Von Knallchargen, „Kindermördern“ und der hohen Halbwertszeit linker Lügen

von Alp Mar

Wie in linken Schunkelrunde verharmlost, in Medien gehetzt und gelogen wird und Gutmenschen dies alles noch so richtig supi finden! Ein Bericht aus dem Schattenreich.

schattenreichEs gibt Gewissheiten und Tatsachen, die im normalen Leben eine große Rolle spielen. Wenn man nackt im Regen steht, wird man nass. Wenn man die flache Hand auf eine heiße Herdplatte legt, wird man sich verbrennen. Wenn „Sportfreunde Stiller“ bei Rock-TV gezeigt werden, schaltet man um. Wenn mit immer mehr Muslimen in Europa allmählich eben jene chaotischen Zustände Einzug halten, vor denen diese angeblich geflohen sind, Imame und Muslim- Seiten immer dreister zeigen, was sie von unserer europäischen Auffassung der Freiheit des Einzelnen halten, dann hält man inne, fragt sich, was schiefgelaufen ist und versucht, die Dinge wieder gerade zu biegen.

Hart aber blöd

Nicht so unsere „Eliten“! Die Lügenpresse, die sich in letzter Zeit immer wieder darüber entrüstet, Lügenpresse genannt zu werden, tut was sie am besten kann- sie verschleiert, verharmlost, verdreht und lügt- kurz, sie macht linke Propaganda. Das Fernsehen ist voll von Merkel- Fan- Runden, in denen immer um den heißen Brei herum diskutiert wird, in denen man sich gegenseitig auf die Schultern klopft, sich gegenseitig ob seiner galaktischen Toleranz und Gutmenschlichkeit feiert und ansonsten unsagbar gequirlte Kacke von sich gibt, die hierzulande keiner mehr ertragen kann, ohne sich vorher gehörig einen anzusaufen.

Die vorletzte „Hart aber fair“ – Inszenierung war eine dieser Zumutungen. Von Links bis ganz Links war an „Diskutanten“ alles vorhanden, was die Giftsuppe der Frankfurter Schule an sozialistischen Ideologen in unserem Lande heranklonen konnte. Heiko Maas, der Konfirmandenanzugs-Aufträger war leider nicht anwesend, denn dann hätte er wenigstens während dieser eineinviertel Stunden kein Unheil über unser Land bringen können. Einziger nicht ultralinker Gegenpart war der AfD- Politiker Alexander Gauland- eine Oase in der endlosen Wüste der Blödheit, ein Lichtblick, ein Hoffnungsträger- ein ganz normaler, vernünftig denkender Bürger, der sich von Maos Ideenschatz noch nicht das Hirn hat verkleistern lassen und deshalb bei Lügenpresse, den Schranzen des Systemparteienkonklomerats, sowie den Vollidioten der Antifa als „Rechtspopulist“ verschrien ist.

Geisterbahn der politischen Korrektheit

Die mediale Geisterbahnfahrt, moderiert von Frank (Plasberg- aber wir bleiben doch beim sozialistischen „Du“!) wartete mit altbekannten Schimären aus der linken Rappelkiste auf. Katrin Göring-Eckardt, die Frau die vorgemacht hat, wie man mit null Leistung und ohne jemals einen Finger krumm gemacht zu haben, an das sauer verdiente Geld der Bürger kommt, war natürlich wieder mit von der Partie. Diese, na ja, Dame ist anscheinend so unvermeidlich wie Fußpilz, nachdem man barfuß eine öffentliche Toilette in Bangladesch betreten hat.

Die rot- grüne Göring sieht das wahre Problem in der Wahrnehmung der Bürgerinnen und Bürger dieses Landes, die man erst noch zurechtrücken und flurbereinigen muss. „Ein Flüchtling kriminell- alle kriminell?“ so ihre rein links- rhetorische Frage. Vielleicht hat die rote Zora nicht mitbekommen, dass die Kölner Pogromnacht zu Sylvester nicht von „einem Kriminellen“ begangen wurde, denn dann hätte unsere zur Handlungsunfähigkeit gestutzte Polizei VIELLEICHT noch gegensteuern können, sondern dass dort über tausend Flüchtlinge, Ausländer und „Passdeutsche“ zu Werke waren. Und nein, liebe Katrin- der Ärger, den wir in allen großen Städten Westeuropas seit geraumer Zeit mit Einwanderern aus dem muslimischen Chaos- Kulturkreis haben, deutet nicht im Geringsten auf eine Tendenz hin, oder auf eine Katastrophe, in die wir von Doofköpfen und Verbrechern aus Ihren Reihen gezwungen werden, sondern es ist immer eine Sache der Sichtweise und der Intensität, mit der man sich die Hölle noch schönredet, nicht wahr?

Und NEIN, knallrote Katrin- es sind nicht alle Flüchtlinge kriminelle Grapscher, Vergewaltiger, Räuber, Totschläger, ins Schwimmbecken-Scheißer, Steinzeit- Muslime, Betrüger, Sozialschmarotzer und unverschämte, respektlose Forderer. Viele unter ihnen sind es aber doch und wer glaubt, dass der seit Jahren inszenierte Einwanderungskrimi, die staatliche Unterbindung jeglicher Selbsterhaltungsreflexe europäischer Völker, sowie die an geistige Behinderung grenzende Naivität gegenüber handfesten islamischen Begehrlichkeiten nicht in ein gewaltiges Chaos führen- tja der ist entweder Mitglied bei den Grünen, extrem doof, oder beides.

Nur Angst vor „rechten Hetzern“

Claus Strunz, der Darth Vader des Springer- Verlages sollte anscheinend auch einen kontroversen Standpunkt zum merkelschen Meinungsdiktat besetzen, was ihm nur für die Dauer eines Halbsatzes gelang. Herr Strunz meint zwar, dass man „Klartext reden“ muss, jedoch nicht, um Gefahren aufzuzeigen, die es zu bewältigen gilt, sondern- simsalabim, wie sollte es auch anders sein- um „die Massen“ nicht „in die Arme von rechten Hetzern“ zu treiben.

Ja, lieber Clausi- das ist auch die größte Sorge der Deutschen- dass sie vor lauter Mord und Totschlag und importierter syrischer Lebensart aus Versehen ihr Kreuzchen nicht mehr bei den Parteien machen, die uns offenen Auges die ganze Scheiße eingebrockt haben! Ich stell mir vor, dass ich am Wahlsonntag, völlig neben der Kappe mein Zettelchen unter dem wohlmeinenden Lächeln der linken Wahlhelfer in die Wahlurne werfe, nach Hause gehe, wo mir dann eine halbe Stunde später die Kuchengabel aus der Hand rutscht, weil mir gewahr wird, dass ich AfD gewählt habe. Ja, Clausilein, das wäre wirklich das Schlimmste, was Deutschland zustoßen könnte, wenn es nicht mehr ganz ganz fest im knöchernen Klammergriff linkspolitischer Oberhoheit und Multikulti- Zwang gefangen wäre, sondern endlich zur Vernunft zurück fände. Ich könnt kotzen, wenn ich Leuten wie Dir zuhöre, lieber Clausi!

Anja hat`s doch immer schon gesagt

Die ARD- Moderatorin des Polit-Magazins Panorama, Anja Reschke hält sich für eine kompromisslose, völlig ideologiefreie Aufklärerin im edlen Kampf um die Wahrheit, denn sie hat ja „schon vor Köln Integrationsprobleme kommentiert“, was aber irgendwie einem Perlen vor die Säue werfen gleichkam, denn „schnell enden solche Debatten in Hysterie oder wüsten Beleidigungen“!

Nun, liebe Anja- wir haben in ganz Europa auch keinerlei Grund in Panik zu verfallen, angesichts wie Pilze aus dem Boden schießender „No-Go Areas“, Ehrenmorde, beinahe Steinigungen, Kirchenschändungen, bandenmäßigem Missbrauchs Minderjähriger, Tottreter, U- Bahnmörder, brennender Vorstädte, Dreck verbreitender und immer dreister werdender Imame, Hamas- und Janitscharen- Demos, eines zusammengebrochenen Schulalltags, der importierten Verblödung der Gesellschaft bei gleichzeitiger Zunahme bestialischer Gewaltkriminalität, der systematischen Vernichtung aller Grundlagen unserer Kultur und unseres Wohlstandes, während Terror- und Sklavenhalterstaaten, wie Saudi- Arabien und Katar Milliardenbeträge in die Islamisierung Europas stecken und deutsche Politiker diese Drecksäcke noch aus Leibeskräften in ihrem Tun unter die Arme greifen. Mit wüsten Beleidigungen meinst Du sicher auch nicht die rotzfrechen Tiraden unserer Berufspolitiker, die den noch nicht hirntoten Bürger, aus dessen Taschen sie fressen wie die Affen von Gibraltar arglosen Touristen, „Pack“ und „Arschloch“ nennen!

Du meinst natürlich Leute, die es wagen, Verbrecher auch Verbrecher und Sozialbetrüger auch Sozialbetrüger zu nennen und die angesichts von etwa hundert Millionen verfolgter Christen weltweit nicht an die ewig vorgekaute Friedfertigkeit des Islams glauben wollen, sondern das ernst nehmen, was man von streng gläubigen Muslimen schon tausendfach gehört hat, über die angestrebte weltweite Expansion ihres blutigen Kultes. Anja, Dein Problem ist- wir sind nicht so doof, wie Du uns gerne hättest und Dein Job ist nur so lange sicher, so lange es den Linksradikalen gelingt, diese Republik im Würgegriff zu halten und ihre und Deine linke Propaganda mit Steuergeldern finanzieren zu können. Ich hoffe Du kannst noch irgendetwas anderes, außer ein betroffenes Gesicht machen und erwachsenen Leuten zu erklären, wie sie die Welt zu sehen haben?

Pumuckl gone wild

Beim nächsten Gast der, für das Verständnis der Lügenpresse, ausgewogenen Runde dachte ich mir erst: Mensch- Kalle Wirsch ist da, oder der große, brünette Bruder von Pumuckl! Aber es war nur Sebastian Krumbiegel von der Klamaukband mit linkem Klugscheißer- Anspruch „Die Prinzen“- leider! Basti leidet ganz doll darunter, „dass man nach Köln nicht mehr differenzieren kann, ohne beschuldigt zu werden, alles herunterzuspielen“.

Ja, lieber Basti- das liegt zu einem guten Teil daran, dass man die Mär von den „bedauerlichen Einzelfällen“ nicht mehr hören und, wenn man über ein relativ gesundes Gehirn verfügen darf, auch nicht mehr glauben kann. Die Gewalt, die in ganz Westeuropa von immer derselben Einwanderergruppe ausgeht, die brennenden Straßenzüge in Oslo, Stockholm, Malmö, Paris, die Vergewaltigungstaten die exorbitant zugenommen haben, Imame die immer häufiger damit auffallen, unsere Kultur zu verteufeln und die Einführung der Sharia in Europa wünschen, Schulen, an denen kein Unterricht mehr möglich ist, verhinderte und nicht verhinderte muslimische Terroranschläge, Hamasdemonstrationen oder Türken- Umzüge in Janitscharen- Uniformen, „Juden ins Gas“- Gegröle, Übergriffe auf Christen, völlige Respektlosigkeit uns allen gegenüber, die überbordende Belastung unserer Sozialkassen- all das, lieber Basti, sind in ihrer Summe und Dimension längst nicht mehr „nur Randerscheinungen“, so wie Leute Deines Schlages es gerne glauben machen möchten.

