Was bedeutet Kommerz oder Kommerzrecht?

von OPPT

Seit einiger Zeit wird in den sozialen Medien, Foren und Blogs immer mehr von Kommerzrecht oder einfach kurz Kommerz geschrieben und gesprochen und dass es in der Interaktion mit der öffentlichen Hand wichtig ist und deine finanziellen Sorgen und Nöte lösen könnte, sofern du welche hast.

Was also ist dieser Kommerz und warum wird so viel hinter der Hand darüber gesprochen, ist aber in öffentlichen Medien fast nichts zu finden und wenn, dann wird fast ein Mysterium daraus gemacht.

Wir wollen versuchen, einen kleinen Einblick zu geben und mit Impulsen und Hinweisen den Weg für jede(n) Interessierte(n) bereiten, sich selbst intensiver damit zu befassen, sollte dies auch auf dem privaten individuellen Plan stehen.

Kommerzrecht in dem Sinne gibt es nicht. Im Kommerz finden eine ganze Reihe verschiedener Rechtsnormen ihre Anwendung, wie zum Beispiel das Seehandelsrecht, das maritime (Admiralitäts) Recht, Verwaltungsrecht oder Treuhand- und Erbrecht. Je nachdem, welche Art kommerzieller Handlungen oder Prozesse betrachtet und umgesetzt werden sollen, wird die eine oder andere Rechtsnorm bemüht. Doch meistens fließt das eine in das andere über, damit auch im System selbst die Energieflüsse nie zum Erliegen kommen. Dies ist die Rechtebasis ausschließlich für natürliche und juristische Personen.

Ein sehr wichtiges, vielleicht sogar das wichtigste Recht überhaupt ist das Naturrecht, das die Grundlage aller tatsächlich wirkenden Gesetze ist, wie Gravitationsgesetz, Gesetz des freien Falls, Resonanz- oder auch Spiegelgesetz. Naturrecht ist Naturgesetz, ist Natur. Hier wurde jetzt nur ein winzig kleiner Ausschnitt dargestellt, denn die Natur ist alles, Mensch, Tier, Pflanzen, Erde, Planet, Sonne, Galaxie, Universum, einfach alles. Und dies ist die einzige Rechtsebene für lebendige Menschen aus Fleisch und Blut, geistig-sittliche Wesen. Und diese Naturgesetze sind auch die Gesetze, die als einzige wirklich wirken. Alles andere, was uns das System vorgaukelt an sogenannten „Gesetzen“ und „Verordnungen“ sind lediglich Statuten oder AGBs für sein kommerzielles Wirken, für die Durchsetzung seiner Verträge.

Wenn wir uns betrachten, wie oft die sogenannten „Gesetze“ zum Beispiel in dem Wirtschafts-/Lizenz-/Kartellgebiet, das Deutschland genannt und von der BRD verwaltet wird, diese „Gesetze“ angepasst, geändert, gestrichen, erweitert, gekürzt usw. wurden und werden, teilweise sogar monatlich, dann könnte die Vermutung entstehen, dass sie etwas anderes sein müssen als „Ge“ – von außen gegeben und „setz(t)“ – festgesetzt, verankert, unumstößlich.

Vergleichen wir dieses Verhalten einmal mit den wirklichen Gesetzen, den Naturgesetzen (von außen -der Natur- gegeben und unumstößlich), wie oft die wohl angepasst und modifiziert werden, damit sie in die eingeschränkte Weltsicht der Wissenschaft passen? Garnicht! Da ist der Respekt vor der Schöpfung als Erzeuger von Gesetzen wohl viel zu groß.

Also was sind dann die sog. „Gesetze“ der BRD? Es sind Statuten, es sind Regeln, es sind Geschäftsbedingungen und die Firmen und Vereine, die sich Staaten, Regierungen und Behörden nennen (die EU ist auch lediglich ein privater Verein, dessen Vereinsmitglieder sich das Recht herausnehmen, über die europäischen Völker/Menschen zu bestimmen, so als wären sie deren Eigentum), können ihre Statuten so oft ändern und anpassen, wie sie wollen oder – wie das Erwachen und das Fragenstellen der erwachten lebendigen Menschen eine weitere Verschleierung der wahren Hintergründe und Zusammenhänge für die Aufrechterhaltung der Täuschung im Kommerz-System eben notwendig macht.

Alles Recht ist Vertrag und Vertrag ist Kommerz.
Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Wieso eigentlich Kommerz?

Lassen wir an dieser Stelle das System für ein paar Definitionen und Erklärungen zum Begriff Kommerz selbst zu Wort kommen:

Der Duden:
» Kommerz – französisch commerce < lateinisch commercium = Handel und Verkehr
1) Wirtschaft, Handel und Geschäftsverkehr
2) Gewinn; Profit[streben]Meyers Lexikon 1888, S. 983
» Kommerz (lat., franz. commerce), veralteter Ausdruck für Handel, Handelsverkehr, Umgang mit jemand, Unterredung. Vgl. Commercium.

Wikipedia
» Kommerz, ursprünglich „Geschäftsleben“ (von lat.: commercium, „Handel“, aus cum „mit(einander)“ und merx „Handelsgut“, über das frz. commerce) […];
Heute wird der Ausdruck meist abwertend im Sinne eines allein auf Gewinnerzielung gerichteten Interesses verwendet. Im Gegensatz dazu wird „nichtkommerziell“ als „ohne Gewinnerzielungsabsicht“ verwendet und oft als positives Merkmal für ehrenamtliche, uneigennützige oder lediglich kostendeckende Aktivitäten von Privatpersonen, Vereinen und Gruppierungen herausgestellt.

Spiegel-Online Thread 9778
» Weihnachten – nur noch Kommerz?
73 Milliarden Euro fließen in diesem Jahr während des Weihnachtsgeschäfts in die Kassen der deutschen Einzelhändler. Verkommt das christliche Fest zum Kommerz?

SZ-Online 08/2016
» „Fußball ist mittlerweile Kommerz, da führt kein Weg drumherum“
Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus sagt: Zitat „[…] Die Meisterschaft zählt vorrangig, eindeutig. Aber der Pokal ist schon deshalb wichtig, weil man – und das weiß man bei Dynamo nur zu gut – über diesen Weg sehr, sehr viel Geld einspielen kann. […]“

Rechtslexika, Rechtswörterbücher
Gablers Wirtschaftslexikon, irgendein Rechtslexikon im Internet oder auch Köblers Juristisches Wörterbuch gehen auf den Begriff Kommerz garnicht erst ein. Sie halten sich vermutlich etwas aus der Schusslinie, denn sonst müssten sie einen Weg finden, ihr eigenes System zu um(be)schreiben.

Nun, einerseits wird deutlich, dass sich Meyers Lexikon schon 1888 geirrt hatte mit seiner Beurteilung des Begriffes (man denke hierbei auch an E-Commerce) und andererseits wird bei den Recherchen offensichtlich, ob nun Handel, Geschäft, Sport oder Kultur, es geht beim Kommerz um Geld, manchmal um viel Geld, wie beim Fußball, Film oder in der okkulten Musik-Branche. Denn die andere Seite der Münze beschreibt nicht-kommerziell als gemeinnützig, wohltätig und nicht gewinnorientiert.

Wenn wir unter diesen Prämissen das Verhalten und „Handeln“ / „Verhandeln“ des Systems, des Staates und seiner Behörden betrachten, dann muss es aus dieser Sicht um reinen Kommerz gehen. Denn welche Dienstleistungen oder Dokumente, Anträge oder Beglaubigungen uns die Behörden auch immer „zur Verfügung“ stellen, ohne Geld (Gebühren, Steuern, Strafzahlungen, Vollstreckungen, Kontopfändungen usw.) läuft überhaupt nichts, bis auf wenige Ausnahmen nach Antragstellung.

Aber auch bei einem ANTRAG trägt die Unterschrift eines Menschen für seine Person auf einem Papier (An-trag) wieder etwas an die Bilanz der Behörde an – ein Wertpapier. Das Ergebnis – Bilanzverlängerung bei der Behörde – und dadurch weitere Kreditchancen bei den Banken. Denn der Staat hat ja nichts, er agiert komplett und alle weltweit mit – im Reorganisationskonkurs Kapitel 11 des United States Codes. Mit anderen Worten – der Staat ist Pleite und ist in einem ständigen knallharten kommerziellen Besorgungsgeschäft von FIAT-Geld, Buchgeld und anderen Mitteln, auch kommerziellen Wertpapieren, über seine Personen, die er extra dafür erschaffen hat.

Also ist die erste Staats-Doktrin die Beschaffung von Geld und ähnlichen Mitteln, die Erzeugung von zusätzlichem Gewinn, denn und obwohl – alles ist bereits im Voraus bezahlt. Hier dazu ein Beitrag auf unserem Portal:

Nachweis – ALLE deine Schulden sind VORAUS-BEZAHLT!

Wie das Spiel beginnt

Das ganze Spiel beginnt mit der Anmeldung / Registrierung des Namens von Tochter und/oder Sohn beim Standesamt durch Mutter und/oder Vater. Der Name wird also registriert, ein Kind wird geboren und Eltern bzw. Erziehungsberechtigte entstehen. Von da an sind Vater, Mutter, Sohn und Tochter nur noch seltene Fremdwörter im Sprachgebrauch des kompletten Personen-Rechts, denn zusammengefasst ist es dies – Personenrecht, Recht ausschließlich für natürliche und juristische Personen.

Durch Umsetzung des Cestui Que Vie Acts von 1666, wird das neu zu Wasser gelassene Schiff (Vessel) erst mal für verschollen erklärt und ist bis zum siebenten Lebensjahr fast noch lebendig, aber auch schon fast tot. Denn das Mädchen und/oder der Knabe wissen nichts von einer notwendigen Lebenderklärung und genauso wenig Mutter und Vater. Also ist der bürgerliche Tod fast schon besiegelt, nur noch eine Frage der Zeit (7 Jahre).

Doch die kommerziellen Aktivitäten, ausgelöst durch die Registrierung (regis = König) des oder der Nachkommen, sind bereits angelaufen. Ein oder mehrere Trusts auf den Namen und die Nummer (Geburtsurkunde / SV-Nummer) des Knaben oder Mädchens wurden erstellt, mit Buchwerten gefüllt, wertmäßig abhängig von Größe und Gewicht des neu geborenen Erdlings in Feinunzen Gold. Auch hier führt die Registrierung des neuen Schiffes (Vessels – Transportschiff – denn wir Menschen transportieren damit unsere Lebensenergie) zu einer Bilanzverlängerung in der doppelten Buchführung des Systems, einzig für den Erhalt neuer, nicht rückzahlbarer Kredite von den Banken.

Eigentlich ist dieser Trust nun vorhanden, um die zukünftig entstehenden Kosten der „neuen“ Person zu tragen und die im System erschaffenen Werte aufzunehmen, diese Werte in spekulative Höhen zu treiben, um an der Börse in Form verschiedener kommerzieller Wertpapiere auch genügend Gewinn zu erzeugen. Gewinn – doch für wen? Eigentlich doch für die zum Trust gehörende Person, denn der Staat ist als Treuhänder angetreten, die Treuhandsache Person zu verwalten und übergab den dabei erschaffenen „Eltern / Erziehungsberechtigten“ als Quittung die nummerierte Geburtsurkunde. Begünstigter in diesem Treuhandverhältnis sollte nun normalerweise die Person, also erst mal das „Kind“, dann der oder die „Jugendliche“ und später dann der/die AUSgelernte „Erwachsene“ sein auf dem Weg zum braven Systemsklaven im Hamsterrad des weltweiten Kommerzes.

Doch irgendwie scheint dies nicht wirklich so zu laufen. Im Gegenteil, es läuft scheinbar genau verkehrt herum, so wie eigentlich alles in diesem Kommerz-System. Da wir Menschen als Kapitän unseres Vessels, unseres Transportschiffs, nie gelernt haben, mit unserer Person im systemischen Kommerz richtig umzugehen, machen wir scheinbar alles falsch, denn wir sollen ständig für alles mögliche bezahlen, was wir garnicht ausgelöst haben, was wir in keinem Vertrag unterschrieben haben (oder doch und wir wissen es nur nicht?) und ständig will uns jemand anderes vorschreiben, wie wir zu leben, zu arbeiten, zu lernen, zu lieben und auch noch unsere sterblichen Überreste zur Ruhe zu legen haben. Aber genau darum geht es ja in der Treuhandschaft. Der Treuhänder entscheidet von nun an, was, wann, wo und wie mit der Treuhandsache geschieht. Vertrag ist Vertrag. Mutter und Vater haben dies in Unkenntnis und Täuschung über diesen Sachverhalt mit ihrer Unterschrift besiegelt.

Was wir da eigentlich wirklich ständig bezahlen sollen, was diese Rechnungen und/oder Verbindlichkeiten wirklich sind und wie sie eigentlich zu begleichen wären, nicht zu bezahlen – das erfahrt ihr dann, wenn ihr euch tiefgründig mit Kommerzwissen beschäftigt, sofern ihr auch wollt und könnt. Ihr werdet staunen, dass die Dinge ganz anders sind, als sie im ersten Blick erscheinen oder uns erklärt und /oder untergeschoben werden.

Auf unserer Seite über den Strohmann gibt es weitere Informationen.

Kommerz aus unserer Sicht

Wenn wir jetzt also Kommerz mal aus unserer Sicht betrachten und die Frage stellen: „Was mache ich nun damit?“ – dann wäre die Antwort und Chance für uns, in diesem kommerziellen Spiel aktiv als Spieler mitzumischen und nicht (mehr) als Hütchen hin und her geschoben zu werden. Es geht hierbei darum, die Spielregeln zu erlernen, um als Begünstigter in diesem Spiel um die Treuhand in eine bessere Position zu gelangen als bisher, ohne dabei der anderen Gegenseite (Vertragsgegner) oder irgendwem anderen sonst dabei zu schaden. Das ist ganz wichtig zu erkennen und zu verstehen, dass es zwischen lebendigen Menschen auf der Basis des Naturrechts nicht um Gewinner und Verlierer geht bzw. gehen sollte, sondern immer um den Gewinn, besser um den Nutzen für beide Seiten.

Dies wäre dann das neue Paradigma für uns Menschen, denn bisher ist das System zwar Treuhänder, aber durch Täuschung und Trickserei wiederum auch der Begünstigte, was so aber nicht richtig und das eigentliche wirkliche Problem ist, diese maßlose GIER nach Macht und Geld und sonstigen Privilegien auf der Basis zum Schaden der Menschen, die von dieser Täuschung, Trickserei und Betrügerei so überhaupt keine Ahnung haben im Treu und Glauben, dass „Vater Staat“ sich um alles kümmert, so wie er es auch immer wieder vorgibt, zu tun. Aber ganz weit gefehlt! Ganz weit!

Es liegt also an uns, diese Spielregeln zu erlernen und damit wieder zum/zur Begünstigten zu werden. Doch diese Spielregeln, das Erlernen des Kommerzrechts, dürfen nicht in der Öffentlichkeit mitgeteilt werden. Dies darf nur im Privaten und streng Vertraulichen, von Mensch zu Mensch also, weitergegeben werden. Und wenn doch, dann sollte man diesem besser nicht Trauen!

Dieses Wissen hat nichts auf öffentlichen Websites oder Social Media-Portalen oder PDF-Dateien zum freien Download zu suchen, wie es teilweise angeboten wird. Denn viele sind noch nicht bereit, dieses neue Wissen aufnehmen und sich von seinen gewohnten Privilegien im System zu trennen. Und das System lernt mit, beobachtet die Szene und die Veröffentlichungen, wer sich an die Regeln hält und wer nicht und baut gegebenenfalls weitere neue Fallen, Erschwernisse und Spielebenen ein, die das Erreichen des Zieles deutlich deutlich schwieriger machen.

Viele Menschen sind noch abhängig, berauscht und verführt von den öffentlichen Massenmedien, deren Auftrag es nicht ist, die Wahrheit zu ergründen und zu präsentieren, den Schleier zu lüften und die täglichen Treuhandverbrechen an den Werten der Menschen aufzudecken. Ganz im Gegenteil. Sie tragen wesentlich zur Programmierung der leichtgläubigen Menschen auf der Basis von mind control (Gedankenkontrolle) bei und halten damit das korrupte, natur- und menschenfeindliche kommerzielle System am Leben. Denn sie profitieren sehr von den Privilegien gefüllter Kreditkarten und Bankkonten, die sie für ihr Schweigen, ihre Lügen, Verschleierungen und Hassreportagen erhalten. Sie profitieren auch von dem Geschäft mit der Angst, denn Frieden, die Schönheit des Planeten und die natürliche und gesunde Lebensweise finden in ihrem Programm keinen nennenswerten Raum. Das Leben weltweit scheint nur aus Krieg, Mord, Verbrechen und neuerdings auch aus „Reichsbürgern“ zu bestehen.

Zum Beispiel könntet ihr in einem privaten Kommerzkurs, bei dem ihr nach einiger Zeit der Neuprogrammierung in eurem Geist die Regeln und Instrumente im Kommerz kennen und anwenden lernt, an dieses Wissen gelangen. Aber auch durch eure eigenen und gezielten Recherchen. Nehmt euer Leben wieder selbst in die Hand und verlasst euch nicht mehr auf andere, die vorgeben, alles für euch zu tun, jedoch auf der Basis des Aufgebens aller eurer von Natur aus gegebenen Rechte (natürliche Rechte) zugunsten einiger weniger fiktionaler Rechte auf Schutz, Technologie und Versicherung und sonstiger Privilegien im Gegensatz zu einer riesigen Menge an Pflichten. Und die wenigen verbliebenen Rechte nehmen sie euch auch noch, wenn ihr euch nicht (mehr) an ihre Regeln haltet. Also, es liegt an euch selbst. Werdet euch wieder bewusst, dass ihr der höchste Wert auf diesem Planeten seid und ihr bzw. wir als Gläubiger dieses Systems das Sagen haben. Wir stützen das System mit unserer Lebensenergie, wir sind die wahren Kreditoren und Investoren – sie verbrauchen nur, aber erschaffen keine Werte.

Erwartet bitte nicht, dass wir euch das Wissen und die „Geheimnisse“ um den Kommerz hier auf dem Portal öffentlich preisgeben. Es liegt an euch selbst, einen Weg zu diesem Wissen zu finden. Wenn der Schüler bereits ist, erscheint der Lehrer.

Wir sind allerdings gern bereit, diverse Tipps und Hinweise zu geben.

Weiterführende Links:
Kommerz – wo Arroganz zu krimineller Energie wird
Was ist der Strohmann
Nachweis – ALLE deine Schulden sind VORAUS-BEZAHLT!
Strafzettel und Forderungen bezahlen mit Akzeptiert als Wert


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: