Clicky

Zusammenhänge erkennen: Reichsbürger

von

Dem zunehmend aufgeklärten Bürger (meist erst nahe dem 30. Lebensjahr) sind mittlerweile die Zusammenhänge bewusst, die mit dem Satz “Eine Sau durch das Dorf treiben” im Zusammenhang von der Propagandapresse und dessen linken Mob bestehen.

Das heißt, wenn besagte Sau durch das Dorf getrieben wird, dient es einer politischen Agenda und tritt immer dann auf, wenn besagte Sau entweder nahe der Wahrheit war oder als Ablenkung von der Wahrheit dienen soll. Die linken Schreiberlinke haben es immer noch nicht verstanden, dass man unliebsame Themen besser verschweigt, als sie mit Propaganda zum Stadtgespräch zu machen. Je lauter die Hunde bellen, desto eher werden die Nachbarn wach.

Die Diskussion um die deutschen Souveränität ist nicht neu. Sie war nur nie Teil der öffentlichen Debatte, da die Bürger mangels Aufklärung davon ausgingen, dass das Thema seit 1990 vom Tisch wäre. Mancher verschließt sich bis heute dem Offensichtlichen. Doch dieser Tage kam in zunehmender Weise das Thema wieder in die öffentliche Debatte, sprich an den Stammtisch, da viele Bürger Zusammenhänge zwischen der aktuellen geopolitischen Lage und der irrationalen Politik der BRD erkennen.

Warum handelt die BRD nicht im deutschen Interesse und tut, wie es ihr die USA befielt? Das Souveränitätsthema ist dabei die unausweichliche Folge. Recherchiert man zu dem Thema, wird man  abhängig vom der Menge und Interpretation der Informationen, mehr oder weniger auf ähnliche Schlüsse kommen, wie andere.

Nun hat selbstredend der politische Apparat diese Entwicklung mitbekommen. Spätestens dann, seitdem verschiedenste öffentliche Demonstrationen (linksorientierte ausgenommen) das Thema wieder öffentlich machten und auch Größen wie Xavier Naidoo öffentliche die Lage skizzierten [1]. Selbst Politiker, wie Gregor Gysi fangen an zu recherchieren [2]. In alternativen Medien wurde das Thema sofort diskutiert und lieferte mal mehr mal weniger breite Informationen [3]. In Summe war man aber sehr gut informiert.

Das politische Regime der BRD erzitterte und setzte seine Medien-Huren auf das Thema an und mit deren Propaganda setzte sich auf der linke Mob in Marsch. Hier wurde die “Reichsbürgerbewegung” geschaffen. Die Reichsbürger, wie sie die Propaganda nennt, sind im Grunde alle über die Souveränitätslage Deutschlands aufgeklärte Bürger, die ihr Wissen verbreiten.

Natürlich kommt der Begriff des Deutschen Reiches vor, denn 1 und 1 ist nun einmal 2. Die Bluthunde hatten hier sofort ein gefundenes Fressen. Deutsches Reich? Nazi! Natürlich macht sich, wie wir es gewohnt sind, die Propandapresse nicht die Mühe irgend etwas zu recherchieren und über historischen und juristischen Hintergründe anhand von Fachleuten aufzuklären. Allenfalls kopiert man Lügenpedia. Der linke Schreiberling setzt sofort neurotisch zum Gegenangriff an.

Deutschland dürfte das einzige Land sein, welches gegen seine Freiheit kämpft.

Das ist aber nicht vollends korrekt. Es ist die Systempropaganda genannte “Presse”, die natürlich zusammen mit dem linken Mob das System schützt, an dessen Pfeilern die aufgeklärten und freiheitsliebenden Bürger gerade sägen. Zu erkennen daran, dass man eben keine landesweiten Bürgerversammlungen oder öffentlichen Expertengespräche ansetzt, um das Thema zu debattieren.

Wenn schon, dann holt man systemtreue pseudo-intellektuelle in Runden, wo man am Ende die Aussagen auf “Alles Quatsch” und “So etwas erzählen nur Rechtsextreme und Feinde der freiheitlich demokratischen Grundordnung” summieren kann.

Ganzheitlich differenzierte Betrachtung – Fehlanzeige. Sondern, man stürmt sofort auf die Systemkritiker los. Dies ist immer ein deutliches Zeichen, dass man der Wahrheit auf der Spur ist und diese Wahrheit bedeutend ist.

Das System hat Angst, wer Angst hat fürchtet die Wahrheit und wer die Wahrheit fürchtet lügt. Je härter also auf Meinungen eingeprügelt wird, desto bedeutender sind sie für eine Machtstruktur. Man muss nur auf die Wortwahl achten. Verteidigt werden immer nur Phrasen wie “freiheitlich demokratische Grundordnung” – was immer das auch sei, niemand kann es definieren oder empirisch als Existent belegen. Nie das Volk.

Wann hat jemand das letzte Mal Presse oder Politik sagen hören, es ginge hier um das Interesse des deutschen Volkes? Es geht immer nur um das Interesse von Konstruktionen. Irgendwann kommen sie dann wenigstens mit dem “öffentlichen Frieden”. Aber was gefährdet diesen? Doch sicher nicht, wenn man zu öffentlichen Debatten auf friedlichem Wege aufruft. Das tut die Presse nicht. Sie hält den Deckel drauf, denunziert und DAS bringt den Unmut der Bürger und stört den Frieden.

In Presse und Politik sitzen charakterliche und intellektuelle Versager.

Die BRD ist wichtig. Nicht für das deutsche Volk, sondern als Sicherung jener Mächte, die Deutschland vernichteten [4]. Die BRD ist deren Verwalter über Deutschland und der Garant, dass sie die Kontrolle über die Deutschen behalten. Nämlich dafür zu sorgen, dass Deutschland kein unabhängiger Nationalstaat wird, der im deutschen Interesse wirkt. Denn das deutschen Interesse ist meist nicht das Interesse jener Mächt, die gerade über die Welt marodieren. Beispielsweise ein Bündnis mit Russland oder befriedene Politik im Nahen Osten, beispielsweise über den Deutschland wohlgesonnen Iran [5].

Auch der deutsche Ruf in Südamerika ist so übel nicht. China hätte auch sehr großes Interesse an Zusammenarbeit. Das russische nationale Interesse ist eng an das deutsche nationale Interesse gebunden. Sie bedingen sich faktisch. Einerseits, weil die USA über Ramstein ihr Kriege führt. Andererseits, weil der gegen Russland gerichtete Raktenschild, der Russlands nationale Sicherheit gefährdet, in Ramstein kontrolliert wird.

Auch für andere Länder gelten diese Muster. Ohne Ramstein wären die US Kriege im Nahen Osten unmöglich. Ohne die Drohnen-Steuerung in Leipzig müssten sich die Kinder in Pakistan nicht mehr verstecken, wenn sie etwas am Himmel fliegen sehen.

Wird das Muster deutlich? Das sind alles die Ländern, in denen oder gegen die die USA auf die eine oder andere Weise zum Schaden derer interveniert. Das deutsche Interesse nach Souveränität ist eng geknüpft an das Interesse anderer Ländern nach Frieden und Freiheit vor der globalen US Tyrannei. Das fortbestehende Besatzungsrecht in Deutschland liegt dem zugrunde.

Sowohl die BRD als Administration; wie die Presse, die unter dem “Rundfunkstaatsvertrag” läuft, der ebenso von jenen Siegermächten geschaffen wurde; wie auch jene Linken in Deutschland, sind die Verwalter Deutschlands im Namen der Siegermächte.

Man muss eines verstehen: Die Alliierten sind die, die seit 1945 auf der ganzen Welt illegale Angriffskriege führen. Nur nennen sich diese Alliierten heute “NATO”. Das System in Deutschland bildet eine Einheit in ihrem Namen: Von den Siegermächten, über die BRD, durch die Presse, zu den Linken.

Die Linken schlagen alles nieder, was sich nach der Reeducation noch national ermannt, damit es ja nie zu einer deutschen nationalen Befreiungsbewegung kommt. Entweder denunzieren sie, rufen zur Verfolgung auf oder nehmen die Exekutive wie üblich selbst in die Hand. Die Presse erzieht und markiert die Ziele für die Linken oder hetzt die Bürger gegeneinander und die BRD führt die nötige Politik und Gesetze.

Die Deutschen machen sie keine Vorstellung, was geschehen würde, wenn Deutschland einen souveränen Staat Wiederrichten würde. Den USA stehen bei dem Gedanken schon die Schweißperlen auf der Stirn:

Es fällt nicht umsonst die Masseninvasion mit der Zunahme der Aufklärung der Deutschen um dieses Thema zusammen. Merkel hat nicht ohne Grund den Befehl gegeben, gerade alles nach Deutschland zu holen.

Merkel ist der Aufseher der BRD im Namen der Alliierten.

Die gesamte Bundesregierung ist es. Nur über die BRD ist es den Siegermächten möglich derlei zu betreiben. Unter der Oberfläche schlummern noch Mittel, von denen die Deutschen noch keine Vorstellung haben.

Wenn beispielsweise die BRD den Ausnahmezustand ausruft in einem Land, welches noch unter Besatzungsrecht steht [6], dann heißt dass die Alliierten haben in Deutschland offiziell wieder die Hoheit. Genug Truppen haben sie hier und die UN (faktisch die Alliierten) werden dann sehr schnell die nötigen Maßnahmen bewilligen. Die fortbestehende Feinstaatenklausel [6] in der alliierten Charta (auch UN Charta) erlaubt es jeder Macht in Deutschland ohne Mandat einzumarschieren. Polen und Frankreich warten nur darauf.

Dies ist der Hintergrund des gerade jetzt aufkommenden Kampfes gegen die sogenannen “Reichsbürger”.

Die Politik wird auch nicht davor zurückschrecken Übergriffe zu fingieren, um die Jagd-Saison zu eröffnen. Wie immer werden die weniger gebildeten Bürger, die von gar nichts eine Ahnung haben (meist alles unter 30 und jünger) dem Ruf folgen und ihre eigenen Mitmenschen verfolgen, die nichts anderes, als Freiheit für Deutschland fordern.

Quellen:

[1] https://www.youtube.com/watch?v=3ahGS07UP4w

[2] https://www.youtube.com/watch?v=A-dC3xiYM6A

[3] https://www.youtube.com/watch?v=EmOUW7HNHXM

[4] https://www.youtube.com/watch?v=BHsBA96l8_Y

[5] https://www.youtube.com/watch?v=RLTWBGCFDOA

[6] https://deutscherfreigeist.wordpress.com/souveranitat-und-rechtsstaatlichkeit-in-deutschland/


Quelle und Kommentare hier:
Print Friendly, PDF & Email