Weißt Du, kleiner, etwas untersetzter, strubbeliger Basti- es nützt nichts, die Realität an seine Überzeugungen und Ideologien anzupassen, denn da wird Dir die olle Mutter Wahrheit irgendwann unwirsch in die knolligen Waden fahren, mein kleiner Prinz. Das tut dann ganz fest Aua und ich bin heute schon gespannt, wie der Komposit-Bogen des Dschingis- Khan, wie Ihr Euch herausreden wollt, wenn Eure gutmenschliche Naivität unser Land und weite Teile Europas in ein einziges Scheißhaus verwandelt hat und die zu recht wütenden Bürger Euch dann eventuell ans Leder wollen!

Basti! Es ist keine Schande, wenn man sich und anderen irgendwann eingesteht, dass man selbst jahrelang in einer völlig verblödeten Traumwelt vegetierte, in der nicht die Vernunft, sondern lieb gewonnene Ideologie das Regiment über die grauen Prinzen- Zellen führte. Wenn Du dazu zu eitel bist, was ich nicht glaube, denn wer eine solche Frisur spazieren trägt, ist nicht eitel, oder einfach zu festgefahren, dann muss ich Dich in Zukunft einfach für einen bornierten Gesangsclown halten, oder einen ausgemachten Sozialisten, der nicht bedenkt, dass auch er nur EINE Heimat hat.

Zivilisationsbruch im Konfirmanden- Anzug

Heiko Maas, der uns in dieser Plasbergsendung nicht den Abend in eine Sickergrube verwandelte, sieht in den muslimischen Pogromen der Sylvesternacht lediglich einen „zeitweiligen Zivilisationsbruch“, weil ja bisher auch eigentlich garnichts passiert ist. Heiko Maas ist nicht nur zynisch, dem eigenen Volk gegenüber misstrauischer als den in Horden marodierenden Straftätern aus Afrika und dem Morgenland, sondern er ist auch der unwürdigste Justizminister, den dieses geschlagene und gebeutelte Land jemals gesehen hat.

Dieser Mann rekrutiert in linksradikalen Kreisen, um die verständliche Wut des eigenen Volkes zu zensieren und droht seinen Landsleuten auch noch übers Radio mit Gefängnis, wenn diese sich über sein Sozialisten-Diktat hinwegsetzen sollten, während bestimmte Muslime nahezu unbehelligt Land und Leute malträtieren und Imame auch weiterhin „predigen“ dürfen, obwohl sie immer häufiger erkennen lassen, dass Sie auf unsere Kultur und unsere Gesetze einen Dreck geben. Einfach nur schäbig würde ich das nennen. Lieber Heiko!

Der „Zivilisationsbruch“ fand spätestens mit dem Regiment der Rot-Grünen Regierung unter Schröder seinen Anfang, einer Zeit, in der beinahe eine Millionen Ausländer zum nicht geringen Teil widerrechtlich eingebürgert wurden, eines unserer wichtigsten Sicherungssysteme, das „Ius Sanguinis“ außer Kraft gesetzt wurde, Masseneinwanderung zum staatlichen Ziel gekürt wurde und Leute aus linksradikalen Kreisen in höchste Staatsämter gelangten, weil praktischerweise der sehr sinnige „Radikalenerlaß“ aus den Gesetzeswerken getilgt wurde. Diese Ursünde hat den Weg dazu geebnet, dass uns heute im Stundentakt Horrormeldungen erreichen, die Zeugnis davon ablegen, dass unser schönes Land geradezu in die Hölle rast. Und dazu trägst Du, lieber Heiko in Deinem Konfirmandenanzug kräftig bei und das wird man Dir wohl nicht vergessen.

Nur gutmenschliche Phrasen

Die gesamte Sendung war geprägt von tausendmal gehörten, gutmenschlichen Phrasen, Geschichtchen, die an unsere Tränendrüsen appellieren sollten, weil irgendwelche Kopftuchmuslimas doch nur wollen, dass ihre Kinder hier eine Zukunft haben, ohne jedoch auch nur ein Jota von der Religion abzurücken, die diesen die Zukunft in ihren eigenen Ländern verbaute.

Die lügenmedientypische, unausgewogene Diskutanten- Auswahl sollte dafür sorgen, dass der Zuschauer vor allem politisch Korrektes zu hören bekommt- eine Propagandaveranstaltung und nichts weiter. Im Westen nichts Neues!

Klartext im Osten

Im Osten, zum Beispiel in Tschechien, sieht es im Umgang mit der Realität schon anders aus. Der Prager Kardinal Miloslav Vlk warnt vor einer jetzt anstehenden Islamisierung Europas und berichtet über die Falschheit und Verschlagenheit eines Imams in der Tschechei, dem er in intensiven Gesprächen, mit Mühe und Not Aussagen abrang, in denen dieser sich von gewissen Terroranschlägen distanzieren sollte.

Dem kam besagter Imam nur widerwillig nach, um einige Tage später in vom tschechischen Geheimdienst abgehörten „Predigten“ eben diese muslimischen Terroranschläge ausdrücklich zu loben. Dieser unglaubliche Vorgang fand in der westlichen Lügenpresse keinerlei Widerhall und wurde ebenso vertuscht, wie der Tod eines ungarischen Grenzsoldaten, der von einem „Flüchtling“ erstochen wurde. Man berichtete lieber über den „unglaublichen Gewaltausbruch“ einer ungarischen Kamerafrau, die einem „Flüchtling“ das Bein stellte, der sich der Festnahme durch ungarische Grenzschützer entziehen wollte.

Unsere Sozialisten- Gazetten machten einen solchen Wind um diese Lappalie, dass man dem Opfer in Spanien ad hoc eine Anstellung als Fußball- Schiedsrichter anbot. Verschwiegen hat das verlogene Medien- Konklomerat, das sich selbst für unschlagbar objektiv hält, dass man das „arme Opfer“ nur mit Mühe davon abhalten konnte, die Frau zusammenzuschlagen, was er sicherlich bestens gekonnt hätte, handelt es sich mutmaßlich bei diesem armen, verfolgten Refugee, namens Osama Abdul Mohsen, doch um einen „Kämpfer“ der al- Nusra- Front, eine der al-Qaida nahestehenden Terrormiliz. Auch diese Tatsache war unserer Lügenpresse keine Zeile wert, wohl aber jener Auslandspresse, deren Regierungen von unseren Lügenmedien gerne rechtsgerichtete Unausgewogenheit attestiert wird.

Ausnahmezustand ist doch normal

Indessen wir vor wachsender Terrorgefahr gewarnt und werden glasklare Pogrome und Massenübergriffe auf deutsche Bürger als „temporäre Zivilisationsbrüche“ verharmlost, als handele es sich, Naturgesetzen gleich, um eine unausweichliche, globale Menschheitsentwicklung und nicht etwa um die direkte Folge einer katastrophal ruinösen Einwanderungspolitik, die gezielt und gewollt betrieben wird von Leuten, die ihrem eigenen Volk und Land und auch anderen europäischen Nationen gegenüber keinerlei Verantwortungsgefühl verspüren, sondern stur ihrer sozialistischen Agenda folgen.

Was wir erlebt haben und wohl noch erleben werden, hat auch in Zukunft in Politik und Lügenpresse so gar nichts mit dem Islam zu tun und dem Überlegenheitsgefühl, das diese Religion schon kleinen Kindern einimpft und zu Aussagen und einem Selbstverständnis führt, das jeden halb zivilisierten Menschen erschaudern lassen muss. Rettungskräfte und Polizisten werden von muslimischen Jugendlichen und auch Erwachsenen angegriffen, verprügelt und gefährlich verletzt. Dennoch verlautbart die Lügenpresse, dass Ausländer, bzw. Muslime bei diesen Taten statistisch keine herausragende Rolle spielen, ganz so, als wären solche Vorgänge in Deutschland genauso Sitte und Brauch, wie Weihnachten oder Rauchen in der Öffentlichkeit.

Ja, liebe Lügenpresse- wir erlebten ja Massen- Antanzen, sexuelle Belästigung, Vergewaltigung, Raub; Diebstahl und Jagdszenen in deutschen Städten schon seit 1948 regelmäßig zu Sylvester. Das ist doch ganz normal, wenn Alkohol getrunken wird, wie jüngst auch ein Imam prognostizierte und jeweils eine Armlänge Abstand macht bürgerkriegsähnliche Zustände wieder zum kuscheligen, knallbunten „Wir sind eine Welt“ – Wohlfühl- Traumkonstrukt, das in den furzgeschwängerten Redaktionsstuben Eurer Sozialisten- Redaktionen, in den Hirnen kurzhaariger, männerhassender Kampflesben mit Doppelnamen und den Hinterzimmern der Berufspolitiker- Chargen halluziniert wird und mit dem Ihr uns dauerhaft penetriert, obwohl Ihr genauso seht wie wir, dass in muslimisch dominierten Ländern der Ausnahmezustand zum Alltag gehört.

Lüge und Betrug

Nicht nur, dass Ihr uns ununterbrochen belügt- Ihr betrügt uns auch noch. Die Polizei wurde von der Politik angewiesen, Straftaten von Asylbewerbern nicht zu verfolgen, um kein „falsches Bild“, oder vielmehr kein ungewolltes, strategisch ungünstiges Bild von „Flüchtlingen“ und Eurer verbrecherischen Politik entstehen zu lassen.

Wo bleibt hier eigentlich die sozialistische „Gleichheit“, oder wollt Ihr uns nun verkaufen, dass es diesen armen verfolgten Menschen einfach zusteht, sich an unserem Eigentum zu vergreifen und unsere Frauen zu belästigen, weil wir die Länder dieser Leute über Jahrhunderte angeblich nur ausgebeutet haben? Exakt diese Schwachsinns- Argumentation habe ich von Euresgleichen schon gehört und unseren Kindern erzählt Ihr diesen Hirnschiss spätestens in den Schulen.

Grenzschutz ist Kindermord

Ihr suggeriert, dass schon Forderungen nach gesicherten Grenzen, wie es für souveräne Staaten selbstverständlich ist, menschenverachtende, rechtsradikale Akte seien und jene, die dies fordern folgerichtig rechtradikal. Die Lügenpresse verdreht solche Forderungen so, als wolle die „rechtsextreme“ AfD nun „auf Kinder schießen. Das Bild, das vermittelt werden soll, ist das von kindermordenden Rechtsradikalen. Der verfassungskonforme Wunsch nach gesicherten Außengrenzen soll demzufolge ebenso verachtenswert sein, wie Zwangsprostitution und Sklaverei.

So muss dann auch, nach Meinung des linken Sigmar Gabriel, eine Partei vom Verfassungsschutz beobachtet werden, die diese Regierung zur Rückkehr auf den Boden der Gesetzgebung drängen will- eine Regierung, die eben jene Gesetze reihenweise gebrochen hat und weiterhin bricht. Eine paradoxe Situation, die dem Umstand geschuldet ist, dass Deutschland in die Hände von Sozialisten geriet, die offensichtlich nicht das Wohl der Deutschen und ihres Landes im Sinn haben- eine traurige Prognose, die auch schon von der US- amerikanischen Presse gestellt wurde.

Nach dieser linken Logik wären übrigens alle bundesdeutschen Kanzler potentielle Kindermörder gewesen, denn jeder von ihnen ließ unsere Grenzen von bewaffneten Grenzschützern bewachen. Es wird nun so getan, als wäre es ein unabänderliches Naturgesetz, dass Menschen aus meist vom Islam ruinierten Regionen den halben Globus durchwandern, durch viele sichere Länder hindurch, um in Deutschland einwandern zu können, nach dem Motto: Wenn Millionen kommen wollen, dann können wir halt nichts dagegen tun, sondern nur beunruhigt zusehen, die Chose aushalten und bezahlen. Damit gibt diese Regierung, unter Beifall der Lügenpresse und einiger Knallchargen aus dem Kulturleben die Souveränität unseres Landes auf und verschleudert das Eigentum und den Wohlstand der eigenen Bürger und zwar, ohne auch nur einmal Rücksprache mit dem Volk zu halten.

Deutschland fungiert heute de facto als globales Wohlfahrtsamt, welches das Eigentum des Volkes umverteilt- aber war das nicht immer schon Ziel der Sozialisten? Abschaffung der Nationen, Umverteilung von Eigentum, weltweites, sozialistisches Reglement, ohne auf nationale Eigenheiten Rücksicht nehmen zu müssen- der neue, geformte sozialistische Homunkulus? Auffallend ist jedenfalls, dass sich aktuelle Geschehnisse und Entwicklungen beinahe perfekt mit sozialistischen Zielen decken und ich nicht der einzige bin, der hier ums Verrecken an keinen Zufall glaubt!

Linksmediale Kinderopfer

Auch im Fall „Lisa“, der tausende Russlanddeutsche auf die Straßen trieb, sah sich die Lügenpresse nicht veranlasst, objektiv und verantwortungsvoll zu berichten, sondern stellte sich, obwohl angeblich frei und unabhängig, in den Dienst der Staatsraison, der an Ruhe und an Opium fürs Volk interessiert ist und nicht an Wahrheit, Recht und Gerechtigkeit. Vorschnell wurde verbreitet, dass an den Missbrauchs Vorwürfen „nichts dran“ und das Ganze ein „Fake“ gewesen sei. Lisa wurde bereits im August letzten Jahres von Erwachsenen missbraucht und jenes Verbrechen wurde sogar gefilmt.

Das dreizehnjährige Mädchen ist also bereits traumatisiert und geschädigt und auch der jüngste Vorfall im Januar ist keineswegs vollständig aufgeklärt. Lisa erhebt weiterhin Vorwürfe gegen den neunzehnjährigen Verdächtigen, der nun nicht mehr verdächtigt wird, weil seiner Aussage und der Aussage seiner Mutter mehr Glauben geschenkt wurde, als jener der Minderjährigen Lisa. Das ist die Faktenlage und die Lügenpresse macht daraus einen Freispruch, um den Eindruck zu erwecken, in unserem Lande wäre alles in bester Ordnung. Diese Strategie wurde auch schon im englischen Rotherham gefahren, wo es den Politisch verantwortlichen wichtiger war, ausländische Verbrecher zu schützen, als die Kinder des eigenen Volkes.

Faule Kompromisse und doppelter Boden

Die linke Riege, die unser Land regiert, hat nun einen Kompromiss gefunden. Den einen, und die Grenzen sind hier parteiübergreifend, ist der momentane Zuzug von Muslimen noch nicht genug und sie wollen das Ende unseres Landes jetzt sofort, indem sie es für unmenschlich halten, den Familiennachzug in irgendeiner Weise zu begrenzen, die anderen wollen den endgültigen Dammbruch erst in zwei Jahren. Dass dieser „Kompromiss“ schlicht und einfach bedeutet, dass schon in etwa vier Jahren um die Zwanzigmillionen Muslime in Deutschland leben, die ziemlich sicher Ansprüche an den Sozialstaat stellen, die wir noch sicherer unmöglich bezahlen können, die Omnipräsenz ihrer Religion verlangen und dieses Land sehr wahrscheinlich ebenso destabilisieren werden, wie sie es mit dem gesamten Nahen Osten getan haben, ist Vielen in dieser untergehenden Republik anscheinend noch nicht wirklich bewusst.

