Zionismus aus UdSSR Sicht

Obwohl ein Grossteil der Revolutionäre um Lenin atheistische Juden waren, etwa 80%, waren sie nicht sonderlich von den Zionisten erbaut. Immerhin bekamen Trotzki und seine Mordbuben Geld für die Revolution von dem selben jüdischen Bankiers die hier so kritisiert werden. Schiff, dessen Urahnen mit dem Stammvater der Rothschild Dynastie, in der Judengasse sein Imperium begründeten, war der Hauptsponsor.

Darüber schweigt sich dieser sowjetische Propagandafilm natürlich geflissentlich aus.

Ich lade nur den ersten Teil hoch, da er die Hauptproblematik des Judentums für die Menschheit und die Juden selbst, ihr fanatischer Irrglaube und Auserwähltheitswahn, dennoch gut beleuchtet. Wohl bekommt es!

Hier ist die komplette Dokumentation:
Das Geheime und Offensichtliche


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren: