminellen Machtelite ist in vielen USA Staaten schon gekippt und wird auch bei uns nicht mehr lange Bestand haben.

Wesentlich dabei ist die Rückbesinnung auf das uralte Subsidiaritätsprinzip, das seit 500 Jahren Bestandteil jeder Verfassung war und ist. Sogar im EU Vertrag von 1992 ist dieses Urmenschenrecht, in inzwischen verwässerter Form in der Präambel als maßgeblicher Bestandteil enthalten. Was der Kleine kann, darf der Große nicht tun ist die Kernaussage. Zentralismus ist ohnehin kein Weg den wir auf Dauer ungestraft mitgehen können.

Mutige Landwirte, Gemeinden und Initiativen sind jetzt gefordert ihre Geschicke wieder solidarisch selbst zu bestimmen.

Gerhard Wisnewski: Links oder rechts: Wer sind eigentlich die Nazis?

Gerhard Wisnewski: Links oder rechts: Wer sind eigentlich die Nazis?

Gerhard Wisnewski im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Auf Twitter wird zu Boykotten von Kopp-Büchern aufgerufen, es sollen keine Räume an „Rechte“ vermietet werden. Die Liste mit ähnlichen Ideen, Vorschlägen und Bestimmungen wird immer länger. Dabei handelt es sich jedoch nicht etwa um irrwitzige diktatorische Ideen eines totalitären Systems, nein, es geht um hier und jetzt, es geht um das heutige Deutschland, denn ihre Umsetzung ist bereits im vollen Gange.

In Zusammenarbeit mit den Medien schafft es die Politik zur Zeit, alle jene, die in Frage stellen oder andere Perspektiven einnehmen wollen um einen anderen, kritischen Blick auf die Weltpolitische Bühne so wie auch die Folgen dieser angestrebten Entwicklungen zu werfen, innerhalb kürzester Zeit in eine rechte Ecke zu katapultieren und einzelne Menschen, Gruppierungen, Interessensgruppen so wie viele mehr, auf diese Weise zum Schweigen zu bringen. Denn wer möchte schon als rassistischer Rechtsradikaler abgestempelt werden – beziehungsweise wer kann sich es sich schon leisten, als ein solcher verschrien zu werden?

Die von den Medien als „Rechte“ bezeichnete sollen zu Aussätzigen und Vogelfreien erklärt werden, mit denen man alles machen kann, denn dieser Abbau muß nicht bei Büchern aufhören.

Wir erleben zur Zeit hautnah einen Rechteabbau, den wir in dieser Form nur in Zusammenhang mit dem Rechteabbau vergleichen können, den in Deutschland lebende Juden eins unter Hitler über sich ergehen lassen mußten. Die Geschichte wiederholt sich, nur sind die Täter heute keine Nazis sondern unsere Regierung und die Medienlandschaft und alle die eine solche Entwicklung kritisch betrachten, erfahren, was es bedeutet stigmatisiert zu werden.

Was passiert mit einem Land, wenn die Maxime „Gleiche Rechte für alle“ keine Gültigkeit mehr hat? Ist das der Anfang vom Ende, der Anfang von der politischen, ethnischen oder sonstigen Verfolgung?

Website:
www.wisnewski.de

Kontakt:
Gerhard Wisnewski
Journalist Schriftsteller TV-Autor
Postfach 140624
D-80456 München
Fon&Fax +49(0)3212 1176472

Christoph Poth: Projekt Luzifer, der Alien-Jesus und der NWO-Plan der Jesuiten – Teil I

Christoph Poth: Projekt Luzifer, der Alien-Jesus und der NWO-Plan der Jesuiten – Teil I

Christoph Poth im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Es dürfte mittlerweile vielen Menschen bewußt sein, daß die Menschheit von einem sehr mächtigen Kartell in eine hegemoniale Neue Weltordnung getrieben wird. Nur den wenigsten Menschen ist jedoch bewußt, daß die Jesuiten das Zentrum dieses Machtkartells bilden und seit über 100 Jahren an einer Neuen Weltreligion nach scientologischem Vorbild arbeiten.

So dienen auch die abstrusen und völlig unwissenschaftlichen Erfindungen einer vermeintlich modernen Kosmologie, wie die bibelkonforme Urknalltheorie und sogenannte kosmische Schwarze Löcher, ausschließlich der puren Machterhaltung und ultimativen Machterweiterung der röm.-kath. Kirche, mit der Intension, letztendlich eine Neue (Alien)-Welt-Religion zu erschaffen, die eine neue, hegemoniale Welt-Ordnung „religiös“ legitimieren soll.

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt geht Christoph Poth auch auf die am 30. Oktober 1938 ausgelöste „UFO-Manie“ ein. Diese wurde laut Christoph Poth durch das sehr realistisch präsentierte Radiohörspiel „Kriege der Welten“ und den 1947 fingierten Roswell-Vorfall (Area 51) bewußt gestartet, um die Menschheit letztendlich in eine Neue (Alien) Weltreligion zu treiben.

Seit Jahrzehnten werden vermeintliche „UFO-Phänomene“ von den gesteuerten Medien thematisiert. Durch die heutigen Mainstream-Medien wird man nahezu täglich von der UFO-Thematik überflutet. Sendeformate wie Ancient Aliens, Geheime UFO-Akte, Hangar1, X-Akten und viele mehr, sollen die Menschen in Form einer regelrechten Gehirnwäsche auf die Ankunft eines vermeintlichen „Neuen (Alien) Messias“ vorbereiten.

Wer dies für eine haltlose Verschwörungstheorie hält, wird sich getäuscht sehen. Ausgerechnet die Jesuiten selbst, geben tatsächlich an, mit Aliens in Kontakt zu stehen. So behauptet der Chef-Astronom des Vatikans, der Jesuit Guy Consolmagno:

„Zeitgenössische Gesellschaften werden schon bald Außerirdische als Erlöser der Menschheit ansehen.“

Website zum Einblenden:
http://www.einsteins-universum.com
http://www.iar-germany.com

Kontakt:
info@iar-germany.com
contact@einsteins-universe.com

Publikation & Gratis Download auf
http://www.einsteins-universum.com :
„Einsteins Universum ohne Urknall und die Lösung für Hawkings Problem“

Ära Trump – Wolfgang Effenberger bei SteinZeit

Ära Trump – Wolfgang Effenberger bei SteinZeit

Trumps Wahlsieg in den USA lies das selbstzufriedene westliche Establishment aufschreien: Es vergeht kaum ein Tag, an dem der gewählte (!) amerikanische Präsident nicht als Antidemokrat, Menschenrechtsverächter, Militarist und Nationalist diffamiert wird – manche vergleichen ihn sogar mit Hitler. Über seine zentralen politischen Ziele – kein Krieg mit Rußland, keine Unterstützung mehr für radikale Islamisten, Aufbau der amerikanischen Wirtschaft, Kampf gegen internationale Profitgeier – wird, wie schon während des Wahlkampfs, kaum diskutiert. Obama hingegen wird weiterhin als Lichtgestalt hingestellt, obwohl während seiner Amtszeit unter dem Deckmantel „Freiheit und Demokratie“ Kriege im Nahen Osten angezettelt und ein dritter Weltkrieg vorbereitet wurden. Diese Vorbereitungen laufen weiter, als sei es gar nicht zu einem Machtwechsel im Weißen Haus gekommen. Kann Donald Trump sich gegen die Netzwerke globaler Heuschrecken durchsetzen? Will er das überhaupt? Oder wird auch er wie so viele andere vor ihm für ihre zerstörerische Ausbeutung der Welt eingespannt? Diese Fragen bespricht Robert Stein mit Wolfgang Effenberger, Autor mehrerer Bücher zur Geschichte der USA und Experte für amerikanische Geostrategie.

———————————————————-
Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende:
http://nuoviso.tv/spende/

Interview mit dem Bestseller Autor Marc Friedrich zu seinen Büchern

Interview mit dem Bestseller Autor Marc Friedrich zu seinen Büchern

Im April 2017 wurde dieses Interview mit dem Schriftsteller und Bestsellerautor Marc Friedrich aufgezeichnet. Es geht dem studierten Betriebswirt und Vermögenssicherer um die Hintergründe in unserem Finanzsystem und warum alles auf einen Crash hinauslaufen wird. Wir stellen auch schon das neueste Buch ‚Sonst knallt’s‘ vor, das er zusammen mit seinem Co-Autor und Geschäftspartner Mattias Weik und Götz W. Werner geschrieben hat. Hier wird auch das bedingungslose Grundeinkommen besprochen.

Prinz Asserate: Die Prophezeiung der Bundeslade (Teil 2)

Prinz Asserate: Die Prophezeiung der Bundeslade (Teil 2)

Im letzten Gespräch, des ersten Teils zur Prophezeiung der Bundeslade, ging es um die Geschichte Äthiopiens und sein Kaiserhaus, die enge Verbindung nach Jerusalem und das Judentum, und den mythischen Stammvater Salomon, dessen Sohn Menelik, den er zusammen mit Makeda, der schönen Königin von Saba (Äthiopien) hatte. Auf Menelik, den Sohn König Salomons führt sich das äthiopische Kaiserhaus zurück. Der Bibel nach kam Menelik nach einem Besuch bei seinem Vater in Jerusalem zurück nach Äthiopien, von Salomon mit allen Königswürden ausgestattet.

Mit sich brachte er die heilige Bundeslade der Israeliten in sein Land. Nach Aussage des Patriarchen Abuna Pauolos befindet sich diese echte, wahre Bundeslade heute noch in Äthiopien in Axum, in der Kirche Mariam Seyon (Maria von Zion). Auch Prinz Asserate bestätigt dies. Er ist überzeugt, daß Israel nicht daran glaubt, daß die dort aufbewahrte Bundeslade die echte ist, und darüber ist er sehr froh, wie er selbst mehrfach betont.

Die Bundeslade spielt eine äußerst wichtige Rolle in den großen Prophezeiungen. König Salomon baute in Jerusalem einen Tempel als würdigen Aufbewahrungsort für die Bundeslade, der aber 586 vor Christi Geburt zerstört wurde.

Nach der Bibel wird die Zeit kommen, da der Dritte Tempel in Jerusalem wieder aufgebaut wird, und Jerusalem das Machtzentrum der ganzen Welt wird. Dies wird dem Erscheinen vieler falscher Propheten und des Antichristen vorausgehen, nach dessen Niederlage für die Christen durch Christus, für die Juden durch den Messias, für die Moslems der Mahdi erscheint und das neue Zeitalter einläutet.

Nun könnte man sagen, daß dies sicher eine sehr spannende Prophezeiung sei, aber vielleicht, wenn überhaupt, irgendwann in tausend Jahren geschehen könnte. Es gibt allerdings einige Anhaltspunkte dafür, daß es unmittelbar bevorstehen könnte. Ja, es gibt sogar sehr konkrete Vorbereitungen zum Bau des Dritten Tempels in Jerusalem, der tatsächlich geplant und betrieben wird.

Der bayerische Rundfunk sendete schon im Februar 2011 eine Radiosendung dazu:

Im Dezember 2016 machte Google Maps ein Update seines Satellitenbildermaterials. Sehr schnell fiel einigen Surfern auf, daß man auf dem Jerusalemer Tempelberg, wenn man von der Karte auf Satellit wechselt und das Street View Männchen anwählt, einer von drei blauen Punkten schräg oberhalb der Al-Aksa-Moschee überraschenderweise einen virtuellen, Dritten Tempel Jerusalems zeigte, in dessen Vorhof und Säulenhalle man sich umschauen konnte.Schnell kursierten Videos auf Youtube, die genau zeigten, wie man das macht. Die meisten fanden es nur interessant, andere begannen, sich mit den Prophezeiungen rund um den Tempel zu beschäftigen. Doch kurz darauf verschwand der Tempel wieder von Google. Hier ein Youtube Video, das zeigt, wie man den Tempel fand und wie er aussah.

Weiterhin gibt es Berichte darüber, daß die Vorbereitungen für den Bau dieses Dritten Tempels schon länger betrieben werden. Die Harfen nach altem Vorbild werden gebaut, die silbernen, alten Posaunen, die Gewänder der Hohenpriester. Auch der riesige, siebenarmige Leuchter aus reinem Gold, die Menorah, ist schon fertig. Man bedenkt alle Details. Begleiten wir einen Berichterstatter durch die Handwerkergassen Jerusalems.

Das Jerusalemer Tempel-Institut wirbt öffentlich um Spenden, um diesen Dritten Tempel aufzubauen. Es gibt bereits Architektenpläne und ein Modell. Der Direktor des Instituts ist Rabbi Chaim Richman. Dieses Institut scheut weder Kosten noch Mühen, um seine Hauptaufgabe wahrzunehmen: die detailgetreue Herstellung aller für den Tempeldienst notwendige Utensilien. Zur Zeit arbeitet das Institut an der Herstellung der komplexen priesterlichen Gewänder nach Exodus 28,6ff., wobei die für den Hohenpriester vorgeschriebenen Ephod (liturgisches Gewand), Hoshen (mit Juwelen besetztes Brustschild) und Tzitz (goldenes Stirnblatt) bereits fertiggestellt sind. Ebenfalls vorhanden ist eine eigens angefertigte Harfe, die der Überlieferung zufolge der Messias bei seinem Kommen spielen wird.

Websites:
http://www.ellen-michels.de

KenFM im Gespräch mit: Elias Davidsson (April 2017)

KenFM im Gespräch mit: Elias Davidsson (April 2017)

Der Wadenbeißer.

Elias Davidsson ist das, was man eine Nervensäge nennen könnte. Sein stark ausgeprägter Sinn für Gerechtigkeit lässt ihn seit Jahren den Finger in die politische Wunde legen. Vorsätzlich.

Davidsson verbeißt sich in Missstände, anstatt über sie hinwegzusehen.

Dieser Charakterzug prägt auch sein aktuelles Buch „Psychologische Kriegsführung und gesellschaftliche Leugnung“.

Im Gespräch mit KenFM kommt er zu dem Schluss, dass 15 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September weniger über die tatsächlichen Begebenheiten am Ground Zero bekannt ist, als zwei Wochen nach dem Untergang der Titanic. Nur ging die Titanic auf offener See unter, nachts, während die Terrorflüge zur Prime-Time in New York City live verfolgt werden konnten.

Was sagt dieses „Nicht-wissen-wollen“ über die sogenannte Informationsgesellschaft?

Im Fall 9/11 wurde binnen 24 Stunden der halben Menschheit eine völlig aberwitzige Geschichte erzählt, die bis heute nicht hinterfragt werden darf, will man nicht als Verschwörungstheoretiker im Abseits landen. Die meisten etablierten Journalisten halten sich an diese vom Weißen Haus errichtete Tabuzone.

Eindrucksvoll legt Davidsson dar, weshalb der von George W. Bush als „The Truth“ betitelte 9/11-Commisson-Report keinesfalls für die Wahrheit stehen kann. Davidsson zeigt, dass Terrorismus nach dem 11. September ganz bewusst hochgeschrieben wird. Die Technik, aus einer Mücke einen Elefanten zu machen, ist Teil einer politischen Strategie.

Fakt ist: verdeckter Staatsterrorismus untergräbt aktiv die letzten Reste der Demokratie. Das Völkerrecht wird seit dem 11.9.2001 im Schatten permanenter Bedrohung immer weiter ausgehöhlt. Wo endet das?

Elias Davidsson wurde 1941 in Palästina geboren. Nachdem er einige Jahre in Frankreich gelebt hatte, zog es ihn mit 20 Jahren nach Island, wo er die Staatsbürgerschaft annahm. Inzwischen lebt der 76-jährige seit nunmehr neun Jahren bei Bonn. Die Vielseitigkeit seiner Persönlichkeit spiegelt sich auch in seiner beruflichen Laufbahn wider.

Nach 20 Jahren als Programmierer bei IBM widmete sich der passionierte Musiker Davidsson seiner großen Leidenschaft und begann computergestützte avantgardistische Musik zu komponieren. Parallel veröffentlichte er als politischer Aktivist diverse Bücher.

Wir erlebten in Elias Davidsson zum wiederholten Male einen Mann, der bereit ist, kritische Fragen auch dann zu stellen, wenn einen die schlüssigen Antworten ins Fadenkreuz der Mächtigen zerren. Hier weiter zu fragen, nicht auszuweichen, ist seine große Stärke. Dazu benötigt man Mut.

Mut hat Davidsson reichlich.

Inhaltsübersicht:

00:01:01 Der Status Quo zu 9/11 – Was wissen wir überhaupt?

00:20:30 Die Hochstilisierung von Terror zu einer globalen Bedrohung

00:25:44 Die Rolle des einzelnen Journalisten – Konformismus, Ignoranz, Angst

00:45:58 Die Strategie der Spannung – brauchen wir den Terrorismus?

00:57:15 Der chronische Ausnahmezustand seit 9/11 und seine Bedeutung für die Demokratie

01:16:12 Die offizielle Version vom 11.September 2001 – Wie glaubwürdig ist der Comission Report?

01:38:52 Die Verantwortung von Politik, Justiz, Medien und Akademikern

+++

PROGRAMMIERE DEIN GEHIRN NEU – Frei werden von Manipulation & Fremdbestimmung

PROGRAMMIERE DEIN GEHIRN NEU – Frei werden von Manipulation & Fremdbestimmung

Wer programmiert unser Gehirn? Wie können wir Fremdbestimmung und Manipulation vermeiden und unser Gehirn endlich selbst frei „programmieren“?

Lissy Götz ist eine Pionierin auf dem Gebiet der „Programmierung“ unseres Gehirns für Wohlbefinden, Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung, mentale Stärke, emotionale Offenheit und klare geistige Sicht- und Lebensweisen. In diesem Gespräch mit Wulfing von Rohr berichtet sie Götz über ihre bisherigen Erfahrungen mit der Alpha-Scheibe und sie stellt ein ganz neues Gebiet vor, auf dem die Synapsen-Programmierung ihren Wert erweisen kann: Die derzeitige gesellschaftspolitische Situation! Sie geht davon aus: Wenn man einen Computer programmieren kann, müsste man auch das Gehirn programmieren können. Diente die bisher Arbeit mit der Scheibe zur Persönlichkeitsentwicklung; aber auch sehr gut brauchbar für gesellschaftspolitische Veränderung

Gerade in dieser ,,Zeit des Wandels“ und der globalen Unsicherheit (Trump – Brexit – Bankenkrise – Automobilkrise – Terrorgefahr – Zuwanderungskrise – Ukraine – Syrien + Nahost, etc.) haben die Menschen ein großes Bedürfnis, einen positiven, stärkenden Weg zu finden. Mit den Werkzeugen und Methoden der ASP gibt es Wege heraus aus der Angst, mit der Öffnung für neue Sichtweisen und hinein zu einem neuen, auch kollektiven Bewusstsein, /Perspektive. Erst dann gelingt es uns, konstruktiv mit diesen Krisen umzugehen und gemeinsam Lösungen zu finden – für unsere individuelle Lebenssituation und auf der gesellschaftspolitischen Ebene für alle.

Lissy Götz sagt selbst:

„Der Schlüssel zu Gesundheit, Glück, Erfolg und Wohlstand liegt in unserem Gehirn, in Form unserer Synapsen. Unser Gehirn reagiert reflexartig, wenn wir es nicht bedienen können. Um es bedienen zu können, müssen wir allerdings wissen wie es funktioniert. Also begann ich 2009 die ersten Flowcharts zum Umprogrammieren des Gehirns zu entwickeln und 2010 erstellte ich die erste Alpha-Scheibe. Ich arbeite interdisziplinär und bringe unterschiedliche Informationen aus der Welt der Computer, der Gehirnforschung, der Quantenphysik, der Biologie und auch aus der spirituellen Ebene zusammen und erstelle einfache und übersichtliche Flowchart, um schnell und effektiv zu arbeiten.“

Eiszeit zwischen Deutschland und Russland? – Prof. Dr. Peter W. Schulze im NuoViso Talk

Eiszeit zwischen Deutschland und Russland? – Prof. Dr. Peter W. Schulze im NuoViso Talk

Putin wurde in Kreml bei seinem Amtsantritt noch als Freund der Deutschen gefeiert. Er zog den russischen Bären aus dem Dreck der Zeiten Jelzins. Deutsche Präsidenten wie Helmut Kohl und Gerhard Schröder schafften es noch, gute Beziehungen mit Russland zu führen.

Doch was ist nur aus Schröders Versprechen mit Putin geworden, man wolle eine breite Verankerung der deutsch-russischen Beziehungen innerhalb er Gesellschaft?

Innerhalb Europas verloren die beiden wichtigsten pro russischen Präsidenten Gerhard Schröder und Chirac ihre Ämter.

Seit 2005 haben sich die Beziehungen erheblich verschlechtert, vor allem dank Angela Merkel.

Trotz Friedensbemühungen wie Minsk 2, ist der Ukraine-Konflikt immer noch ein low intensity Krieg auf lokaler Ebene.
Was soll mit Lugansk und Donezk geschehen?
Würden sich die deutsch-russischen Beziehungen unter Martin Schulz wirklich verbessern?
Warum war, oder ist Putin in Russland überhaupt so beliebt?

Ein Hintergrundgespräch mit dem Experten Peter W Schulze zum Thema Russland.

„So unabhängig, wie man sein kann, wenn man dort 10 Jahre gelebt hat.“
Zitat Peter W Schulze

IN TRUTH WE TRUST – Kilez More im NuoViso Talk

IN TRUTH WE TRUST – Kilez More im NuoViso Talk

Mit seinem neuen Album „Alchemist“ geht der politische Musiker und Truth-Rapper Kilez More einen völlig neuen Weg. Nicht in den Onlineshops der Alternativen Medien vertreibt er sein neues Werk, an welchem er zwei Jahre gearbeitet hat – Kilez More geht dieses mal den Weg des Mainstream. Sein Ziel ist es mit der neuen Produktion in die Charts zu kommen, damit man seine Musik nicht länger verschweigen kann.

Denn genau dies ist der Fall. Die politisch unkorrekten, aber faktisch korrekten Texte von Kilez More kratzen am Image des Establishment. Un so machte der Musiker auch die Erfahrung, die jeder unliebsame Journalist in diesem Lande bereits machen musste: Keine Aufträge mehr, keine Erwähnung in der Szene und ein eigener PSIRAM;-Eintrag sorgen dafür, dass auch in der Musikbranche Meinung unterdrückt wird.

Das neue Album „ALCHEMIST“ [05.05.17] jetzt vorbestellen!
http://alchemist.kilezmore.de/

Limitierte Virusbox jetzt vorbestellen:
http://bit.ly/Alchemist-Virusbox-Amzn
http://bit.ly/Alchemist-Virusbox-VinDig

Alchemist Standard Version vorbestellen:
http://bit.ly/Alchemist-CD-Amazon

Alchemist Digital / MP3 Version vorbestellen:
http://bit.ly/Alchemist-MP3-Amzn

Wahlbetrug in der BRD – Wahlhelferin Petra Kaiser berichtet

Wahlbetrug in der BRD – Wahlhelferin Petra Kaiser berichtet

Wahlbetrug in der BRD – Wahlhelferin Petra Kaiser im Interview mit Jo Conrad berichtet wie sie als Wahlhelferin im September 2013 in Hannover Döhren, Unregelmäßigkeiten bei der Wahl beobachtet hat und meint, daß diese viel verbreiteter sind als wir annehmen und stellt die Frage, inwieweit Wahlen nach Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 25.7.2012 überhaupt Gültigkeit haben.

Weiterführendes:
http://www.verfassung-vom-volk.org/

Repost vom 23. Nov 2016

Michael Jackson – Leben und Sterben eines spirituellen Revolutionärs

Michael Jackson – Leben und Sterben eines spirituellen Revolutionärs

Dagmar Neubronner unterhält sich mit der dänischen Autorin Sophia Pade, die (mit Armin Risi) das Buch „Make that Change“ schrieb, mit akribisch recherchierten, gut belegten Fakten über Michael Jacksons Leben, seine Visionen, die Verleumdungen des Kindesmißbrauchs, die Interessen der Musikindustrie und seinen tragischen Tod.

Sophia Pades Buch zeigt, dass die Medien Michael Jackson in riesigem Ausmaß verunglimpften.

So wurde seine auf die fortschreitende Weißfleckenkrankheit zurückgehende helle Gesichtshaut als Verleugnung seiner afroamerikanischen Herkunft hingestellt, seine zahlreichen Nasenoperationen, die auf einen Nasenbeinbruch bei einem Bühnenunfall zurückgingen, als neurotische Eitelkeit.

Die unhaltbare Anklage wegen Kindesmissbrauch wurde zu einem Zeitpunkt eingefädelt, als Jackson unmittelbar vor dem Durchbruch als Inhaber eines eigenen, unabhängigen Film- und Unterhaltungskonzerns stand, usw.

„Ich habe lange keine Biografie mehr gelesen, die mich so bewegt und gefesselt hat wie dieses über 650 Seiten starke Buch. Es hat mich buchstäblich schlaflose Nächte gekostet.“ (Dagmar Neubronner)

Das Buch «MAKE THAT CHANGE» beruht auf einer langjährigen intensiven Recherche über die verborgenen Aspekte von Michael Jacksons Schicksal. Was im Leben des King of Pop geschah, ist ein entlarvender Spiegel unserer Zeit, ebenso wie die Umstände, die zu seinem Tod führten (offiziell durch «fahrlässige Tötung»). Vor dieser dunklen Kulisse wird das Licht umso sichtbarer – als Zeugnis einer friedvollen Revolution der Herzen, die heute notwendiger ist denn je.

Die Wahrheit über das Jesus Grabtuch – Das größte Geheimnis der Menschheit

Die Wahrheit über das Jesus Grabtuch – Das größte Geheimnis der Menschheit

Wie entstand das Turiner Grabtuch? Was hat das Jesusfoto in zwei Kornkreisen damit zu tun?

Und welche Folgen wird das für unser Weltbild auslösen?

Wird eines der größten Geheimnisse der Menschheitsgeschichte jetzt endlich enthüllt?

Hunderte Studien wurden darüber durchgeführt, über tausend Bücher zum Thema geschrieben und millionenfach die bislang unbeantwortet gebliebenen Fragen gestellt:

Wurde in dieses Tuch wirklich der Leichnam Christi gewickelt?

Ist es wirklich ein GRAB-Tuch – oder ein Dokument der Transfiguration des Lichtkörpers?

Ist das Antlitz, das wir darauf sehen, tatsächlich Jesus Christus?

Die Forschungsergebnisse von Jay Goldner sind eine echte Sensation, denn sie beweisen erstmals und unumstößlich die Echtheit des Grabtuchs. Im Gespräch mit Wulfing von Rohr enthüllt Jay Goldner seine verblüffende Entdeckung, die zeigt, dass das Leintuch nicht nur echt ist, sondern dass es tatsächlich Jesus Christus darstellt.

Und er beweist: Das Jesus-Grabtuch ist das erste fotografische Lichtbild der Weltgeschichte! Er präsentiert die abenteuerliche Geschichte des 2.000 Jahre alten Tuches samt den historischen Bemühungen, dem wundersamen Geheimnis auf die Spur zu kommen. Und er berichtet über seine Forschungen, die zu dieser verblüffenden Entdeckung führten.

So bietet er eine glaubwürdige Erklärung zum Rätsel um dieses einzigartige Grabtuch: Ein Schlüssel zum Verständnis eines der größten Mysterien der Menschheitsgeschichte und ein so einfacher wie auch erstaunlicher Beweis unserer eigenen Unsterblichkeit …

Günther Schermann und Jay Goldner bilden das Kernteam der Forschergruppe Phoenix. Beide sind idealistisch eingestellte ganzheitlich orientierte Forscher und wollen diesem Rätsel immer mehr auf die Spur kommen! Nach wie vor verweigern sich universitäre Naturwissenschaftler, seit über 22 Jahren, als die ersten komplexeren größeren und über 100 m langen Zeichen auftauchten, dieses Phänomen in der Natur geistig offen und ohne Dogmen zu untersuchen, vor allem es überhaupt anzuerkennen!

Uns geht es um eine offene und seriöse Plattform, die wir vor rund neun Jahren gestartet haben, nachdem wir uns zuvor auf einer Kornkreis-Konferenz kennengelernt haben. Dann gelangen uns zwei weltgrößte Kornkreis-Ausstellungen (Zentralschweiz 2005 und in Linz/OÖ. Winter 2006/07)!

Danach konnten wir bereits in den Sommern von 2007 bis 2012 große Gruppen in der Hauptgegend des Phänomens – Südengland – leiten und begeistern. … Gut Ding braucht Weile, auch in dieser hektischen, turbulenten Umbruch-Zeit.

Allerdings eilt es schon etwas, weil immer noch so viele Umbrüche und ein Umdenken sowie Umfühlen und Prozesse des geistigen Erwachens nötig sind, um friedvoll miteinander und mit der Natur leben zu können. Und auch, um bereit zu sein, mit Wesen anderer Sternensysteme in direktem Kontakt zu treten!

Die grandiosen Zeichen in den Getreidefeldern sind eine sanfte Vorstufe dazu. Wir wollen einen geistig offenen Austausch pflegen: wissenschaftlich, ganzheitlich und interdisziplinär orientiert, aber auch mit einer intuitiven, spirituellen Herangehensweise. Ein großer Dank gebührt dem langjährigen Kornkreisfotographen Steve Alexander aus Südengland. Seine Webseite ist: http://temporarytemples.co.uk

Prinz Asserate: Die Prophezeiung der Bundeslade (Teil 1)

Prinz Asserate: Die Prophezeiung der Bundeslade (Teil 1)

Dies ist der erste Teil des zweiten Gespräches mit meinem Gast, Prinz Asfa-Wossen Asserate. In den ersten beiden Gesprächen haben wir ja schon viel über Afrika, sein Heimatland Äthiopien, dessen uralte Geschichte und seine damit verwobene Familiengeschichte erfahren.

Und in der Tat, so beschreibt und definiert sich Prinz Asserate auch selbst. Seine Identität als Äthiopier und seine Herkunft aus der alten Kaiserfamilie sind untrennbarer Bestandteil der besonderen und mystischen Geschichte des Landes. Anschaulich und mit feinem Humor beschreibt Prinz Asserate von der Kindheit und Jugend eines Familienangehörigen des Kaiserhauses. Nur kurz streift er das tragische Geschehen der Revolution und des Sturzes des letzten Kaisers Haile Selassie und die Hinrichtung seines kaisertreuen Vaters durch die Revolutionäre.

In diesem Gespräch geht Prinz Asserate auf die religiösen und mythischen Hintergründe seines Landes ein, dem er sich tief verbunden fühlt, obwohl er schon im Alter von zwanzig Jahren Äthiopien verließ, um in Deutschland zu studieren.

Wie im ersten Beitrag des Gespräches über Afrika schon angesprochen, stellte die kaiserliche Familie Äthiopiens, der Prinz Asserate entstammt, die Kaiserdynastie, die seit 1270 ungebrochen bis 1974 in Äthiopien regierte. Das Herrscherhaus sieht König Salomon als seinen Stammvater. Tatsächlich ist belegt, daß etwa 1000 v. Chr. eine Volk aus Palästina nach Afrika einwanderte. Sie waren Juden, und auch die heutige, offizielle Landessprache, das alte Amharisch ist eine semito-hamitische Sprache und trägt die alte Heimat und die Verwandschaft mit Palästina noch deutlich in sich.

Der Mythos der Entstehung des äthiopischen Kaiserhauses und seine Begründung durch den Stammvater König Salomon entstammt aus der Bibel. Das Epos von Liebe und Macht um König Salomon und die Königin von Saba wird hier erzählt und war Stoff für Opern und Filme:

König Salomon genoß den Ruf, sehr weise zu sein und sehr gerecht. Noch heute spricht man von „salomonischen Urteilen“. Makeda, die schöne Königin von Saba hörte von diesem großen und weisen König. Mit gewaltigem Gefolge und sagenhaften Schätzen machte sich die Königin von Äthiopien auf den beschwerlichen Weg nach Jerusalem, um Salomon zu begegnen. Sie blieb eine ganze Weile am Hofe Salomons und war auch bei seinen Urteilen zugegen. Sie bewunderte den weisen König, und diesem gefiel ihre Schönheit und Klugheit. Die beiden verbrachten eine Liebesnacht vor der Rückreise der Königin nach Äthiopien.

Die Königin von Saba, gebar, nach Äthiopien zurückgekehrt, einen Sohn, Menelik I. Er wuchs zu einem klugen, stattlichen jungen Mann heran und beschloß, seinen Vater zu besuchen. Salomon hatte große Freude an seinem Sohn, dem jungen Prinzen, und wollte ihn als sein Nachfolger zum König über Israel machen, doch Menelik bestand auf seiner Rückkehr nach Äthiopien. Salomon willigte ein. Er krönte Menelik zum König von Äthiopien und gab ihm als Berater und Freunde die erstgeborenen Söhne der Ältesten seines Reiches mit auf den Weg.

Diese wollten dem Bericht nach aber nicht ohne die Bundeslade ziehen und entführten das Heiligtum – ohne Wissen Meneliks – aus dem Tempel und brachten die heilige Lade nach Aksum. Angeblich wird sie dort noch heute in der Kirche Maryam Seyon aufbewahrt.

Wo die Bundeslade sein sollte und ob es sie überhaupt gab, war lange ein Geheimnis und Stoff für Romane, Sachbücher und Forscher. Bis 2009. Nach seiner Audienz bei Papst Benedikt XVI fragten Journalisten der „Welt“ den Patriarchen Abuna Pauolos, der höchsten Autorität der Kirche von Äthiopien:

„Befindet sich die Bundeslade in Äthiopien?“
„Ja, die Bundeslade befindet sich bei uns in Axum.“

Daran gebe es überhaupt keinen Zweifel.

„Äthiopien ist der Thron der Bundeslade, seit hunderten von Jahren schon. Nach Gottes Willen ist sie zu uns gekommen und nach Gottes Willen wird sie auch bei uns bleiben. Ich bin nicht hier, um Beweise dafür vorzulegen. Ich bin hier, um zu sagen, was ich selbst gesehen habe, was ich weiß und was ich bezeugen kann.“

Websites:
www.ellen-michels.de

Jürgen Möllemann in bislang unveröffentlichtem Interview (2000)

Jürgen Möllemann in bislang unveröffentlichtem Interview (2000)

Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister, Vizekanzler und zur Zeit des Interviews Landesvorsitzender der FDP in Nordrhein-Westfalen Jürgen Möllemann kommt im März 2000 in ein TV-Studio eines Regionalsenders im Testbetrieb. Es wird ein Interview aufgezeichnet, dass erst 17 Jahre später an die Öffentlichkeit gelangt.

Gleich zu Beginn geht es um das Fallschirmspringen…

Wladimir Schirinowski: Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Rußland helfen

Wladimir Schirinowski: Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Rußland helfen

Der stellvertretende Vorsitzende der Duma, Wladimir Wolfowitsch Schirinowski, im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Moskau, Rush-hour. Wir sitzen im Auto und kommen kaum vorwärts und die Zeit läuft uns davon. Wir haben erstaunlicherweise einen kurzfristigen Interviewtermin bei Wladimir Wolfowitsch Schirinowski bekommen. Normalerweise dauert so etwas eineinhalb Jahre. Und nun sitzen wir hier, im Innenstadtstau gefangen, und die kurze Zeit für das Interview droht zu verstreichen.

Endlich kommen wir an und befürchten, daß es schon zu spät sein könnte. Freundlicherweise wartet Schirinowski auf uns. Wir machen uns sofort ans Werk und bauen die Kameras auf.

Wladimir Wolfowitsch Schirinowski wurde noch in der Sowjetunion geboren. Er ist Politiker, Rechtsanwalt, studierter Turkologe und ein Freund des offenen Wortes. Er ist Chef der liberaldemokratischen Partei, sitzt im russischen Parlament und ist Stellvertretender Vorsitzender der Duma, des russischen Parlaments. Er wird im Westen gern als „Rechtspopulist“ betitelt.

Am 18. April 2016 wurde ihm der Vaterlandsverdienstorden II. Klasse verliehen, 2015 der Alexander-Newski-Orden, 2013 von Bulgarien das Samarer Kreuz, Medwedew verleiht Schirinowski 2011 den Vaterlandsverdienstorden III. Klasse, 2012 erhält er die Stolpyn-Medaille 2. Klasse, 2008 der Orden der Ehre, die Schukow-Medaille und 2005 der Orden für Ehre und Ruhm von Abchasien. Schirinowski ist ein Europäer. Er ist Mitglied der parlamentarischen Versammlung (PACE) des Europarates.

Die Zeit war knapp, aber es gelang uns, die wichtigsten Fragen zu stellen. Überraschenderweise fügt er am Ende des Interviews an, daß man von russischer Seite aus bereit sei, die berühmte Frage der „deutschen Ostgebiete“ zusammen mit Deutschland zu lösen.

Damit stellt sich Wladimir Schirinowski in eine über siebzigjährige Tradition sowjetisch/russischer Politik. Schon Stalin hatte 1952 mit seiner berühmten Stalinnote die Wiedergewinnung der deutschen Ostgebiete im Tausch gegen eine deutsche Neutralität und Nichteintritt in die NATO angeboten.

Nikita Chrustschow wiederholte ein solches Angebot 1955, Andropow in den 80er Jahren und bei der deutschen Wiedervereinigung kam im Sommer 1990 ein neues Angebot über die Rückgabe des sowjetischen Teils Ostpreußens mit Königsberg von Gorbatschow.

Als Gorbatschow 1990 in Dresden gefragt wurde, ob im Zusammenhang mit einer Vereinigung Mitteldeutschlands mit der BRD auch eine Angliederung der Deutschen Ostgebiete in Aussicht genommen sei, war Gorbatschows Antwort:

Ja, das wollte ich. Wir hatten die Universität in Moskau beauftragt, Pläne für die Wiedervereinigung von Deutschland mit seinen polnisch besetzten Teilen auszuarbeiten.

Aber bei den 2-plus-4-Verhandlungen mußte ich zu meinem Erstaunen feststellen, daß Bundeskanzler Kohl und sein Außenminister Genscher die Deutschen Ostgebiete Ostpreußen, Pommern und Schlesien gar nicht wollten.

Die Polen wären bereit gewesen, die deutschen Provinzen Deutschland zurückzugeben. Aber der deutsche Außenminister Genscher hat die polnische Regierung in Warschau bekniet, an der Oder-Neiße-Linie festzuhalten.

‚Die Deutschen akzeptieren diese Grenze‘, waren seine Worte. Nur die DDR sollte angegliedert werden.“

(Aus dem Nachlaß des offiziellen Russischdolmetschers Ernst Nagorny.)

Stefan Lanka: Viren entwirren – Medizin entwickeln – Der Masern-Virus Prozess, Teil 1

Stefan Lanka: Viren entwirren – Medizin entwickeln – Der Masern-Virus Prozess, Teil 1

Eine neue Sendung von Ent-decke.net mit Marion Schumann. Zu Gast bei Ent-Decke Radio ist Dr. Stefan Lanka, Wissenschaftler, Biologe und Chef Redakteur des Magazins Wissenschafftplus.

Das Interview mit meinem Gast Dr. Stefan Lanka ist eine Aufzeichnung vom 24. Februar 2017. Ich hab Dr. Lanka am Bodensee besucht.

Dr. Lanka hat sehr viel riskiert und einen Prozeß gewagt, um Raum zu schaffen für neue, wissenschaftliche Erklärungen. Das Interview besteht aus 3 Teilen. Heute senden wir Teil 1 indem es vorrangig um den Masern-Virus Prozeß geht.

Dr. Lanka ist in den letzten Jahren nicht so richtig zu Wort gekommen. Die Berichterstattung über seine Arbeit war sehr einseitig, vieles was er selbst gesagt hat wurde nicht veröffentlicht. Selbst der Ausgang des Prozesses wird entweder nicht richtig dargestellt oder einfach überhaupt nicht erwähnt.

Im 2. Teil geht es weiter mit dem Masern-Virus Prozess und darum, was eigentlich ein Virus ist und was uns denn jetzt krank macht.

Im 3. Teil hören wir etwas über eine tomographische Technik an der Dr. Lanka arbeitet, es geht um Grundlagenforschung, um Wasser – und um die Ursubstanz des Lebens.

Dr. Lanka ist Biologe und Chef Redakteur des Magazins Wissenschafftplus. Fünf Themenbereiche gehören zu seinem Beratungs-Portfolio: Biologie, Forschung, Medizin, Soziales und Technik.

Wie wir in diesem Interview erfahren werden ist seine Forschung ausgesprochen eigenständig. Aktuelle Ergebnisse der internationalen Wissenschaft fließen ein und Zusammenhänge werden sichtbar. Nicht alles was man heute als Allgemeinwissen bezeichnet wird, ist tatsächlich wirklich wissenschaftlich mit Kontrollexperimenten durchgeführt und dokumentiert.

Dr. Lanka sagt:
Wissenschaft ist sehr wertvoll und wichtig, wenn Aussagen tatsächlich wissenschaftlich sind.
Hierfür müssen drei Kriterien erfüllt sein:
Aussagen sind dann wissenschaftlich, wenn sie nachvollziehbar und überprüfbar sind und Vorhersagen zulassen.

Auf dieser Basis hat Dr. Lanka hat am 24.11.2011 über das Internet ein Preisausschreiben veröffentlicht und darin angeboten, demjenigen 100.000 € zu zahlen, der eine wissenschaftliche Publikation vorlegt, in der die Existenz des Masern-Virus behauptet, bewiesen und dessen Durchmesser bestimmt ist.

Das Preisgeld wird nicht ausgezahlt, wenn es sich bei der Bestimmung des Durchmessers nur um Modelle oder Zeichnungen handelt. Um den Preis auf dem Rechtsweg einfordern zu können gelten die Bedingungen des Infektionsschutzgesetzes. Dafür muß die geforderte Publikation vom bundeseigenen Robert Koch-Institut kommen.

Das Robert Koch-Institut ist nämlich durch das Infektionsschutzgesetz verpflichtet, eigenständige Forschung zu den Ursachen der behaupteten Infektionskrankheiten zu betreiben und diese zu veröffentlichen.

Der fachfremde Jungarzt, David Bardens meldete sich auf das Preisausschreiben bei Dr. Lanka. Er legte sechs Publikationen aus dem Ausland vor. Eine geforderte Originalarbeit des Robert Koch-Institutes war nicht dabei. Unter Umgehung der klar definierten Regeln des Preisausschreibens klagte der Arzt 2013 beim Landgericht Ravensburg auf Auszahlung der 100.000 €.

Ob David Bardens mit den vorgelegten Dokumenten die Existenz des Masern-Virus bewiesen hat wird uns Dr. Lanka berichten.

Kontakt zu Dr. Stefan Lanka:
Wissenschafftplus Partner-Profil auf Ent-Decke.net
Webseite: www.wissenschafftplus.de
Wichtiger Text mit weiteren Informationen über den Prozess: go Virus go
Weitere Texte mit vielen Details: www.wissenschafftplus.de/blog
PI Wasser von Maunawai: www.maunawai.com

Spenden
Liebe Leser und Zuschauer,
Durch den Masern-Virus-Prozeß, durch die einseitige Berichterstattung der Leitmedien, der rechten bis zur linken Presse, haben wir finanzielle Einbußen hinnehmen müssen. Wir haben durch den Prozeß viel gelernt, sind gestärkt daraus hervorgegangen und das Thema ist durch den Prozeß international bekannt geworden. Dadurch haben wir dazu beigetragen, daß die Fehlannahmen der heutigen Biologie, Medizin und Virologie global erkannt und aufgelöst werden. Ein Ziel unserer Arbeit ist, der tatsächlich wissenschaftlichen Biologie und Medizin, die wir vertreten und weiterentwickeln, Raum zu schaffen.
Was sich noch nicht ausgeglichen hat sind die finanziellen Einbußen. Wir bitten Sie, uns durch Spenden beim Ausgleich zu helfen. Auch das Schreiben und die Herstellung des geplanten Buches zum Masern-Virus-Prozeß benötigt Geld, das wir im Moment noch nicht haben.

WissenschafftPlus Dr. Stefan Lanka
IBAN: DE77700100800705906800
BIC: PBNKDEFF
Postbank München

Wir danken für Ihre Treue und Solidarität, mit der Sie den Gewinn des Masern-Virus-Prozess möglich gemacht haben.

Wir wünschen von Herzen Alles Gute!
Ihr Dr. Stefan Lanka
und das Wissenschafftplus-Team

Marion Schumann
www.Ent-Decke.net

Peter meldet sich aus der JVA! – Ein kleines Interview

Peter meldet sich aus der JVA! – Ein kleines Interview

Seit rund 10 Monaten sitzt Peter bereits in Untersuchungshaft in der JVA Halle und ist von der Außenwelt abgeschirmt – nicht ganz!

Wir konnten vor kurzem mit ihm telefonieren und haben dabei ein kleines Audio-Interview aufgezeichnet.

Wir sind sehr dankbar, das wir diese Möglichkeit hatten und freuen uns darauf, euch dieses Interview zeigen zu können. :)

———————————————————————-
Wir freuen uns über jede Spende, denn jeder Euro zählt!

Unsere Bankverbindung für das Spendenkonto ist:
Inhaber: Maximilian
IBAN: PL40 1050 1575 1000 0092 2622 4641
(zum kopieren PL40105015751000009226224641)
BIC: INGBPLPWXXX
Verwendungszweck: KRD Förderung
———————————————————————-

Islamkritiker Imad Karim: Was diese Bundeskanzlerin macht ist ein Chaos

Islamkritiker Imad Karim: Was diese Bundeskanzlerin macht ist ein Chaos

Der seit 1977 in Deutschland lebende Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist Imad Karim spricht im Interview mit RT Deutsch Redakteur Dr. Kani Tuyala über seine Kritik an der Bundesregierung. Der deutsch-libanesische Islamkritiker sieht Deutschland in Gefahr und beklagt sowohl eine unkontrollierte Massenzuwanderung als auch einen unkritischen Umgang mit dem Islam. Zur Sprache kommen auch der Krieg in Syrien. Karim kritisiert deutsche Waffenlieferungen und einen Vernichtungskrieg Saudi-Arabiens im Jemen.

GLÜCK & UNGLÜCK SIND KEIN ZUFALL – Der Seelenplan

GLÜCK & UNGLÜCK SIND KEIN ZUFALL – Der Seelenplan

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, dass es keine Zufälle gibt, dass auch niemand anderes für unser Glück oder Unglück verantwortlich ist, sondern nur wir selbst? Das bedeutet: raus aus der Opferrolle, rein in die Verantwortung!

Und dafür gibt es einen Plan : den sogenannten Seelenplan.
Es wird schon spannend, wenn wir uns überlegen, dass wir uns alle Situationen und Begegnungen im Leben selbst so geplant haben sollen…..!

Das Gespräch von Moderatorin Dr.med. Sabine Helmbold mit dem medialen Heiler und Heilpraktiker Gerhard Vester eröffnet neue und vielleicht auf den ersten Blick ungewöhnliche Perspektiven!

Elena Martin: Dunkle Materie, verRückte Wahrheit und das Überleben in der Neuen Zeit

Elena Martin: Dunkle Materie, verRückte Wahrheit und das Überleben in der Neuen Zeit

Elena Martin und Alexander Kalenjuk/Rußland im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt über das revolutionäre neue Wissen und Technologien der Neuen Zeit. Die Theorie über das Universum bestimmt die Zukunft der Zivilisation. Eine falsche Vorstellung darüber ist die Grundlage für eine ökologische Katastrophe, zu der wir uns so sicher bewegen. Die offizielle Wissenschaft, Technik, Gesellschaft, Planeten-Ökologie u.a. stecken voll in der Sackgasse. Die Zeit ist reif, um zu handeln …

Jetzt ist es wichtig, selbst zu unterscheiden, was „falsch“ und was „wahr“ ist. Die Übergangszeit fordert die Menschheit zum Denken auf und nicht zum Schlucken von allem, was „schön serviert“ wird. Von gedankenlosen Sklaven zur Selbstverantwortung, eigener Meinung und Wechsel von Lebensprioritäten. Damit wird der gesunde Eintritt in die Neue Epoche vorprogrammiert.

Herzlich willkommen auf dem Weg zum Wissen, Schutz und Unabhängigkeit!

Die unverschämten Lügen fast auf allen Gebieten der Wissenschaft und in der Geschichte haben ihre Grenzen erreicht. Einige kleine Beispiele (Auszug):

Der moderne Mensch (Homo sapiens) und Neandertaler haben genetisch mehr als 200 Unterschiede und sind (wissenschaftlich nachgewiesen) nicht verwandt. Darwin-Evolutionstheorie adieu.

Wie kam der Mensch auf die Erde?

Wieso nutzt er nur 3-5 % seiner Gehirnneuronen und ca. 95 % der Gehirnfunktionen sind geschlossen?

Es muß noch ca. 90% von unsichtbarer Materie da sein (wissenschaftlich postuliert – Dunkle Materie), sonst können die Sterne nicht um ein Galaxiezentrum rotieren.

Relativitätstheorie-Krise: die Teilchen benehmen sich nicht immer konform mit und erlauben sich „auf Wunsch“ eine Beschleunigung über die allerschnellste Lichtgeschwindigkeit ohne Masse dabei zu vergrößern.

Wie kann der klinisch Tote erzählen, was er gesehen und gehört hat?

Und vieles mehr … – von unerklärlichen Artefakten in Archäologie bis zu „weiß nur der liebe Gott“ in der Medizin, Chemie u.a. Wissenschaften.

Welche Möglichkeiten erwarten uns in der Zukunft und welche Fähigkeiten kann der Mensch wirklich erlangen?

Bioroboter und Zombies, Bewußtseins-Manipulationen und totale Kontrolle, Schutz vor PSI-Einwirkung, Potential-Entwicklung, Verjüngung und Regeneration …

All diese Informationen, ganz Neues Wissen des russischen Wissenschaftlers und Forschers Nikolai Levashov – und Technologien der Zukunft, die jedem zur Verfügung stehen, erfahren Sie in diesem Interview.

Weitere Videos zu diesem Thema:

http://www.orania-zentrum.de/index.ph…

http://www.orania-zentrum.de/index.ph…

Urmaterie-Generator SVETL (Dark Matter PSI-Generator):
http://www.orania-zentrum.de/shop/PSI…

Webseiten:
http://www.orania-zentrum.de
http://www.orania-shop.de

Kontakt:
ORANIA-ZENTRUM
An den Hecken 1
D-97273 Kürnach bei Würzburg
Tel. +49 – 9367 – 986 007
E-Mail: post@orania-zentrum.de
http://www.orania-zentrum.de

Lisa Fitz: Die ganze Geschichte ist eine einzige Kette von Verschwörungen

Lisa Fitz: Die ganze Geschichte ist eine einzige Kette von Verschwörungen

Nachdem Lisa Fitz im letzten Interview, massive Kritik am politischen Establishment geübt hat, legt sie im neuen Interview bei SchrangTV-Talk den Finger in die Wunde.

Sie gehört zu den ganz wenigen Promis die den Mut haben, öffentlich die Wahrheit zu sagen.

Dieses Interview ist ein Muss für jeden mündigen Bürger.

Hier einige Zitate aus dem Interview:

– „Der 11.9. stinkt von vorne bis hinten“

– Lisa Fitz zu RTL II: „Die Gehirnleistung sinkt mit Unterforderung. Nach ein paar Wochen Strand und Bildzeitung um die 20%“

– „Wenn ich finde, dass zu viele Flüchtlinge kommen, dann bin ich nicht rechtsradikal“

– „Eine gespaltene Gesellschaft hat kein Rückgrat, hat Angst, lässt sich leicht manipulieren“

– „1 Gramm Information wiegt mehr als 1000 Tonnen Meinung“

Für alle, die es noch nicht kennen, hier das Vorgängerinterview bei SchrangTV-Talk, das bisher über 150.000 Aufrufe hatte: https://youtu.be/LFQA_dweELs

Befreiung der Seele – Es ist soweit!

Befreiung der Seele – Es ist soweit!

Götz Wittneben im Gespräch mit dem Geistigen Berater Aryan Khoschbonyani

Es ist schon ein Paradoxon, dass die Medizin, wie die Biologie, just in dem Moment materialistisch wurde, also das Leben auf physikalische und biochemische Prozesse reduzierte, als die Quantenphysik das Bewusstsein des Beobachters als eigenständige Größe einführte, die den Ausgang eines Experiments beeinflusst. Krankheit wird seit nunmehr über 100 Jahren als ein „Fehler“ in der Bio-Maschine Mensch angesehen und die Seele aus den medizinischen und biologischen Hörsälen und somit aus dem Denken von Medizinern und Biologen verbannt. Laborwerte und bildgebende Verfahren erheben den Anspruch einer objektiven Wahrheit, während die Seele auf die „Psyche“ verengt wird, die man dann den Psychologen oder Psychiatern überlässt.

Zwar haben die alten Griechen mit dem Wort „Psyche“ die Seele beschrieben, aber, so Aryan Khoschbonyani, schon in ihrer Bedeutungstiefe verengt.

„Die Seele an sich ist vollkommen, allwissend, sie ist Gott in seiner Bewegung! Mit der Seele können wir in andere, ursprüngliche Dimensionen hineinfühlen, nicht aber mit unsere Psyche!“

Mit der Psyche nehmen wir die ganzen Konzepte auf, mit denen wir bombardiert werden. Und die Psyche leidet in unserer Gesellschaft wie nie zuvor, die Psychiatrien sind voll, zwischen 2002 und 2012 haben die psychischen Erkrankungen um 150 Prozent zugenommen.

„Wir werden schon seit Jahrtausenden ‚geswitcht‘ und es an der Zeit, sich aus diesen geistigen Gefängnissen zu befreien!“

Unser Gehirn ist offen für Manipulation mit Skalarwellen und Glaubenskonzepte, die eigentlich eine satanische Programminstallation darstellen. In der Renaissance (15.-16. Jahrhundert) habe eine dunkle Macht die Macht auf der Erde übernommen und das jetzige Geld-System installiert. Spaltung, Separation sind ebenso Werkzeuge dieser Macht, ebenso wie Steuern und auch neue Technologien.

„Wenn wir alle Pyramiden abbauen und zu Granulat gemacht haben, dann haben wir es geschafft, denn über diese Pyramiden werden wir seit Jahrtausenden aus einer anderen Dimension ‚geswitcht‘, prophezeit Aryan.

Eine gewisse Immunität können wir nach seiner Ansicht durch eine Veränderung der inneren Ausrichtung erreichen, die einer Frequenzveränderung gleichkommt. Konstruktives Denken, sich geistig in Liebe verbinden, statt weiter den Weg der Trennung zu folgen, das ist jetzt angezeigt.

Weitere Informationen zu Aryan Khoschbonyani: www.heilundfrei.de

Wasserstoffperoxid – Ein vergessenes Heilmittel

Wasserstoffperoxid – Ein vergessenes Heilmittel

Vor mehr als 130 Jahren wurde eine einfache und wirksame Substanz in die Therapie eingeführt, die besondere Eigenschaften bot: Sie wirkt desodorierend und desinfizierend, beschleunigt die Wundheilung, tötet nachhaltig Viren (!), Bakterien, Pilze und Sporen ab und zerfällt dabei in zwei harmlose Substanzen: Wasser und Sauerstoff.

Diese Substanz, Wasserstoffperoxid, führt weder zu Allergien noch Resistenzen und wurde früher erfolgreich bei vielen Krankheitsbildern eingesetzt, was auch wissenschaftlich dokumentiert ist. Doch ist diese Substanz heute weitgehend ist in Vergessenheit geraten.

Vielleicht ist sie „zu billig“ – auch heute nur etwa 3 Euro pro Liter in der Apotheke – oder es lassen sich nicht genügend Forschungsgelder dafür „locker machen“.

Der Chemiker und Fachmann auf diesem Gebiet, Dr. habil Jochen Gartz, erläutert, wie Wasserstoffperoxid wirkt, wo man es überall einsetzen kann – medizinisch, kosmetisch, zum Waschen und Bleichen. Und er weist auf Forschungen hin, dass Strahlentherapie bei Hautkrebs wirksamer und schonender eingesetzt werden kann, wenn die Haut vorher mit Wasserstoffperoxid „vorbehandelt“ wird.

Gespräch zwischen Willy Wimmer und Albrecht Müller

Gespräch zwischen Willy Wimmer und Albrecht Müller

Zum Gespräch zwischen Willy Wimmer und Albrecht Müller

In diesem Gespräch zwischen dem früheren CDU-Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär, Willy Wimmer und dem früheren SPD-Abgeordneten und Planungschef im Kanzleramt, Albrecht Müller, geht es um Fragen, die unser Überleben betreffen und die dennoch in der deutschen Öffentlichkeit nicht besprochen werden.

Wimmer und Müller klären darüber auf, dass und wie die NATO von einem Verteidigungsbündnis in ein weltweit tätiges militärisches Angriffsbündnis umgewandelt worden ist. Wo wird dieses brisante und uns alle betreffende Problem sonst in der deutschen Öffentlichkeit thematisiert?

Die beiden Gesprächspartner besprechen die radikale Fortentwicklung der USA zu einem Imperium. In ihrer Jugend waren beide, der Christdemokrat Willy Wimmer und der Sozialdemokrat Albrecht Müller, noch davon überzeugt, die USA seien unser Freund und vor allem unser Partner. Jetzt stellen sie fest und sie thematisieren das im Gespräch, dass die entscheidenden Kräfte in den USA sich als die einzige und weltweit bestimmende Weltmacht und uns als Vasall betrachten. Und dass dort auch ohne große Emotion die Möglichkeit ins Kalkül gezogen wird, das deutsche und europäische Territorium zum Vorfeld und Schlachtfeld eines Krieges mit Russland werden zu lassen. Wo werden die Konsequenzen dieser Situation in der deutschen Öffentlichkeit besprochen? Im Deutschen Bundestag? In deutschen Medien? Leider sind diese wichtigen Institutionen still gestellt. Sie kümmern sich nicht um Krieg und Frieden.

Die beiden ehemaligen Politiker treibt die Sorge um, es könnte schneller als allgemein gedacht zu kriegerischen Auseinandersetzungen kommen. Sie sehen, dass der Westen in Afrika, im Nahen und im Mittleren Osten hemmungslos Kriege führt. Sie haben die Texte von Strategen der USA studiert, aus denen hervorgeht, dass das Imperium USA sich anmaßt, überall militärisch einzugreifen, wo man es im eigenen Interesse für sinnvoll hält. Und sie sehen, dass dieser Geist auch den Umgang des Westens und der USA mit Russland prägt.

Das ist ein Bruch dessen, was 1990 verabredet worden ist, dass nämlich ein System der gemeinsamen Sicherheit zwischen West und Ost unter Einschluss Russlands aufgebaut werden soll.
Willy Wimmer und Albrecht Müller sprechen über mögliche und notwendige Konsequenzen: Zum Beispiel die NATO zu verlassen und auf Zusammenarbeit zwischen West und Ost in Europa zu setzen, also auch nicht auf eine neue europäische Armee. Zum Beispiel den USA die Nutzung deutschen Territoriums für ihre militärischen Basen wie in Ramstein und Grafenwöhr aufzukündigen. Das alles ist nicht leicht. Aber so weiterzumachen wie bisher ist noch schwerer, weil noch gefährlicher.

Das Fazit: Ein Gespräch, ein Video, das anzuschauen und im Bekanntenkreis zu diskutieren lohnt.

Machtwechsel auf der Erde – Armin Risi bei Free Spirit®-TV

Machtwechsel auf der Erde – Armin Risi bei Free Spirit®-TV

Bestsellerautor und Philosoph Armin Risi im Gespräch mit Bruno Würtenberger.

Inhalt: Über das Megahypnosewort um jegliche Wahrheiten zu unterdrücken, die Mehrheit der Lichtwesen und warum sie selten eigreifen und vieles mehr…

Kontakt: Armin Risi, www.armin-risi.ch

Armin Risi (geb. 1962), besuchte das lateinische Gymnasium in Luzern und war 1980 einer der führenden Schach-Junioren der Schweiz

1978–80 erste Sammlung von Gedichten und Bühnenstücken

1980/81 Reisen und Naturaufenthalte, Austritt aus dem Gymnasium direkt vor der Matura („aus Protest gegen den Kurs der heutigen Gesellschaft“)

von Anfang 1981 bis Ende 1998 als Mönch für achtzehn Jahre Studium der Sanskrit-Schriften in vedischen Klöstern in Europa und Indien; während dieser Zeit hauptsächlich als Übersetzer tätig, Mitarbeit bei der Übersetzung von zweiundzwanzig Werken der Sanskrit-Literatur (aus dem Englischen ins Deutsche)

1988 erste eigene Publikation (Vegetarisch leben)

Ab 1992 erste eigene Buchveröffentlichungen (siehe ausführlichen Bibliographie)

seit 1998 lebt Armin Risi als freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Lebensberater

2005 Forschungsreise nach Gizeh mit Zugang zu verbotenen unterirdischen Anlagen (Osiris-Krypta von Gizeh, Monolith-Krypta von Sakkara)

gründete 2006 als Internet-Plattform das „Institut für die Wissenschaft der Involution“ (science-of-involution.org)

seit 2007: Dharma-Beratungen auf der Grundlage von Handanalyse (introvision.ch)

2009: Gründung der Internet-Plattform theistic-network.org
2011: wird ein Global Advisor (Botschafter) des Council of World Elders; Referent am ersten Weltkongress dieses Council

Fortlaufend auch Studien und Forschungen in den Bereichen „Mysterien der alten Hochkulturen“, geistige Herkunft des Menschen; interreligiöser und überkonfessioneller Dialog; Vorträge, Seminare und monatliche Studienabende.

Meister der MATRIX – Hans-Georg Koch bei SteinZeit

Meister der MATRIX – Hans-Georg Koch bei SteinZeit

Zu Gast ist Hans-Georg Koch, der Autor des Buches „Meister der Matrix“.

Im unserem Gespräch erörtern wir, wie der einzelne Mensch sein Schicksal selbst erschafft und welche Bedeutung die akzeptierten Glaubenssätze dabei haben. Zugleich befassen wir uns mit der neuen faszinierenden Sichtweise auf die Themen Gott, Christentum und Positives Denken, die uns der Autor vermittelt.

Es wird deutlich, dass es keinen wirklichen Widerspruch zwischen den Erkenntnissen der modernen Physik und dem, was Jesus einst seinen Jüngern lehrte, gibt, sofern man jene schriftlichen Überlieferungen in die Betrachtungen einbezieht, die im ersten Konzil von Nicäa im Jahre 325 verworfen wurden und keinen Eingang in das Neue Testament fanden.

Es zeigt sich, dass die vier bekannten Evangelien des Neuen Testamentes nur eine irreführende Auslese der damals verfügbaren Schriften waren und uns deshalb bis heute nur ein falsches, weil unvollständiges Bild der wahren Lehre Jesus liefern.

Konkret gesagt, hat Jesus die Menschen dazu angehalten optimistisch zu sein und positiv zu denken, damit sie ihr Heil finden.

Das Buch ist hier erhältlich: http://www.osirisbuch.de/epages/61075…