Dieser Kompromiss ist nichts anderes, als die Entscheidung dieser Regierung, Deutschland kulturell zu eliminieren, das Deutsche Volk zu verdrängen und ein muslimisch dominiertes Land inmitten Europas zu installieren. Hier vollendet sich nun, was von Sozialisten schon 1990 gefordert wurde: Wenn Deutschland wiedervereinigt wird, dann nicht als Nationalstaat, sondern als multikulturelle Gesellschaft! Daran haben seither Jene stetig gearbeitet, die uns „Pack“ nennen und sie werden es endgültig und unwiderruflich vollenden und zwar, ohne jemals das Volk um seine Zustimmung zu bitten, wenn wir ihnen nicht gehörig in die Parade fahren.

Rechts blinken, links abbiegen

Die Regierung weiß, dass Wahlen anstehen. Deshalb will man dem Volk vorgaukeln, dass diese Regierung nun wirkungsvoll etwas gegen die Katastrophe tun möchte, deren Entwicklung man gerade noch vor Wochen Frist aus Leibeskräften gefördert hatte und gegen die man bisher absolut nichts tun konnte. Die Lügenpresse und die Sozis aus SPD, Grünen, Linken und der Union sind da schon ehrlicher und zeigen „Gesicht“, indem sie klarmachen, dass wegen ihrer der Einwandererstrom nach Europa in Zukunft exakt so weitergehen kann und soll, wie 2015.

Das Ziel ist schließlich, so verschwörungstheoretisch es sich anhört, der Weltsozialismus, oder mit den Worten linker Gutmenschen „Gerechtigkeit für Alle, Um“fair“teilung, Gleichheit und Gerechtigkeit“. Und wenn der „heterosexuelle, weiße, reiche Mann“ nicht willens ist, den Großteil seines hart erarbeiteten Wohlstandes in die Dritte Welt zu transferieren, in Länder die seit Langem vom Islam in mittelalterlicher Geiselhaft gehalten werden, eine Religion, die gerade von Linken bei jeder sich bietenden Gelegenheit verteidigt wird, dann dürfen die Menschen dieser Welt eben hierher kommen und sich den Teil, der ihnen angeblich zusteht gleich vor Ort holen.

So werden uns weiterhin Horrorszenarien vorgegaukelt, die uns angeblich blühen, wenn wir die Grenzen schützen. Wir würden wirtschaftlich abgehängt, Pro- Asyl befürchtet ein Europa der Zäune, die Linke hält „Grenzschließungen“ für „nicht realisierbar“, Sigmar Gabriel behauptet :„Wir stecken in keiner Krise!“, Karneval kann nur noch unter so starkem Polizeischutz stattfinden, als käme der US-amerikanische Präsident zu Besuch, Karnevalsvereine bringen Asylanten das „Bützen“ bei, damit diese sich noch dreister an Frauen ranschmeißen können, Rettungskräfte können kein erhöhtes Auftreten ausländischer Gewalttäter bestätigen, obwohl sie noch einen Satz vorher eben dies beklagten. Es ist ja auch seit jeher Gang und Gäbe in Deutschland, dass Sanitäter zusammengeschlagen und an der Ausübung ihres Auftrags gehindert werden.

Hintern hoch!

Die große Volksverarsche geht also unvermindert, ja sogar intensiviert weiter und politische Kräfte, die diesen Irrsinn beenden möchten, werden als kindermordende Nazis vorgeführt, weil Wahlen vor der Tür stehen und einmal gestreute Gerüchte und glasklare Lügen leicht in die Köpfe der Leute gelangen und nur schwer entkräftet werden können, angesichts des links- medialen Trommelfeuers, dass der Verlogenheit der politischen Linken und keineswegs der Wahrheit geschuldet ist.

Alles beim Alten, keine Besserung in Sicht- außer das Volk kriegt den Hintern hoch, geht zur Wahl und hilft, das Land zu retten. In diesem Sinne-

Euer Alp Mar


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: